Deutschland: Meldorf

  • reemedia
 • Publiziert vor 15 Jahren

Ein Nordseespot ohne Ebbe und Flut, von grüner Wiese umrahmt und das noch direkt vor des Hamburgers Haustür – manch einer bleibt hier jedes Wochenende hängen, ein paar fahren stur daran vorbei. Vielleicht ist der Spot schon zu schön, um „Everybodies Darling“ zu sein.

An Meldorf scheiden sich die Geister. Für manche ist es der Top-Spot, andere machen einen großen Bogen um den Binnenspot direkt hinterm Deich. Freestyle-Champ André Paskowski sieht den Spot an windigen Tagen als erste Wahl, auch weil es dort selten richtig voll wird. Für Surffilmer Basti Dörr ist Meldorf ein „geiler Spot“, an dem er bei einfachen Bedingungen „richtig Gas geben kann.“ Praktisch dabei: Von Hamburg ist man in einer knappen Stunde am Wasser. Die Fans lieben ihren Koog vor allem aus zwei Gründen: Er ist überwiegend stehtief, angefangen von Bereichen mit gerade mal 20 Zentimetern bis hin zum brusttiefen Wasser, überwiegend jedoch perfekt hüfttief. Lediglich in der Mitte sollte man den Wasserstart beherrschen. Doch wer will schon genau in der Mitte des Sees umdrehen?

Alles über Meldorf findet Ihr im gratis PDF-Download.

Themen: DeutschlandDownloadSurfspotsWavespots

  • 0,00 €
    Spot Guide Meldorf

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kopie von: F2 Vibe 84

    30.05.2009Ein äußerst komfortables, angenehm gedämpftes und einfach zu fahrendes Board für Freestyle und Freeride und eher gelegentliche Ausflüge in die Welle.

  • Freeridesegel 7,5 mit Camber 2007

    06.02.2008Über sieben Quadratmeter sind Freeridesegel mit zwei Cambern besonders beliebt. Der gute Grund: Sie funktionieren bei böigem Leichtwind ohne umzutrimmen in einer breiten Windrange ...

  • Erste Hilfe

    27.10.2005Brett- und Segelreparatur: Das Material kommt meist nicht unbeschadet davon, wenn du deinen ersten Gleitrausch auf der Brettnase oder den Loopversuch wieder mal mit ...

  • Spanien: Formentera

    13.03.2006Abgesehen von zwei zarten Hochebenen ist die kleine Schwester Ibizas flach wie ein Brett und mit nur 82 Quadratmetern den anderen Balearen-Inseln flächenmäßig deutlich unterlegen. ...

  • Tabou Twister 100 TE

    20.10.2009Ein Board der Extreme: Drehfreudig, springt aus dem Nichts – dann aber lieber flach weg als hoch – slidet super schnell und dynamisch. Der Shape und die kleinen Finnen benötigen ...

  • Taka

    31.12.2010Taka Kamaguchi, ein Japaner, produzierte aus Versehen bei einem Cutback einen Spinout. Durch den Wellenschub kam er ins sliden, der Taka war geboren. Will ein Worldcupper heute im ...

  • Freeridesegel 7,0 ohne Camber 2007

    06.02.2008Camberlose Segel verzichten auf den Ballast der sperrigen Profilspangen und auf breite Masttaschen. Bis etwa sieben Quadratmeter bieten sie annähernd die gleiche Leistung wie ...

  • Neopren-Zubehör

    03.03.2009Wenn die Temperaturen in den Keller sinken, hängen die mitteleuropäischen Windsurfer ihren Neoprenanzug an den Nagel und warten auf wärmere Zeiten. Alle? Aber nein: Ein ...

  • Freeride 150 gegen Freerace 150 2003

    01.04.2005Auf 150-Liter-Boards werden Slalomrennen gewonnen und erste Erfahrungen im Trapezsurfen gesammelt. Darauf wird die Halse gelernt und in Perfektion um die Boje gecarvt. Mit diesen ...