Deutschland: Oortkatensee

  • Harro Schöttler
 • Publiziert vor 16 Jahren

Um die Elbe mit einem Damm zu sichern, wurde im Umland kräftig Erdreich ausgebaggert. So entstand der Hohendeicher See – direkt vor den Toren Hamburgs. Eigentlich wird er aber Oortkatensee, unter Surfern auch nur liebevoll Otti, genannt. Er ist heute als Feierabendrevier noch genauso beliebt wie in den Siebzigern für die ersten Versuche der Stehsegler.

Es ist normaler Mittwochmittag im Mai, es weht am Flughafen wie die Hölle, doch der Job zwingt einen bis 15 Uhr an den Schreibtisch. Also keine Chance mehr, schnell an die Ost- oder die Nordsee hochzudüsen. Da man morgens vorbildlich umweltfreundlich mit Bus und Bahn ins Büro gefahren ist, reicht auch die Zeit nicht mehr aus, um im Feierabendstau nach Hause zu fahren, das ganze Equipment aufzuladen und dann wieder loszuheizen. Während die meisten jetzt frustriert wären, greift der pfiffige Hamburger in seinen Büroschrank, schnappt sich Neo und Trapez, schaut noch kurz in die Geldbörse, ob die Jahreskarte von Windsurfing Hamburg drin ist, macht zeitig Feierabend und fährt mit der Buslinie 120 vom Hamburger Hauptbahnhof an den Oortkatensee, der eigentlich immer nur Ottisee genannt wird.

Alle Info über den Oortkatensee findet ihr im gratis PDF-Download.

Themen: DeutschlandDownloadSurfspotsWavespots

  • 0,00 €
    Oortkatensee

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • RRD WaveCult X-Tech 75

    20.01.2010Der WaveCult entpuppte sich als einfach zu fahrendes Allround-Waveboard, das in fast allen Bedingungen funktioniert. Aufgrund seiner tollen Gleiteigenschaften und Kontrolle dürfte ...

  • Ägypten: Zaafarana

    27.04.2008Einfach, einsam und staubig an Land – windig, arschglatt und warm auf dem Wasser. Zaafarana, nahe dem berühmten Paulus-Kloster zwischen Kairo und Hurghada gelegen, ist etwas für ...

  • Freestyle-Waveboards 85

    02.08.2007Ob Frontloop oder Shaka, dein erster kleiner Hüpfer oder ein Air Taka – irgendwie will jeder mal die Finne lüften. Und dafür findet man unter den Freestyle-Waveboards für jedes ...

  • Josh Angulo

    22.01.2010Alles oder Nichts – Beim Worldcup auf Sylt wurde er 2009 zum zweiten Mal Weltmeister in der Welle und erklärte noch am Strand seinen Rücktritt. Josh Angulo ist kein Zauderer, ...

  • Österreich: Tauernmoossee

    05.07.2007Normal gehen Windsurfer auf Meereshöhe ihrer Leidenschaft nach: Maui, Gran Canaria, Cabarete, dort werden Rekorde gebrochen und neue Manöver erfunden. Der Slowene Tine Slabe, ...

  • Fanatic Shark 135 Ltd

    20.05.2010Der neue Shark ist leistungsstärker denn je und wirkt in der LTD-Bauweise sehr leichtfüßig. Ein guter, schneller Gleiter, der sowohl den Aufsteiger bedient als auch den Hobbyracer ...

  • Victor Fernandez

    30.01.2011Im dritten Anlauf hat er es endlich geschafft – nach zwei Vizemeisterschaften ist Victor Fernandez PWA Wave-Weltmeister 2010. Und fast alle Kollegen finden: Er hat es verdient. ...

  • Deutschland: Großes Meer (Leserspot)

    14.05.2004Guiseppe Ippolito liebt das Große Meer. Aber nicht etwa das Mittel-, Rote- oder Schwarze Meer. Nein, Guiseppes Herz schlägt für einen Binnensee mitten in Ostfriesland. Kein ...

  • Griechenland: Lefkas

    08.07.2002Lefkas – Windgarant im Ionischen Meer 20 Jahre irrte Odysseus nach dem Sieg bei Troja durchs Ionische Meer, ehe er seine Penelope wieder in die Arme schließen konnte. Eine ...