Frankreich: Cityspot Bordeaux

  • Jean Souville
  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 13 Jahren

Entre-deux-Mers – zwischen zwei Meeren – ist für Weinkenner ein Begriff wie Hookipa für Surfer. Diesen Bordelais genießt man bevorzugt mit Austern und Fisch – am besten aber nach einer ausgiebigen Surfsession an den vielen Spots um der historischen Stadt Bordeaux.

Der Bordelais ist für seine Slalom-Spritztouren durch Weinfelder bekannter als für seine Ritte im feuchten Milieu. Dabei hat Bordeaux auch etwas Maritimes: Die unter dem Schutz der UNESCO stehende Stadt als Weltkulturerbe liegt zwar nicht am Meer, die Gezeitenkräfte wirken aber über den Mündungstrichter der Gironde in den Fluss Garonne bis in den Hafen der Stadt. Zudem ist Bordeaux keine 45 Kilometer Luftlinie vom Atlantik entfernt. Die Windsurfspots reichen von der Mündung der Gironde (Soulac), über das Becken von Arcachon bis Biscarosse. Dazwischen befinden sich Seen, die den Atlantikwind etwas gezähmt empfangen.

 

Die Region um Bordeaux ist sicherlich nicht die windigste in Frankreich, aber neben lokalen Thermiken im Sommer (leider ist der Sommer teuer und überfüllt) findet man im Frühling, Frühsommer und während des langen Herbstes genügend Tage für den Spaß auf seinem Brett. Selbst der Winter bietet Wasser- und Lufttemperaturen (nie unter zehn Grad), von denen Surffreaks in Kiel nur träumen. Grundsätzlich sind die Spots am Meer nicht immer einfach zugänglich. Bei einem Tief aus West können die Bedingungen schlagartig extrem werden (Brandung und Strömungen), dafür hat man die Seen direkt am Meer immer als Ausweichmöglichkeit.

 

Den City-Spot- und Wein-Check von Yann Sorlut findet ihr als PDF-Download:

Soulac – Amélie, Hourtin Plage, Hourtin Port (See), Maubuisson (See), Lac de Lacanau, Lacanau Océan, Les Arbousiers, Lac de Casaux, La Salie

 

 

 

 

 

 

Themen: DownloadFrankreichSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Surf and the City: Bordeaux

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Wavesegel 4,7 2010

    20.03.2010Mit den Lieblingsspielzeugen macht Surfen bei Starkregen natürlich mehr Spaß. Und den hatten wir dieses Jahr – bei einer eher seltenen Nordwest-Wetterlage während der ersten ...

  • Gaastra Pure 5,4

    15.10.2011surf-Empfehlung: Das Gaastra Pure ist ein überaus gelungenes Segel für anspruchsvolle Freestyler, die ein leichtes Tuch für extreme Manöver suchen. Auch Fahrleistungen und ...

  • NeilPryde The Fly2 4,5

    20.03.2011Besonders die kleineren und leichteren Tester liebten das The Fly2 – und das bei eigentlich allen Bedingungen. Denn auch wenn es nicht das absolute “Off” bei Starkwind bietet – ...

  • Reportage: Bretagne mit Fahrrad, SUP- und Surfboards

    06.04.2017Surfgeschichten über Roadtrips gibt es viele. Die von Flo Jung, Jules Denel und Fotograf Pierre Bouras aber ist etwas Besonderes. Auf dem Fahrrad mit Windsurfboard, SUP und Zelt ...

  • Neuseeland: Schule und Surfen im Ausland

    24.11.2008Das Schülerdasein und exotische Surfreviere passen so gut zusammen wie Formulaboards und Air Chachoos. Wie man trotzdem ein halbes Jahr beste Surfbedingungen und Schule unter ...

  • Karibik: Taino's Island

    25.11.2006Wer das Paradies verrät, wird verflucht werden – das behaupten jedenfalls seine Entdecker. Doch in dieser Geschichte sind viele Hinweise versteckt – und wer sich die Mühe macht ...

  • Trimmhilfen

    05.09.2007Handwerk oder Technik? Wer beim Trimmen noch mit den Händen zerrt, ist entweder Masochist, hat robuste Hände von mehr als hundert Tagen auf dem Wasser, oder kennt einfach diese ...

  • Hurghada - jenseits von All-Inclusive

    29.08.2009Ägypten ist ein fast perfektes Surfreiseziel – viel Wind, warmes Wasser, günstige Angebote. Gewohnt wird zu fast 100 Prozent im Hotel mit allem Drum und Dran. Aber man kann den ...

  • Aufsteigerspot des Monats: Halbinsel Giens/Hyères

    15.10.2019Ein Geheimtipp ist Hyères beziehungsweise Almanarre garantiert nicht, aber gerade in der Nebensaison kann man hier entspannte Aufsteiger-Bedingungen finden und direkt am Spot ...