• Urville-Nacqueville liegt abgeschirmt von den großen Swells an der Nordküste. Hier kann man auch dann noch entspannt in Miniwellen surfen, wenn an der Westküste schon das Wellen-Inferno tobt.
  • Barfleur, am Nordostende der Cotentin.
  • Sprung-Spaß in Vauville.
  • Der Leuchtturm von Barfleur und das Cap de la Hague.
  • Caphague bei Cotentin
  • In Urville-Nacqueville bleibt es meist bei Flachwasser oder kleinen Windwellen.
  • Collignon ist das Herz der Flachwasser-Szene. Im Schutz einer langen Mole kommen hier sowohl Freeride- und Slalomfans als auch Aufsteiger auf ihre Kosten.
  • Siouville ist das Sahnestück für alle Wave-Fans. Zumindest bei großem Swell trennt sich hier die Spreu vom Weizen.
  • Le Rozel ist ähnlich gut, aber weniger selektiv.
  • Siouville