Holland: Makkum

 • Publiziert vor 12 Jahren

Costa del Sol am Ijsselmeer? Der Strand von Makkum lässt diese Vermutung aufkeimen. Besonders an einem sonnigen Sommertag, wenn das Wasser sich über 20 Grad erwärmt und die Sonnenstrahlen den Spot in mediterrane Farben hüllen. Dann ist Makkum genau der richtige Ort für einen Windsurfer.

Sehen und gesehen werden ist in Makkum genauso en vogue wie im weiter südlich gelegenen Scheveningen. An einem mildem Sommerabend den Boulevard entlang zu schlendern, oder seine Füße im warmen Ijsselmeer baumeln zu lassen, vermittelt Urlaubsfeeling pur. Außerdem ist Makkum bei Wind ebenfalls ein Hot Spot für  Windsurfer. Sobald die großen Sturmtiefs die Blondinen vom Strand pusten, wandelt sich Makkum zur radikalen Windsurfer-Hochburg. Wenn der Wind aus Südwest bläst, findet man hier, an seinem nordöstlichsten Zipfel, die größten Wellen des Ijsselmeeres.

Welle, Freestyle oder Slalom, hier habt ihr die Wahl. Natürlich ist das Ijsselmeer ein See, aber beileibe kein kleiner! Nur an sehr klaren Tagen kann man bis zum gegenüber liegenden Ufer blicken. Daher hat man hier auch Wellen, wenn der Wind aus der richtigen Richtung weht. Je mehr Wind, desto höher sind natürlich auch die Walzen. Ein richtig schwerer Südwester ist für Makkum ideal, dann prügelt der Wind die Wellen den ganzen See herauf an den Strand. Südwestliche Winde treten auf, wenn eine Sturmfront an Holland vorbeizieht. Meistens kommen solche Stürme aus dem Kanal und beginnen mit Südwind, der typischerweise im Laufe des Tages über West auf Nordwest dreht. Nachhaltige Sturmtiefs können hier Wind für drei bis fünf Tage bedeuten und hinterlassen Blasen an beiden Händen und ein fettes Grinsen auf dem Gesicht.

Den Spotguide Makkum mit nachfolgenden Surfspots lesen Sie als PDF-Download.

(1) Strand Makkum (2) Strand Resort Beach Break (3) Kornwerderzand (4) Harlingen

Die Infrastruktur hier ist perfekt auf die Bedürfnisse der Windsurfer abgestimmt.

Beach Resort

Themen: DownloadHollandSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Spotguide Makkum

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Aufsteiger-Spot des Monats - Makkum am Ijsselmeer

    30.06.2017Du kannst mit uns auf Reisen gehen und jeden Monat einen neuen Windsurfspot entdecken. Wir suchen dir weltweit aufsteigerfreundliche Spots heraus wo du Wind, Stehrevier und die ...

  • Tagestrips zum Windsurfen - der Brühler Surfclub macht's möglich

    08.06.2018Alle in der Ecke zwischen Köln und Bonn aufgepasst: Der Brühler Surfclub organisiert im Sommer regelmäßig Tagestrips zum Windsurfen und gemeinsam Grillen nach Ool in Holland. Ihr ...

  • F2 Rodeo 98

    15.10.2011Fazit: Der F2 Rodeo überzeugt als leichtfüßige Freestyle-Maschine all diejenigen, die Freestyle vom Spock aufwärts definieren und auf freeridiges Fahrgefühl und klassische ...

  • NeilPryde Zone 4,7

    15.03.2009Das flachste und agilste NeilPryde-Wavesegel. Auf dem X-Combat jetzt softer als zuvor, mit angenehmer Dämpfung.

  • RRD Wave Vogue 4,7

    15.03.2009Das modifizierte Simmer-Segel (Simmer X-Flex) überzeugt als rassiges und ebenso ausgewogenes Wavesegel. Super neutral auf der Welle und in Manövern.

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2012Fazit: Wie das IQ spricht auch das Manic eher den erfahrenen Waver und ambitionierten Trickser an, der die Vorzüge des flachen Segels ausreizen kann. Wer beim Abreiten Probleme ...

  • Gabelbäume: Steifigkeitstest

    01.04.2005Lang müssen sie sein – für große Segel. Und schön steif sollen sie sein – für ein direktes Gefühl. Wir haben elf Gabeln für Segelgrößen um neun Quadratmeter auf den Prüfstand ...

  • Freerideboards 130 2004

    04.04.2005Die 130-Liter-Freerider vertragen Segel zwischen 6,5 und 8,0 Quadratmeter. Und mit breitem Fahrwerk, geringem Gewicht und leistungsstarken Finnen gleiten die neuen Boards früher ...

  • RRD Freestyle Wave V2 96 LTD

    15.03.2012surf-Empfehlung: Sehr kontrollierbar, sehr einfach zu fahren, besonders einfach zu halsen. Gut für Kabbelreviere.

  • Vandal Riot 5,2

    22.10.2010Das Riot ist ein radikales New-School-Segel mit kompakter Outline und flachem Profil.Leicht gedämpft und super neutral in Manövern. Im Vergleich zu Gaastra (gleicher Designer) ...

  • F2 Vantage Air 135

    20.05.2009Der F2 verbindet eine sehr freie Gleitlage mit komfortabler Dämpfung und vermittelt so viel Fahrspaß, ohne dafür dem Fahrer viel abzuverlangen.