Spanien: Formentera

  • Katharina Uhr
 • Publiziert vor 15 Jahren

Abgesehen von zwei zarten Hochebenen ist die kleine Schwester Ibizas flach wie ein Brett und mit nur 82 Quadratmetern den anderen Balearen-Inseln flächenmäßig deutlich unterlegen. Auch sonst trägt sie nicht dick auf – keine weltberühmten Discotemplen oder Fünf-Sterne-Luxushotels. Trotzdem hat Formentera keinen Grund, sich zu verstecken. Feine, lange Sandstränke, atemberaubende Wasserfarben und originelle Bars machen die Insel für viele Urlauber einzigartig. SURF hat sich von der natürlichen Schönheit überzeugt und das Badeparadies auf seine Windsurf-Tauglichkeit getestet.

Wir stehen vor Formenteras Kultkneipe, der Fonda Pepe in Sant Ferran. Seitdem die ersten Hippies in den 60er-Jahren auf der kleinen Schwesterinsel Ibizas strandeten, zählt die Fonda zu dem Insidertreff schlechthin und ist heute eine regelrechte Institution. Der Stil der meisten Angereisten ist so individuell und originell geblieben wie die Lokalität selbst. Mitten unter ihnen trinkt und lacht Andrea Rosati. Andrea, der zu den besten Freestylern Italiens zählt, gehört zu den wenigen Dauerbesuchern der Insel, den das Windsurfen jedes Jahr wieder nach Formentera lockt. „Viele wissen gar nicht, dass man auf Formentera überhaupt surfen kann, dabei gibt es hier echte Sahne-Bedingungen“, erzählt der breitschultrige Mann, und erneut zieht sich ein breites Grinsen über seine sonnengegerbten Wangen.

Diese Spots findet Ihr im Revierreport: Platja de Illetas, Platja de Llevant, Es Pujols, Platja de Migiorn, Es Car Mari, Es Arenals, Maryland

Themen: DownloadSpanienSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Formentera

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Pozo-Nachwuchs: Alessio Stillrich und Moritz Mauch

    22.09.2011Max und Moritz – man fühlt sich automatisch an die Geschichten der beiden schelmischen Racker aus der Feder von Wilhelm Busch erinnert, wenn man Moritz Mauch und Alessio Stillrich ...

  • JP-Australia X-Cite Ride-II 130 FWS

    20.05.2009Der X-Cite Ride bleibt einfach zu fahren und wirkt dabei deutlich straffer und direkter als bisher. Ein gutes Brett für Aufsteiger und Fortgeschrittene, die statt maximalem ...

  • Australien: Work & Travel

    24.11.2011Australien ist nicht nur der Traum vieler Surfer, sondern auch Ziel ganzer Herden von Rucksack-Touristen. Da trifft es sich gut, dass man dort mit dem Working-Holiday-Visum Reisen ...

  • Speedsurfen

    25.01.2009Ob zu Wasser, an Land oder in der Luft – Speed ist ein magisches Wort, auch beim Windsurfen. Diese Anziehungskraft fehlt bei Wave und Freestyle, weil die Manöver selbst für einen ...

  • Deutschland: Ostsee

    27.09.2005Laut surf-Leserumfrage gehört die Ostsee zu den absoluten Lieblingsrevieren der deutschen Surfer – und das zu Recht. Denn ob für den kleinen Feierabendsurf der glücklichen ...

  • Robby Seeger

    29.05.2008Nach seiner erfolgreichen Worldcup-Karriere wollte Robby Seeger nur noch große Wellen surfen. Über die Jahre erkämpfte er sich einen Platz unter den besten Big-Wave-Surfern der ...

  • Das Leben des Björn im Jahre 1984

    23.07.200824 Jahre ist es her, da machte sich ein surf-Reporter namens Ono auf die Suche nach einem Phantom. In der Szene wurde heftig getuschelt über einen 15-jährigen Knirps, halb ...

  • Deutschland: Möhnesee (Leserspot)

    14.04.2004Windsurfen auf dem westfälischen Meer ­ der Möhnesee mit seiner 90 Jahre alten Talsperre hat für Surfer einiges zu bieten. Von Einsteigerrevieren mit Flachwasser über Speedpisten ...

  • Naish Session 4,7

    21.03.2012Fazit: Das Naish Session kombiniert Top-Handling mit endloser Kontrolle und empfiehlt sich für gute Waver und Freestyler. Wave-Einsteiger, die in erster Linie ein gleitstarkes und ...