Deutschland: Rügen

  • Claudio Koch
 • Publiziert vor 11 Jahren

Auf Rügen scheint die Sonne öfter. Die Insel vor der pommerschen Ostseeküste kann angeblich 30 Prozent mehr Sonnenstunden als das übrige Deutschland aufweisen. Die größte deutsche Insel ist Rügen sowieso und Einwohner wie Reiseführer konnten sich darauf einigen, dass sie auch die schönste sein soll. Alles uninteressant! Wir wollen wissen: Was taugt das Eiland als Surfrevier?

Ein optisches Highlight auf Rügen – das Seebad Sellin

Rügen hat auf jeden Fall mehr zu bieten als Kreidemännchen, Rügenpötte und schneeweiße Strände. Denn nicht viele deutsche Inseln können auf ein so großes Repertoire an verschiedenen Surfspots zurückgreifen. Je nach Windrichtung, Könnensstufe und Vorlieben findet man verschiedene Surfreviere wie Sand am Meer. Und glaubt man der Windstatistik, kommt man ohnehin kaum an der Ostseeinsel vorbei. Tage, an denen es südlich von Rügen mehr pustet sind selten. Etwas weiter zu fahren lohnt sich also, sofern die Wettervorhersagen auf Wind an der deutschen Ostsee deuten. Im Prinzip lässt sich sagen: Je weiter man nach Norden kommt, desto stärker bläst es auch. Besonders ein paar Boddenreviere wie beispielsweise Dranske oder Wiek verfügen zusätzlich noch über einen Düseneffekt, wodurch der Wind nochmal um einiges zulegen kann. Den Spotguide Rügen mit nachfolgenden Surfspots lesen Sie als PDF-Download.

Der wohl beliebteste Wavespot auf Rügen bei Nordost-Wind: Florian Jung in der Welle vor Neu-Mukran

Christian Koch beim Freestylen in Groß Banzelvitz. Der Spot liegt am großen Jasmunder Bodden und ist durch das hügelige Hinterland nur bei Ostwind zu empfehlen.

(1) Altefähr (2) Suhrendorf (3) Schaprode (4)Lietzow (5) Rosengarten (6) Neuhof (7) Dranske (8) Wiek (9) Hiddensee (10) Kreptitz (11) Nordstrand (12) Juliusru (13) Neu-Mukran (14) Prora (15) Baabe (16) Lobbe (17) Thiessow (18/19) Alt-/Neureddevitz (20) Grabow  

Themen: DeutschlandDownloadSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Spot Guide Rügen

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard Kode 94 WoodCarbon

    15.03.2012surf-Empfehlung: Für manöverorientierte Surfer mit gehobenem Fahrkönnen, die bereits springen können und häufiger halsen als wasserstarten. Für Surfer, die sich zwischen Freeride ...

  • Mistral Style 85 RD

    30.05.2009Der Mistral ist ein klarer Tipp für alle Freestyler, die vor allem Springen und Sliden wollen. Das kann der Mistral wie kein zweites Board der Gruppe. Obendrein beschleunigt das ...

  • Hawaii: Molokai

    19.05.2008Im Sandwich zwischen Diamond Head (Oahu) und Hookipa (Maui) liegt die Insel Molokai. An ihrer Westküste reißt die zweitstärkste Strömung der Welt – der Molokai Express. Hier ...

  • Tschechien: Moldaustausee

    10.08.2006Stau Richtung Norden, Stau Richtung Süden. Ein Windsurftrip am Wochenende kann schon mal zur Odyssee auf der Autobahn ausarten. Eine gute Alternative stellt der Moldaustausee in ...

  • Deutschland: Spot Guide Sylt

    12.02.2021Auflandig, martialisch, chaotisch – so stellen sich Windsurfer Sylt vor. Schuld ist der Worldcup, der seit 1984 stattfand. Lina Erpenstein wollte die Insel mal abseits des ...

  • Severne S-1 4,7

    20.03.2011Das S-1 ist ein reinrassiges Wavesegel. Nicht das druckvollste, aber absolut neutral und super handlich, dabei sehr leicht wirkend.

  • Dr. Core Training mit Klaas Voget Teil 1

    08.04.2010Der Windsurfprofi und Sportwissenschaftler Klaas Voget gilt als einer der fittesten Worldcupper. Nicht ohne Grund. Im ersten Teil dieser Serie bekommt ihr einen Einblick in sein ...

  • Sailloft Hamburg Bionic 5,3

    20.04.2010Das Bionic verbindet klassische Tugenden wie gute Kontrollierbarkeit mit sehr leichtem Fahrgefühl. Es ist einfach zu surfen, fahrstabil und auf der Welle handlich und leicht. ...

  • Wavetest 2008

    20.05.200833 Waveboards und Wavesegel der 2008er-Generation mussten sich in diesem Jahr den harten Testbedingungen in Südafrika stellen. Dabei haben sie so viele verschiedene Spots gesehen, ...