Griechenland: Cityspot Athen

  • Alexi Mykoniatis
  • Fabian Weber
  • Sebastian Schöffel
  • Timo Mykoniatis
 • Publiziert vor 12 Jahren

Wer auf dem Weg auf die bekannten Ägäis-Inseln ist, der ist meist froh, den Moloch Athen hinter sich zu lassen. Dabei lohnt es sich in vieler Hinsicht, ein paar Tage für die griechische Hauptstadt zu reservieren, denn nirgends in Europa liegen Kultur und Windsurf-Kult so dicht beieinander.

Alexi: Athens Windsurfspots vorzustellen war schon immer in der einen oder anderen Gehirnwindung meines Bruders Timo und mir verankert. Als gebürtige Athener mit deutschen Wurzeln waren wir schon lange verwundert, warum sich nur wenige Surftouristen vor der Überfahrt auf die Ägäischen Inseln eine angenehme Abkühlung verschaffen. Dabei führt ihr Weg von Patras am Golf von Korinth entlang bis zu den Attischen Gewässern nach Athen oder Rafina. Auf dieser Route liegen eine Reihe guter Spots, die nur darauf warten endlich gesurft zu werden!

Den Revier-Report Athen mit nachfolgenden Surfspots lesen Sie als PDF-Download.

1. Krios 2. Ksilokastro 3. Lechio 4. Schinias 5. Rafina 6. Loutsa Nissakia 7. Vavrona 8. Lavrio 9. Anavissos 10. Varkisa

ACHTUNG: In der Karte mit den Surfspots hat sich der Fehlerteufel mit einem mächtigen Nummernsalat eingeschlichen. Oben finden Sie die Korrektur der Surfspots in der richtigen Reihenfolge. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen und danken einigen Athen-Kennern für den Hinweis.

Von unserem Leser W.Herden haben wir eine Google Earth Datei (.kmz) erhalten, die Ihr unten zum Download findet. Dankeschön auch dafür.

Themen: DownloadGriechenlandSurfspotsWavespots

  • 0,00 €
    Surf and the City: Athen

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • AHD Fast Forward 145

    25.07.2009Wir empfehlen das Board schweren Gleitanfängern, die ein leichtes, voluminöses Board suchen.

  • NeilPryde Excess 5,9

    20.04.2009Ein komfortabel gedämpftes Allroundsegel, das sich keine Schwächen leistet. In robuster kompletter X-Ply-Ausstattung.

  • Tabou Rocket 105 Ltd

    30.04.2009Ein sportliches Board mit direktem Fahrgefühl und viel Leistung auf allen Kursen. Darüber hinaus gleitstark in weiten und mittleren Halsenradien.

  • F2 Custom 7,0

    25.05.2012surf-Empfehlung: Ein kraftvolles, fahrstabiles Segel für den unteren bis mittleren Windbereich, leider materialmäßig sehr dürftig ausgestattet.

  • Severne Gator 5,7

    20.05.2010Das Gator besticht durch unglaublich leichtes Handling. Das 5,7er ist bereits manöverorientiert ausgelegt (die größeren Segel sind eher als Freerider konzipiert), macht aber auch ...

  • Kapverden

    06.04.2005Boa Vista hat traumhafte Surfspots – das wissen wir schon länger. Allerdings: Bis zum letzten Winter gab es keine vernünftige Surfstation, und die Anreise mit eigenem Surfstuff ...

  • Neilpryde Firefly 5,3

    22.10.2010Eines der leichtesten Freestylesegel, die man bekommen kann. Mit etwas mehr Profil und ordentlich Dampf für leichteren Wind, daher bei viel Wind nicht ganz so neutral wie die ...

  • Fanatic NewWave Twin 86 TE vs. Fanatic Quad 87 TE

    15.03.2012surf-Empfehlung: Zwischen den zwei Fanatic-Boards kann man für Nord- und Ostseespots recht frei wählen, beide entpuppen sich als waschechte Waveshapes. Der 2012er Quad ist etwas ...

  • Starboard Kode 86 Wood-Carbon

    30.05.2009Ein sehr direktes, sportlich wirkendes Board, das auch in der Welle eine gute Figur macht. Weniger rasant im Spurt, dafür radikal und Fehler verzeihend bei sämtlichen ...