Italien: Sardinien – Porto Pollo

 • Publiziert vor 10 Jahren

Die Isola dei Gabbiani auf Sardinien war viele Jahre mit ihrem Campingplatz die erste Adresse für Porto-Pollo-Surfer mit Womo, Bus oder Zelt. Im vergangenen Jahr erreichten uns Anfang der Saison Mails von besorgten Lesern, da der Campinglatz plötzlich ganz oder teilweise geschlossen war und Gerüchte die Runde machten, dass auf der Insel, die durch einen Damm mit dem Festland verbunden ist, ein Luxus-Hotel-Ressort entstehen sollte. Der surf-Testleiter war nun vor Ort und beschreibt die aktuelle Situation.

Einer der beliebtesten Spots für Kiter und Windsurfer auf Sardinien – Porto Pollo. Die Frage ist nur: Wohin mit dem Womo?

“Erstmal kann man Entwarnung geben für alle, die befürchteten, der Platz sei komplett geschlossen. Leider hat sich die Situation deutlich verschlechtert. Vom ehemals großzügigen Gelände ist nur noch ein kleiner Teil für Camper frei (dunkelgrün, oben), die übrigen Bereiche mit den beliebten Plätzen am Wasser sind nicht zugänglich. Die vergleichsweise teuren Stellplätze sind sehr klein gehalten und auf der Anhöhe der Insel. Für Tagesgäste gibt es große Parkplätze vor dem Damm (für Womos etwa 250 Meter vom Spot). Parken kostet die ersten drei Stunden jeweils einen Euro, danach 50 Cent. Auf dem Damm wurden neue Bars mit Snacks, Drinks und Musikbeschallung gebaut.”

Grüner Bereich ist für Camper reserviert, aber teuer

Themen: ItalienSurfspotsWavespots


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • England: Roadtrip

    25.03.2007

  • Deutschland: Niedermooser See

    21.07.2005

  • Venezuela: El Yaque

    25.09.2010

  • Reunion

    08.06.2001

  • Südafrika: Spotguide

    08.11.2006

  • Kuba

    27.04.2008

  • Griechenland: Spot Guide Mykonos

    06.02.2020

  • Kroatien: Dalmatien

    13.07.2004

  • Italien: Süd-Sardinien

    23.09.2008