Spanien - Kanaren: Secret Spot auf Teneriffa Spanien - Kanaren: Secret Spot auf Teneriffa Spanien - Kanaren: Secret Spot auf Teneriffa

Spanien - Kanaren: Secret Spot auf Teneriffa

  • André Ludewig
 • Publiziert vor einem Jahr

Der heiße Wüstenwind Kalima ist für die allermeisten Spots auf den Kanaren das Schreckgespenst. Neben viel Sand in der Luft bringt die Kalima-Wetterlage das sonst so zuverlässige Passatwindsystem zum Stillstand. Doch mit der richtigen Spürnase findet man auch auf Teneriffa Spots, die erst vom Kalima zum Leben erweckt werden. Jochen Stolz hat diese Spürnase.

Kalima nennen es die Einheimischen, wenn der Wüstenwind vom afrikanischen Festland feinsten Saharasand als Nebel über die Kanarischen Inseln bringt. Temperaturen um winteruntypische 25 Grad und leider auch absolute Windstille an den Stränden der Wassersportcity El Medano sind die Begleiterscheinungen. Ein riesiger Luvstau vor dem südlichen Gebirgsmassiv von Teneriffa ist verantwortlich für diesen Effekt, denn die Luftströmung auf dem Atlantik hat zumeist fünf bis zehn Knoten.

So wie sich beim Passat der Nordostwind in El Medano an den Flanken der steilen Berge fast verdoppelt, werden auch andere Windrichtungen an den verschiedensten Spots der Insel verstärkt, und das nach unserer Erfahrung teilweise sogar um den Faktor Drei. Die Tourimetropole Las Americas liegt etwa 20 Autominuten westlich an der anderen Seite der Insel. Vor allem im Winter, wenn Tiefdruckgebiete über die Kanaren ziehen, begeben sich dort Heerscharen von Windsurfern auf die nervige Parkplatzsuche, um sich bei Erfolg am Spot Fitenia in bis zu masthohen Wellen auszutoben. Hauptwindrichtung ist dann allerdings Nordwest – also von rechts. Insider wissen, dass der Spot auch bei Kalima funktioniert und während die Online-Wetterdienste für die Insel Schwachwind melden, beschleunigt die Düse am Südzipfel des Montaña Guaza diese Brise manchmal sogar auf gute vier bis fünf Beaufort. Mit größerem Wavematerial dümpelt man dann in den Line-up und wartet auf die beste Welle des nächsten Sets – in der Hoffnung, dass diese nicht schon ein anderer surft.

Dreht der Wind aber ein paar Grad, befindet sich Las Americas in der Windabdeckung. Bereits vor zehn Jahren, an einem solchen Tag, beschlossen wir als kleine Gruppe von Windsurfern weiter nördlich an der Westküste auf die Suche zu gehen und wurden am Wellenreitstrand Punta Blanca – K16 – fündig.

Eine genaue Beschreibung des Secret Spots auf Teneriffa findet ihr im PDF unten im Download-Bereich.

Spanien: Secret Spot auf Teneriffa

9 Bilder

Christian Kohl Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 8/2019 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Themen: KanarenSurfspotsTeneriffa

  • 0,99 €
    Spanien: Kanaren - Teneriffa Secret Spot

Die gesamte Digital-Ausgabe 8/2019 können Sie in der SURF-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Spanien: Teneriffa Spotguide

    15.07.2010Dany Bruchs Teneriffa Spot Check zeigt, dass die Insel mit dem höchsten Berg Spaniens (3718 Meter) viel mehr zu bieten hat als den Evergreen El Medano. Der Ort im Südosten der ...

  • Deutschland: Singliser See (Leserspot)

    14.06.2004Auszug aus der Website der ansässigen Tourist-Info: „Aufgrund der optimalen Windverhältnisse hat sich der Singliser See einen Namen als Surfparadies weit über die Grenzen der ...

  • Dänemark: West Jütland

    23.05.2005Zwischen Tønder im Süden und Skagen an der nördlichen Spitze des Königreichs liegen nicht nur gut 300 Kilometer Küstenlinie, sondern mehr als 30 Top Surfspots für Einsteiger, ...

  • Italien: Sardinien

    14.09.2004Fette Wellen im Mittelmeer sind ungefähr so häufig wie eine grüne Welle im Stadtverkehr von München, Berlin oder Hamburg – denkt man. Doch Bilder aus dem Süden von Sardinien ...

  • Deutschland: Laacher See (Leserspot)

    14.09.2004„Bei vier bis sieben Windstärken brodelt der See“, schreibt Wolfgang Nelles ­ vielleicht fast so wie vor rund 11000 Jahren. Als während gewaltiger Bims- und Ascheeruptionen in ...

  • USA: Kauai

    08.03.2002Nur neue Spots zu entdecken, das ist Josh Stone und seinem Kumpel Brian Talma einfach zu wenig. Deshalb haben sie ihren Trip über eine der schönsten Inseln des Hawaii-Archipel, ...

  • Deutschland: Ostsee per Dreimaster

    16.08.2008Wer segeln kann, surft klar im Vorteil. Wie Piraten vagabundierten 34 Windsurfer, Surfer und Kiter sieben Tage und Nächte mit einem 48-Meter-Gaffelschoner durch die windreichsten ...

  • SURF 8/2007: IRAN – Dufte Mufties, Check it out!

    16.08.2007Bedrohlich wuchern die Bärte der männlichen Landbevölkerung im Iran, da das das Zeichen höherer Religiosität ist. Eine islamische Tradition besagt: Lasse nie eine nackte Klinge an ...

  • Deutschland: Niederrhein

    27.08.2005Die ersten Einsteigerschritte auf der Südsee, tricksen auf der Nordsee und wenn’s hackt, jumpen auf dem Auesee. Das Seen-Trio aus Xantener Nord- und Südsee und dem auf der rechten ...

  • Schottland: Hebriden

    25.11.2006Eigentlich klar, dass auf einer Inselgruppe im äußersten Nordwesten vor der Küste Schottlands keine ganz normalen Leute leben. Geprägt von wilden Stürmen, langen Wintern und viel ...