Brasilien: Fortaleza

  • Heidi Wunram
 • Publiziert vor 15 Jahren

Was machen windsurfende Ärzte im Norden Brasiliens, wenn sie mal keine Schnittwunden zu versorgen haben? Sie schlitzen Wellen. Immer entlang der Straße der untergehenden Sonne.

Wie alle werdenden Ärzte erwartete meine Freundin Mitra und mich vier Monate unbezahltes Arbeiten in der Chirurgie: Das schöne „Praktische Jahr“ des Medizinstudiums. Und wenn man schon unbezahlt arbeiten muss, dann wenigstens in entsprechendem Ambiente, dachten wir uns. Südafrika kannten wir schon, in Chile war uns das Wetter zu unbeständig, Hawaii und Australien würden das Budget sprengen. Ein kleiner Artikel über Jericoacoara brachte uns auf eine neue Fährte. Die Nordostküste Brasiliens. Zwar lag das einzige für unsere Zwecke taugliche Krankenhaus in der Millionenstadt Fortaleza, also 290 Kilometer vom Top-Spot Jeri entfernt, aber wo Wasser ist, da müssen auch andere Spots zu finden sein. Die Werbeslogans der Reisekataloge wie „Ceará, terra da luz, terra do vento“, was frei übersetzt soviel heißt wie „Ceará, Land der Sonne, Land des Windes“, weckten unsere Neugier endgültig und wir fieberten vier Monaten voller Samba entgegen: Viva Brasil.

Diese Spots findet ihr im PDF-Download: Jericoacoara, Préa, Lagoa do Paraiso, Fleixeiras, Paracuru, Pecém, Cumbucu, Pacheco, Praia do Futuro

Themen: BrasilienDownloadSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Fortaleza

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Türkei: Gökceada

    20.04.2010Die Idylle des Ägäisspots im Nordwesten der Türkei täuscht. Gökçeada, die größte Insel der Türkei, war viele Jahre Zankapfel zwischen Griechenland und der Türkei. Früher lebten an ...

  • Gun Sails Cannonball 8,6

    15.01.2009Das Gun Sails Cannonball ist ein kraftvolles, aber auch etwas schwerer wirkendes Segel mit Stärken im unteren Gleitwindbereich.

  • Tipps für Einsteiger

    20.08.2006Letztes Jahr Grundkurs gemacht? Dann wird’s Zeit, wieder aufs Wasser zu gehen, Gelerntes aufzufrischen und ein paar „Moves“ zu lernen. Nur mit richtiger Technik steigt man auf!

  • Tail Grab Pushloop

    20.04.2010Für Snowboarder ist es völlig normal, dass sie bei ihren Flugeinlagen mit den Händen irgendwo am Sportgerät rumfummeln. Je nachdem wo sie hinlangen, haben sie auch schon einen ...

  • Madagaskar

    29.03.2007Zehn geladene Top-Surfer hatten das Glück, an einem der radikalsten Wave-Contests in der Geschichte des Sports an einem entlegenen Spot an der Nordspitze Madagaskars teilzunehmen. ...

  • Jose Gollito Estredo

    31.07.2010Viele herausragende Sportlerkarrieren entspringen einer Kindheit in Armut. Ehrgeiz, Kampfeswille, Durchhaltekraft und nicht zuletzt unermüdliches Training brachte so manchen ...

  • Türkei: Alacati

    06.07.2007Jeder Surfer kennt Alaçati – aber wer kennt es wirklich? In der Bucht von Alaçati herrscht so ziemlich die größte Surfstationsdichte in ganz Europa. Jeder kennt die Bilder vom ...

  • Tourensurfen – Tipps fürs Abenteuer

    16.01.2003Gemeinsam einsam: Surfen von A nach B ­ klingt im ersten Moment langweilig. Ist es aber ganz und gar nicht. Wer aus dem monotonen Reißverschluss-Verkehr der bekannten Surfspots ...

  • Gabelbäume

    05.09.2006Fünf, sechs Stunden hängt man an guten Tagen am Rohr – da ist der Grifftest wichtiger als beim Gemüsekauf. Wir haben deshalb 15 Gabeln so objektiv wie möglich begriffen, betastet, ...