Holland Süd

  • Claudio Koch
 • Publiziert vor 17 Jahren

Lang ist’s her, dass die Invasion des Holzbohrwurms in Holland die Schutzwehre zerstörte, dadurch zu schlimmen Überschwemmungen führte und letztendlich die Redewendung „Holland in Not“ schuf. Heute sind die Wehre aus Stahl – vor und hinter ihnen haben sich, zu unser aller Vergnügen, Surfspots der Extraklasse gebildet. Im ersten Teil des Holland-Revierguides stellen wir die vielfältigen Surfplätze für absolute Beginner und furchtlose Cracks südlich von Scheveningen vor.

„Sprechen Sie deutsch?“ – Wenn die Sprachkenntnisse für das Land der Tulpen und Grachten fehlen, sollte diese kleine Floskel als Ausdruck der Höflichkeit am Anfang eines Gesprächs mit den Einwohnern nicht fehlen. Auch, wenn wir es manchmal als selbstverständlich ansehen, dass unsere Nachbarn auch unsere Sprache sprechen. Einmal „die Tür geöffnet“, wird den Besucher die Herzlichkeit der Holländer begeistern. Dabei nutzen wir Surfverrückten Holland doch meist nur als Transitland ans Meer und zu den Binnenrevieren der Extraklasse.

Diese Spots findet ihr im Revier Guide:

Zoutelande, Westkapelle, Domburg, Vrouwenpolder, Veersemeer, Brouwersdam, Grevelingenmeer, Ouddorp, Strand Slufte, Maasvlakte, Blockedam, Scheveningen

Themen: HollandSurfspotsWavespots

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Revierguide Südholland

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Aufsteiger-Spot des Monats - Makkum am Ijsselmeer

    30.06.2017

  • Tagestrips zum Windsurfen - der Brühler Surfclub macht's möglich

    08.06.2018

  • Reunion

    08.06.2001

  • Ägypten: Assala (Dahab)

    15.10.2010

  • Mexiko: Baja California

    02.12.2010

  • Hawaii: Molokai

    19.05.2008

  • Dänemark: West Jütland

    23.05.2005

  • Hurghada - jenseits von All-Inclusive

    29.08.2009

  • Kroatien

    19.05.2008

  • Kroatien

    13.06.2003

  • Frankreich: Spot Guide Cote d'Opale

    19.02.2020