Spanien: Andalusien

 • Publiziert vor 17 Jahren

Sanfter Levante im Sommer und starker Poniente im Winter, begleitet von 3000 Sonnenstunden im Jahr, machen die südspanische Region um Almería ganzjährig zu einem idealen Plätzchen für Windsurfer. Eine echte Alternative zu Tarifa also? Das Gun Sails-Team aus der Windsurf-Haupstadt Spaniens wollte es wissen und reiste mehrmals Richtung Mittelmeer. Zurück kamen sie mit vielen Filmrollen voller Action und jeder Menge Spotinfos.

Der südspanischen Windsurfszene und den meisten zugereisten Surfern aus Nordeuropa ist in Andalusien nur ein Name ein Begriff: Tarifa. Aber dass gut 350 Kilometer nördlich der Meerenge von Gibraltar noch ein weiteres Paradies für Surfer verborgen liegt, wissen die wenigsten. Rund um die südöstlichste Ecke der Iberischen Halbinsel bei Almería wimmelt es am Mittelmeer von Spots, die sowohl für hartgesottene Waverider, Frischlinge in der Welle oder auch Freerider und Freestyler eine Menge zu bieten haben.

Diese Spots findet ihr im Revierreport: Culopoerro, Roquetas, Genoveses la bahia, Faro Sabinar, Punta Entinas, El Rio, El Rosita, Cabo de Gata, Genoveses II, Los Escullos und La Isleta del Moro, El Ejido/Camping Mar Azul, Club de Playa, El Zapillo, Costa Cabana, El Alquian, Retamar

Themen: DownloadSpanienSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Andalusien

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Point-7 AC-2 8,3

    15.01.2009Das AC-2 dreht vor allem bei viel Wind richtig auf und bietet gute Leistung in einem weiten Windbereich. Die Optik ist ein garantierter Hingucker.

  • North Sails Duke 5,9

    20.04.2009Das beste Freestylesegel in dieser Gruppe, darüber hinaus auch als Freemove-Allrounder gut geeignet. Besonders stark bei starkem Wind.

  • Freemoveboards 105 2009

    30.04.2009Der einfachste Test des Jahres erweist sich dennoch als besonders spannend. Die Boards dieser Gruppe fahren so unterschiedlich wie ein Sportwagen und ein Allrad-Pick-up. Das ...

  • RRD Super Style MKIII 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das RRD ist ein ausgewogenes Segel und vereint überzeugende Fahrleistungen und Kontrolle mit gutem Manöverhandling. Deshalb eignet es sich für unterschiedlichste ...

  • USA: Hawaii

    24.12.2010Am 18. Januar 1778 entdeckte der britische Seefahrer James Cook das Paradies. Er wusste es nur nicht. Mehr als zweihundert Jahre später landet auf Maui ein ganz anderer Seefahrer. ...

  • Freeridesegel 7,0 ohne Camber 2007

    06.02.2008Camberlose Segel verzichten auf den Ballast der sperrigen Profilspangen und auf breite Masttaschen. Bis etwa sieben Quadratmeter bieten sie annähernd die gleiche Leistung wie ...

  • RRD Super Style 5,3

    31.03.2009Ein Simmer-Segel im RRD-Gewand. Leicht und als Wavesegel ein guter Allrounder ohne herausragende Stärken und ohne Schwächen.

  • Gun Sails Torro 6,0

    20.04.2009Das Manöver-Pendant zum Nexus: Leicht und agil, eine gelungene Kombi aus Manövereignung und guter Gleitleistung.

  • Starboard Kode 103 Wood Carbon

    20.10.2010Der Kode war bereits im Freemovetest und startet hier als Vergleichsboard. Er beweist: Bis zum Spock benötigt man nicht unbedingt ein Spezialistenboard – leichter geht es mit den ...