Deutschland: Schleswig-Holstein

 • Publiziert vor 18 Jahren

Cruisen – entspanntes Sightseeing mit dem Surfbrett. Die schönsten Reviere dafür liegen dort, wo sonst Waveboards das Bild bestimmen. Racing-Experte Philip Horn zeigt die besten Spots in Schleswig-Holstein.

Diese Spots findet ihr im Download:

• Plöner See

Die Holsteinische Schweiz gehört mit ihren idyllischen Seen zu den beliebtesten Urlaubsgebieten in Deutschland. Doch weil es im hohen Norden Wasser und Wind im Überfluss gibt, behandelt die Surfszene die Seen zwischen Nordund Ostsee mehr als stiefmütterlich – zu Unrecht.

• Selenter See

An windigen Tagen fährt die Kieler Waveszene auf dem Weg nach Weißenhaus über die Bundesstraße 202 direkt am Selenter See vorbei. Er ist der beste Windindikator der Gegend, und man kann sich anhand der Schaumkronen den Tag schon ausmalen.

• Kieler Förde

Der Cityspot schlechthin ist die Kieler Förde. Sie ist das Herz der Stadt und teilt sie in den West- und Ostteil. An beiden Ufern gibt es Surfspots, so dass sich bei jeder Windrichtung ein geeignetes Plätzchen finden lässt.

• Schlei

Die Schlei ist eher etwas für Spezialisten. Die Surf- Möglichkeiten sind begrenzt, und man sollte sich in der Gegend auskennen. Dafür erwarten einen traumhafte Kulissen.

Themen: DeutschlandSurfspotsWavespots

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Schleswig Holstein

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Schweden

    13.10.2003

  • Deutschland: Cospudener See

    23.10.2013

  • Spot Guide Schweden West

    15.10.2020

  • Slowenien

    28.07.2008

  • Schweden: Südschweden

    23.12.2011

  • Frankreich: Cannes

    11.03.2005

  • Surfmaterial kaufen & verkaufen auf Surfsport.de

    11.09.2020

  • Orlando Ruffino kämpfte mit 19 im Falklandkrieg

    29.10.2008

  • Deutschland: Dümmer See

    23.04.2006