Frankreich: Normandie

  • Gilles Debrix
  • Jochen Krauth
 • Publiziert vor 20 Jahren

Die Nachbarschaft ist gewöhnungsbedürftig – über der Bucht von Siouville klotzt die Atommüll-Wiederaufbereitungsanlage La Hague. Doch ansonsten lässt die Halbinsel von Cotentin keine Windsurfer-Wünsche unerfüllt: Ein halbes Dutzend Spots im Umkreis von 20 Kilometern, Sideshore-Bedingungen bei jeder Windrichtung, Wellen, Speedpisten und ganzjährig erträgliche Wassertemperaturen. Der Chefredakteur des französischen Wind-Magazines, Gilles Debrix, stellt in surf sein Heimatrevier vor.

Wer kann schon von sich behaupten, in einem Umkreis von 20 Kilometern ein halbes Dutzend Spots zu kennen, an denen man bei Sideshore-Bedingungen fahren kann, egal aus welcher Richtung der Wind weht? Einige Windsurflocals im Westen der Normandie zum Beispiel. Nein, es handelt sich hier nicht um eine einsame Insel, sondern um meine Heimat, die Halbinsel von Cotentin. Und die liegt auf halben Weg von Westdeutschland in die Bretagne. Trotzdem sind diese Spots viel weniger bekannt als La Torche oder die anderen Bretagne-Legenden.

Diese Spots findet ihr im gratis Download:

Carteret, Sciotot, Siouville, Urville-Nacqueville, Collignon, La Mondree, Jonville

Themen: FrankreichSurfspotsWavespots

  • 0,00 €
    Normandie

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Brasilien: Fortaleza

    23.01.2007Was machen windsurfende Ärzte im Norden Brasiliens, wenn sie mal keine Schnittwunden zu versorgen haben? Sie schlitzen Wellen. Immer entlang der Straße der untergehenden Sonne.

  • Frankreich: Bretagne

    28.10.2008Tour de France – einmal ganz anders. Die Etappen werden nicht nach Höhenmetern geplant, sondern wie dicht die Isobaren auf der Wetterkarte zusammenliegen. Henrik, Jan und Daniel ...

  • England: Roadtrip

    25.03.2007Knapp 3000 Kilometer mehr auf dem Tacho und dann kein Wind – da kann man wahlweise verzweifeln oder ausflippen. Oder man macht das Beste draus, rauscht von Nord nach Süd durchs ...

  • Alaska

    11.11.2008Angesicht in Angesicht mit dem weißen Riesen. Doch Florian Jung stand in Alaska nicht dem Weißen Hai gegenüber, sondern dem Abbruch des Chenega Gletschers – was nicht weniger ...

  • Familienreviere

    06.04.2001Surfer stellen grundsätzlich nur geringe Ansprüche an einen guten Trip: Hauptsache es ballert! Der Rest der Familie hat allerdings meist ganz eigene Vorstellungen vom gemeinsamen ...

  • Griechenland: Lesbos

    20.05.2011Die griechische Insel in der Ägäis avancierte zum Kult bei gleichgeschlechtlichen Paaren. Wer etwas auf sich hält, der gibt seinem Partner hier das Ja-Wort. Chris Pressler und ...

  • Brasilien: Sao Miguel do Gostoso

    25.01.2011Die meisten Spots an der brasilianischen Nordostküste sind längst kein Geheimtipp mehr. In den letzten Jahren schossen dort neue Surfstationen wie Pilze aus dem Boden. Erst kam ...

  • Holland Nord

    13.05.2004Fünf edle Rittersleut aus den Auen des Rheins machten sich einst auf und zogen in die Schlacht, um das nördliche Königreich der Niederlande für das tapfere Volk der Windsurfer zu ...

  • Italien: Rom

    26.03.2008Wer in der Nebensaison den Wegen nach Rom folgt, der wird päpstlich belohnt: Wind und Reefbreaks fast wie auf Hawaii, mystische Seen in Vulkankratern, das kollosale Kolosseum, ...