Portugal: Windsurf Spot Viana Do Castelo

10.05.2018 Stephan Gölnitz - Viana do Castelo ist der vergessene Schatz. Auf der Suche nach neuen Spot-Alternativen wurde die Perle im Norden Portugals wieder entdeckt. Mit Welle, Flachwasser und einem prall gefüllten Rahmenprogramm.

© Stephan Gölnitz
Gemäßigte (und auch mal kernige) Wavebedingungen mit Wind von rechts findest du vor allem im Frühjahr
Gemäßigte (und auch mal kernige) Wavebedingungen mit Wind von rechts findest du vor allem im Frühjahr

Der nahezu Zwei-Meter-Mann freut sich wie ein Kind: Ein breites Grinsen spannt sich unter dem noch nassen, dunklen Haar. Er kommt uns tropfend über den Holzsteg entgegen, das sandige Waveboard wie die Tageszeitung unter den Arm geklemmt, draußen hämmert es immer noch für 4,5er-Segel. Doch statt vom Surfen zu schwärmen, fragt er zuerst bei den Kids nach: "How was the Pump Track? You like it?" José Sampaio will nur das Beste. Für sich, aber auch für seine Gäste. Das sieht und spürt man im "Feelviana", das war die ideale Grundlage für die Erschaffung eines der vielleicht schönsten Abenteuer-Spielplätze für die ganze Familie. José ist Planer und Manager des "Feel Viana Hotel", in erster Linie aber selber noch ein großes Spielkind – und so entstehen "in einer Nacht, als ich nicht schlafen konnte", immer wieder neue Ideen, wie die für einen Pump Track unter dem Hotel. Für seine Neffen und Nichten – und natürlich die Gäste-Kids im Hotel.

Den Platz für das Hotel hatte José schon vor zehn Jahren im Auge. Als besessener Windsurfer, Surfer, später auch Kiter und Stand-up-Paddler, wusste er den Spot schon immer zu schätzen. So wie einige Locals und auch zahlreiche Spanier, die an guten Tagen und Wochenenden, von der nahe gelegenen Grenze kommend, häufig auf dem Wasser anzutreffen sind. Doch der erste Anlauf für die Hotelplanung scheiterte und erst im letzten Jahr wurde das Vorhaben umgesetzt.

Die allgemeine Aufbruchstimmung im portugiesischen Tourismus, die Förderung der Region, das Programm "Portugal Norte 2020", das die Region für den Tourismus – auch mit EU-Mitteln in Milliardenhöhe – erschließen soll, waren dabei im zweiten Anlauf sicherlich nicht hinderlich. Urlauber sind in Portugal willkommen, das Preisniveau liegt noch auf anständigem Niveau. Dazu bietet Viana so vielfältige Windsurfmöglichkeiten wie drei normale Spots, mit einer sehenswerten Windausbeute über einen großen Teil des Jahres und ein umfassendes Alternativprogramm. So kann Mama in Cabedelo Wellen shredden, während die Kids in Viana shoppen und Papa holt auf dem Pump Track auf dem Skateboard eine glückliche Kindheit nach. Im Fokus bleiben dabei immer die Windsurfoptionen.


Den gesamten Spot-Bericht über Viana Do Castelo findet ihr unten im Download-Bereich:

Vier Spots an einem Ort

  • Praia do Cabedelo
  • Freerider ziehen dann nach dem Durchqueren des Weißwassers gleich Höhe in Richtung Hafeneinfahrt und sind schnell im geschützen Bereich (Seite 72, oben), der reichlich Raum für längere Schläge bietet. 
  • Nochmal ein kleines Stückchen weiter in Luv finden Freestyler zwar keinen Platz für Langschläge, dafür aber eine kleine, feine, perfekte Glattwasser-Manöverbühne direkt im Hafengebiet. 
  • Als Besonderheit bietet Viana noch eine komplett eingeschlossene Einsteigerbucht.
© John Carter/PWA
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 9/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 9/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
Portugal: Viana do Castelo
Vorschau
Portugal: Viana do Castelo 9/2017 8 5,89 MB

1,49 €

zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

surf-2016-03-lissabon1 Fotostrecke & PDF
Portugal: Spotguide Lissabon 05.10.2016 —

Wohl nirgends sonst in Europa liegen Surfsession und Sightseeing derart nah beieinander wie im Großraum Lissabon. Leif Bischoff und Leon Jamaer gingen für surf auf Entdeckungsreise und fanden jenseits von Guincho traumhafte Wellen, bezaubernde Lagunen und jede Menge „calma calma!

mehr »

Portugal: Cityspot Lissabon PDF
Portugal: Cityspot Lissabon 21.03.2009 —

Lissabon ist nicht nur eine der farbenprächtigsten Großstädte Europas, geprägt von der historischen Schifffahrts-Großmacht Portugal und der Moderne des 21. Jahrhunderts. Lissa hortet auch ein Bonbon der Superlative für Abenteurer der See – am äußersten Küstenstreifen der „Alten Welt“ entfaltet der Nortada in Guincho sein windiges Dasein.

mehr »

Portugal: Spots um Guincho PDF
Portugal: Spots um Guincho 25.11.2006 —

Die Küste Portugals ist länger als die Cote d’Azur, die Region um Marseille-Toulon und westlich der Camargue, also die gesamte Küste Südfrankreichs zusammengenommen. Bekannt ist aber nur der Sommer-Wavespot Guincho. Der französische Fotograf und Waterman Gilles Calvet, Worldcupper Peter Volwater und Yannick Anton lassen sich von zwei jungen Local Boys von der Wellenqualität jenseits von Guincho überzeugen.

mehr »

Portugal: Azoren PDF
Portugal: Azoren 07.08.2006 —

Mitten im Atlantik, genau zwischen Neuer und Alter Welt, ragen die Azoren aus dem tausende Meter tiefen Ozean. Uns allen nur bekannt durch das Azorenhoch aus der Wettervorhersage, das Mitteleuropa viel Sonne und den Kanaren viel Wind im Sommerhalbjahr bringt. Wenn sich das Hoch über den Azoren verzogen hat, kommt der Wind auf die Inselgruppe.

mehr »

Surf- und Biketour durch Europa PDF
Surf- und Biketour durch Europa 21.11.2004 —

12000 Kilometer, zehn Monate, zehn Länder – ein zünftiger Surftrip. Aber nicht im Womo mit 100 PS unter der Haube, sondern auf dem Rad mit einer MS an der Kurbel. Thomas Koch aus Berlin hat wohl einen der außergewöhnlichsten Surfurlaube überhaupt vollbracht. Von Berlin nach Athen – immer auf der Suche nach besurfbaren Gewässern.

mehr »

Schlagwörter

PortugalViana Do Castelo

Diese Ausgabe SURF 9/2017 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie