Deutschland: Jadebusen

  • Rik Fiddicke
 • Publiziert vor 17 Jahren

Gespeist mit Muttermilch aus der Nordsee, schmiegt sich der Jadebusen links der Weser in die flache Weite Ostfrieslands. Wenn die Flut kommt und er prall gefüllt ist, saugen vom Neuharlingersiel über Wilhelmshaven bis zur Eckwarderhörne surfgeile Windsurfer an ihm. Der deutsche Worldcupper Rik Fiddicke aus Oldenburg gehört zu den Sprösslingen, die am Jadebusen groß und stark geworden sind. In surf verrät der Friese, wo man so richtig satt wird.

Ostfriesland – das klingt für den Nicht-Friesen nach Tee, Deichen, weitem, grünem, flachem Land, Schafen und Otto. Der Nordwesten Deutschlands liegt im surferischen Schatten der bekannten Ostfriesischen Inseln und Topspots in Schleswig-Holstein. Als guter Spot für Freeride oder Freestyle-Sessions wird er nur selten wahrgenommen – zu Unrecht. Zu einer der besten Regionen in Ostfriesland zählt der Jadebusen. Die blaue Rundung entstand durch eine kräftige Sturmflut und bildet eine seenartige Bucht mit einem engen Durchlauf zur Nordsee. Wegen der günstig verlaufenden Uferlinie des Jadebusens findet man für fast alle Windrichtungen schnell einen Spot, der funktioniert.

Diese Spots findet ihr im Revier Guide:

Wilhelmshaven Südstrand, Hooksiel, Neuharlingersiel, Eckwarderhörne, Dangast

Themen: DeutschlandDownloadSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Spot Guide Jadebusen

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gabelbäume 2004

    20.04.2005Beim Gabelkauf hat man oft das gleiche Problem wie bei einem Sechs-Gänge-Menü: Da liegt ein Haufen Gabeln, eigentlich sehen alle gleich aus und trotzdem kann man die falsche ...

  • Kroatien: Kvarner Bucht

    20.03.2010Kroatiens Norden gehört zu den letzten weißen Flecken auf Europas Surflandkarte – anders lassen sich die vielen ungesurften Spots wohl kaum erklären. Vom Anfänger bis hin zum ...

  • Deutschland: City-Spot Kiel

    16.08.2007Kieler Surfer können sich ja ohnehin nicht über einen Mangel an Homespots beschweren. Im Umkreis von einer Stunde erreichen sie gut ein dutzend Reviere für fast jede Windrichtung. ...

  • The Plum

    22.08.2008Er schmeckt süß wie eine Pflaume, aber nur wer ihn steht. Erfinder Phil Horrocks aus England ist wahrlich keine Pflaume. Er ist einer der wenigen, der diese Kreation gestanden ...

  • Deutschland: Schönberger Strand

    21.06.2010Für den internationalen Jetset ist es völlig normal, zwischen den Kontinenten hin und her zu pendeln. Für die Surfer in Schönberg auch. Wenn sie wollen, können sie täglich von ...

  • Helge Wilkens

    23.04.2009Ist das Glas halb leer oder ist es halb voll? Nörgler würden bei der Karriere von Helge sagen: „Halb leer – immer nur Zweiter hinter Flessi.“ Aber seit Jahren als ...

  • Freeridesegel 7,0 ohne Camber 2007

    06.02.2008Camberlose Segel verzichten auf den Ballast der sperrigen Profilspangen und auf breite Masttaschen. Bis etwa sieben Quadratmeter bieten sie annähernd die gleiche Leistung wie ...

  • JP-Australia Slalom VI 68 Pro

    20.03.2010Der JP Slalom wirkt im Feld recht bullig und ist bis in den Mittelwindbereich das leistungsstärkste Board. Bei Topspeedbedingungen sind schwerere Surfer ab gut 80 Kilo dann besser ...

  • Salomraceboards 2005

    20.09.2005Slalom-Rennbretter sind die kompromisslos aufgemotzten Dragster der Surfszene. Doch wer so viel Power beherrscht, hat die linke Spur für sich. Wir haben die wichtigsten Einheizer ...