Deutschland: Wangerooge

  • Stephan Jöckel
 • Publiziert vor 17 Jahren

Wenn man auf Wangerooge Motorenlärm hört, ist jemand verletzt oder es brennt – denn auf der östlichsten der Ostfriesischen Inseln sind die einzigen Autos Kranken- und Feuerwehrwagen. Keine Benzinkutschen und wenig Einflüsse vom Festland sorgen für eine ganz eigene Stimmung auf dem Nordsee-Eiland. Warum „Wangerooge – die einzige legale Droge“ ist und wie man am besten ohne Auto, aber mit Brett und Segel, nach W’ooge kommt, erklären die Windsurf-Locals der Insel.

Welle: Zwei bis drei Meter, Wind: Sideshore von links mit sechs Beaufort – an jedem anderen Spot dieser Welt wären bei diesen Bedingungen bestimmt 20 Leute auf dem Wasser, nicht so auf Wangerooge. W’ooge ist eine beschauliche Insel, und an den drei besten Spots kennt hier jeder jeden.

Wangerooge hat sowohl für Brandungscracks als auch für den Ein- und Aufsteiger etwas zu bieten. Die Insellage ist optimal. Auf der Nordseite hat man die offene See, und auf der Südseite das Wattenmeer als optimales Steh- und Lernrevier.

Diese Spots findet ihr im gratis Download: Sandstrand (im Norden), Watt, Westteil

Themen: DeutschlandDownloadSurfspotsWavespots

  • 0,00 €
    Wangerooge

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Monty Spindler

    01.08.2010Die großen Namen in der Segelmacher-Gilde sind rar. Nur eine gute Hand voll Virtuosen an der Nähmaschine haben die Segelentwicklung beim Windsurfen in den letzten drei Jahrzehnten ...

  • Gaastra Echo 6,0

    20.10.2008Wie im Vorjahr ein flaches, aber gedämpftes Freestylesegel mit extrem agilem Verhalten in Manövern. Beim Schiften oder Abtauchen werden Käufer kein neutraleres Freestyle-Rigg ...

  • Robby Seeger

    29.05.2008Nach seiner erfolgreichen Worldcup-Karriere wollte Robby Seeger nur noch große Wellen surfen. Über die Jahre erkämpfte er sich einen Platz unter den besten Big-Wave-Surfern der ...

  • Severne S-1 4,7

    20.03.2011Das S-1 ist ein reinrassiges Wavesegel. Nicht das druckvollste, aber absolut neutral und super handlich, dabei sehr leicht wirkend.

  • Wavesegel 2006

    11.04.2006In der Welle müssen sich die leichtesten, filigransten Riggs unter härtesten Bedingungen bewähren. Wir haben 18 aktuelle Modelle mal richtig rangenommen. Im ersten Teil findet ihr ...

  • Südfrankreich

    20.08.2010Die Kontraste könnten nicht größer sein: Am Stadtstrand von Marseille surft man vor ansehnlichem Publikum und ein paar Kilometer weiter am Spot Beauduc nimmt die Einsamkeit schon ...

  • Freestyleboards 110 2002

    01.04.2005Trotz rund 115 Litern kein bisschen träge – die fetten Freestyler präsentieren sich als Leichtwind-Spielzeuge für schwere Jungs.

  • Tabou 3 Style 86 Ltd

    20.04.2010Der 3S ist ein kleiner wirkendes, lebhaftes Brett, sehr gut geeignet für New-School-Freestyle und gut einsetzbar in gemäßigten Wellen. Sehr gute Dämpfung und beste ...

  • Surfmaterial kaufen & verkaufen auf Surfsport.de

    11.09.2020Über das neue Gebrauchtkauf-Portal Surfsport.de könnt ihr jetzt auch private Anzeigen rund um Surfreviere online und im surf Magazin platzieren – kostenlos versteht sich!