Spanien: Galicien

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 15 Jahren

Vor fast vier Jahren brachte die schwarze Flut ausgerechnet der Costa da Morte in Nordwest- Spanien den Tod. Heute lebt sie. Der Preis war hoch. Vidar Jensen lässt sich von einer der stürmischten Regionen Europas bezaubern und verführen.

Fast vier Jahre nach der Öltankerkatastrophe, im Juni 2006, zieht es den norwegischen Worldcupper Vidar Jensen in die stürmische Region um La Coruna. „Seit fast 25 Jahren lebe ich auf den Kanaren, aber ich war noch nie auf dem Festland Spaniens Wellensurfen“, konstatiert Jensen. „Und in Galicien war ich auch noch nie. Aber dass die Küste so schön und die Surfbedingungen in den Wellen so gut sind, hätte ich mir nie erträumen lassen! Von der Ölpest vor fast vier Jahren sieht man auch überhaupt nichts. Nach der Öko-Katastrophe scheint alles wieder nomal.“ Wie im November 2002 ziehen vor allem vom Herbst bis zum Frühjahr die Atlantiktiefs über die zerklüftete, aber saftig-grüne Landschaft. Die meisten Tiefs über Europa erreichen die galicische Küste jungfräulich als erstes. Die Brandung kann sehr hoch werden, der Wind stark, die Strömungen gefährlich.

Diese Spots findet Ihr im gratis PDF-Download:

Themen: DownloadSpanien

  • 0,00 €
    Galicien

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Spanien: Windsurf Spot Guide Galicien

    29.06.2017Der wilde Nordwesten Spaniens rund um das Cabo Finesterre ist vor allem für Pilger auf dem Jakobsweg das lang ersehnte Ziel. Windsurfer finden hier, am sprichwörlichen „Ende der ...

  • Mistral Slalom 140

    15.06.2011surf-Empfehlung: Mit viel Volumen trägt der Mistral bestens auch große Segel weit über neun Quadratmeter und schwere Fahrer über 100 Kilo. In dieser Gruppe obendrein der ...

  • Lorch Breeze 129 Silverline

    20.05.2009Wie im Vorjahr: Bester passiver Angleiter mit super Topspeed. Schöne Mischung aus spritzigem und leicht kontrollierbarem Fahrverhalten. Ein sportliches Board für engagierte Surfer.

  • NeilPryde Zone 4,7

    15.03.2009Das flachste und agilste NeilPryde-Wavesegel. Auf dem X-Combat jetzt softer als zuvor, mit angenehmer Dämpfung.

  • Taiwan

    21.01.2008Auf der Inselgruppe der Pescadoren (Penghu), westlich der Hauptinsel, fegt der stärkste Wind Asiens durch den Kanal zwischen China und Taiwan. Hier verscholl auch auf mysteriöse ...

  • Trimmhilfen

    05.09.2007Handwerk oder Technik? Wer beim Trimmen noch mit den Händen zerrt, ist entweder Masochist, hat robuste Hände von mehr als hundert Tagen auf dem Wasser, oder kennt einfach diese ...

  • Simmer Icon 4,7

    20.03.2011Der Klassiker lässt dich nie im Stich. Das Segel mit nicht zu hartem, nicht zu weichem Profil, nicht perfektem, aber sehr gutem “Off” und genügend Drive und Gleitleistung passt ...

  • Naish Force 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Force ist im idealen Windbereich sehr leicht und handlich – ein Genuss für Halsenmanöver und beim Wellenabreiten. Wegen der etwas schlechteren ...

  • Malta und Gozo

    13.09.2003Ganz Europa hat der Winter fest im Griff – ganz Europa? Nein, gut zwei Flugstunden von Deutschland entfernt trotzt eine Inselgruppe, kaum größer als der Bodensee, der Kälte. Auf ...

  • Kroatien: Kvarner Bucht

    20.03.2010Kroatiens Norden gehört zu den letzten weißen Flecken auf Europas Surflandkarte – anders lassen sich die vielen ungesurften Spots wohl kaum erklären. Vom Anfänger bis hin zum ...