Südfrankreich Teil 1: 18 Windsurfspots von Perpignan bis Montpellier

  • Jean Siouville
 • Publiziert vor 6 Jahren

Kaum ein Landstrich ist derart mit Top-Spots gesegnet wie die französische Mittelmeerküste. Und kaum jemand kennt sich dort derart gut aus wie Local und Fotograf Jean Soucille. Im ersten Teil unseres großen Guides verrät er euch die Spot-Perlen zwischen Perpignan und Montpellier.

Grandiose Kulisse, kernige Bedingungen – nicht nur am Etang de Bages gibt's diese verlockende Kombination.

Es ist unmöglich diesen Artikel zu schreiben, ohne ein paar Worte über den Chef dieser Region zu verlieren: Von der Grenze zu Spanien bis zum Osten der Region Languedoc-Roussillon macht er alles – das Wetter, er säubert die Luft und das Meer, macht Strom und Windsurfer glücklich. Der Tramontana ist hier nicht wegzudenken, ohne ihn wäre die Gegend nicht dieselbe.

Die Statistik der letzten 25 Jahre weist für die Region Languedoc-Roussillon im Schnitt 220 Tramontana-Tage pro Jahr mit mehr als 30 Knoten aus, die thermischen Südwinde im Sommer kommen noch hinzu. Wer ein guter Windjäger ist und es darauf anlegt, wird nahezu täglich ein Plätzchen mit Gleitwind finden. Die "fanas du windsurf" in Person von Annie und Andre Fouarge zeigen wie’s geht: Beide sind weit über 60 Jahre alt, leben seit 18 Jahren am Etang de Leucate und werden mit jedem neuen Lebensjahr immer Surf-verrückter. Letztes Jahr war Annie an 300 Tagen windsurfen. Zehn Tage verpasste sie, weil sie verletzt war. Es ist hier deutlich wahrscheinlicher, einen Tag am Strand zu verbringen, weil es zu windig ist, als dass es keinen Wind hat. Stärke zwölf – das ist andernorts ein Orkan, hier ist es ein starker Tag von vielen. Aus dem Auto zu kommen ist hier manchmal eine Mission, mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil wird es mitunter auch ungemütlich oder sogar gefährlich. Doch wer sich auskennt und sich an meinen Tipps orientiert, findet immer ein surfbares Plätzchen.

Viel Wind und glattes Wasser – da lacht das Freestyle-Herz: Local und Freestyle-Pro Nicolas Akgazciyan trickst in Coudalere.

Viel Spaß mit dem ersten Teil des Spot Guides, in späteren Ausgaben stelle ich euch auch meine Homespots weiter östlich vor. Aux revoir!Jean Souville

Diese 18 Spots beschreibt Jean Siouville unten im PDF-Download: 1.   Argeles 2.   Saint-Cyprien 3.   Sainte-Marie 4.   La Franqui 5.   Les Coussoules/Le Rouët 6.   Etang de Leucate 7.   Etang de la Palme 8.   Port-La-Nouvelle 9    Gruissan 10. Etang de Mateille 11. Etang de Bages/Sigean 12. Cap d'Agde 13. Etang de Thau 14. Etang d'Ingril 15. Palavas/Aresquiers 16 La Grande Motte 17. Le Grau du Roi 18. Port-Camargue

Spot Guide Südfrankreich

18 Bilder

Spot Guide Südfrankreich

 

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 3/2015 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.

Gehört zur Artikelstrecke:

Südfrankreich Teil 1: Windsurfspots von Perpignan bis Montpellier


  • Südfrankreich Teil 1: 18 Windsurfspots von Perpignan bis Montpellier

    31.03.2015Kaum ein Landstrich ist derart mit Top-Spots gesegnet wie die französische Mittelmeerküste. Und kaum jemand kennt sich dort derart gut aus wie Local und Fotograf Jean Soucille. Im ...

  • Südfrankreich Teil 2: 20 Windsurfspots von St. Maries de la Mer bis Les Sablettes

    01.06.2016Die Gegend um Marseille gilt als einer der Hot Spots der europäischen Windsurfszene. Zwischen dem flachen Rhone-Delta im Norden und der vom Mistral geprügelten Cote d’Azur im ...

  • Südfrankreich Teil 3: 25 Windsurfspots um Cannes, Nizza, St. Tropez

    30.09.2016Cannes, Nizza, St. Tropez – Inbegriffe von Reichtum, Dekadenz und Schickimicki. Doch zwischen Villenvierteln, Yachthäfen und Privatstränden gibt es noch immer die andere Seite ...

Themen: FrankreichMontpellierPerpignanReiseSüdfrankreich

  • 1,99 €
    Südfrankreich

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Frankreich: Korsika

    14.08.2004Der französische Fotograf Jérome Houyvet erlebt bei einem Segeltörn vor dem Südzipfel Korsikas sein blaues Wunder. Der Törn im Herzen Europas wird für ihn zu einer Reise der ...

  • Deutschland: Cospudener See

    23.10.2013Erbsen, Karotten, Spargel und Pilze – das ist das klassische Leipziger Allerlei. Freestyle, Race und Freeride sind dagegen die schmackhaften Zutaten, die die Leipziger Surfszene ...

  • England: Themse

    23.02.2013Gespenstische Bauten in der Themsemündung. Reality oder Fake? Jederzeit könnten diese verrotteten Ungetüme dem ‚Mariner’ Kevin Costner und seinem Trimaran als Filmkulisse dienen, ...

  • Surfreisen in Zeiten von Corona: #stayathome oder #jetzterstrecht?

    14.09.2020Die Ausbreitung des Corona-Virus hat auch das Reiseverhalten der Surfer massiv beeinflusst. Uns als Redaktion beschäftigt vor allem die Frage, welche Regionen wir euch in den ...

  • Frankreich Special

    29.06.2007Kein Land hat so eine Küstenvielfalt wie die Grande Nation: Für Surfer bietet Frankreich mit über 6000 Kilometer Küste Paradiese en masse für alle Könnensstufen. surf breitet vor ...

  • Normandie: Spot Guide Cotentin

    10.04.2019Kernige Tiefs marschieren vor der im Ärmelkanal gelegenen Halbinsel Cotentin mit militärischer Pünktlichkeit auf – trotzdem hetzen die meisten Windsurfer im Stechschritt vorbei in ...

  • Frankreich: Spot Guide Cote d'Opale

    19.02.2020Sie sind legendär bis berüchtigt, Spots wie Wissant oder Wimereux genießen unter Wellenfans absolute Hochachtung. Doch unweit der fetten Brandung des Ärmelkanals gibt es auch ...

  • Frankreich: Cityspot Bordeaux

    26.06.2008Entre-deux-Mers – zwischen zwei Meeren – ist für Weinkenner ein Begriff wie Hookipa für Surfer. Diesen Bordelais genießt man bevorzugt mit Austern und Fisch – am besten aber nach ...

  • Surf-News Fuerteventura 2015

    13.02.2015Das Jahr 2015 bringt viele Neuerungen und Sonderaktionen für die windige Kanareninsel Fuerteventura mit sich.