Ungarn: Windsurf Spot Guide Plattensee

  • Chris Pressler
 • Publiziert vor 3 Jahren

Ein Flautenloch mit besoffenen Touris – um den ungarischen Plattensee machten Windsurfer bisher einen Bogen. Chris Pressler war dort und stellte fest: Hier surft man in Shorts mit Blick auf Vulkankegel und das Einzige, was hier in der Nebensaison „ballert”, ist der Wind!

Vergleiche mit dem Neusiedler See bieten sich auch aufgrund der Wasserfarbe an. Chris Pressler darf sich also auch am Spot Fonyodliget wie zu Hause fühlen.

Dicht gedrängt stehen die Schirme in Ufernähe und hunderte Badetücher verwandeln die grünen Liegewiesen in einen bunten Flickenteppich. Touristen nehmen zur alltäglichen Wassergymnastik Aufstellung, suhlen sich genüsslich im knöchel- bis knietiefen Wasser oder lassen sich in Plastikschlauchbooten oder luftgefüllten Krokodilen auf dem spiegelglatten, 26 Grad warmen See treiben. Willkommen am Plattensee!

Politische Hiobsbotschaften zum politischen Rechtsruck oder den geplanten Atomkraftwerks-Projekten rückten Ungarn in der Wahrnehmung vieler ausländischer Touristen zuletzt eher in ein schräges Licht und hemmten auch lange unsere eigene Reiselust. Aber wir erhielten auch viele positive Nachrichten von der "Riviera Ungarns" – von windigen Tagen, Sprüngen über steile Schlammwasserrampen vor Jurassic-Park-Kulisse und Vulkanbergen. Es war also Zeit, sich endlich mal aufmachen zu unserem Nachbarn, der das Gulasch auf Sterne-Niveau gehievt hat und Palatschinken selbst am heruntergekommensten Strandbuffet  in allen Variationen serviert.

Den gesamten Artikel mit Beschreibungen zu diesen Spots findet Ihr unten im Download-Bereich:

1) Vonyarcvashegy 2) Balatongyörök 3) Szigliget 4) Tihany/Sajkod 5) Nereus/Balatonalmadi 6) Zagykazetta  Szörf  Beach 7) Balatonfenyves 8) Alsobelatelep 9) Fonyódliget 10) Balatonlelle 11) Balatonszemes 12) Szantod/Balatonföldvar 13) Sostó 14) Balatonvilagos

Ungarn: Windsurf Spot Guide Plattensee

16 Bilder

Ein Flautenloch mit besoffenen Touris – um den ungarischen Plattensee machten Windsurfer bisher einen Bogen. Chris Pressler war dort und stellte fest: Hier surft man in Shorts mit Blick auf Vulkankegel und das Einzige, was hier in der Nebensaison "ballert”, ist der Wind! 

Kurzinfo: Der Plattensee hat eine Gesamtlänge von 77 Kilo­metern, eine Breite zwischen 14 km und 1.5 km und weist eine Uferlänge von über 200 Kilometern auf. Vor allem entlang des Südufers führen überall Straßen ans Ufer des Sees. Im Vergleich dazu ist das Nordufer, in einer Nationalparkzone gelegen, noch wilder, weniger besiedelt oder verbaut und Schilfgürtel bilden natürliche Riegel zwischen Land und See. 

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 7/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Themen: BalatonPlattenseeUngarn

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Ungarn: Plattensee - Balaton

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag