Venezuela: Adicora

  • Chris Pressler
 • Publiziert vor 17 Jahren

Die Charchulla-Twins hatten schon einen verdammt guten Riecher. Geht doch nicht nur die Entdeckung der High-Wind-Area El Yaque auf ihre Kappe, sondern auch die eines weiteren Wind-Wunders: Adicora. Aber im Gegensatz zu El Yaque ist der kleine Ort auf dem venezolanischen Festland immer ein Platz für Individualisten geblieben. Die Windsurf- Globetrotter Chris Pressler und Kerstin Reiger haben die Idylle im karibischen Meer für euch wieder entdeckt.

Windsurfen im karibischen Meer, wer träumt nicht davon? Türkises Wasser, Palmen und ein dekadenter Cocktail am Pool. Aber wollen wir das wirklich? Kommt nicht hin und wieder ein kleines Abenteuer gelegener, um seinem persönlichen Traumspot ein Stück näher zu rücken? Ist nicht der konstante Wind der Hauptparameter, an dem die Qualität eines Windsurfspots gemessen werden sollte? Spät nachts im November stieß ich auf eine Windstatistik im Internet, der ich im ersten Moment nicht trauen wollte. Von Februar bis Juli im Schnitt über 20 Knoten. Die Rede ist von einem winzigen Fischerdorf auf der kargen Paraguaná-Halbinsel im Westen Venezuelas: Adicora.

Alles über dieses exotische Karibik-Revier findet ihr im Download.

Themen: DownloadSurfspotsVenezuelaWavespots

  • 2,00 €
    Adicora

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Italien: Sardinienbericht von Vincent Langer

    01.04.2010Im Februar 2010 packte Vincent Langer die Lust auf Sonne und Windsurfen. Da kamen die Semesterferien grade recht. Er schickte uns einen Reisereport von seiner Winterflucht nach ...

  • Freestyleboards 2006

    03.04.2006„Zeitlupe bitte!“ möchte man schreien, wenn man die Youngster im Worldcup zaubern sieht. Die Tricks im Profis-Zirkus haben in den letzten Jahren Copperfield-Niveau erreicht. Doch ...

  • Österreich: Neusiedler See

    14.03.2004Zwischen Schilf und Weinlaub eingebettet, liegt Österreichs Schatzkammer für Windsurfer. Der größte Steppensee Europas, vom pannonischen Klima verwöhnt, lockt im Frühjahr und ...

  • Ben Proffitt und Mariano Esteville

    15.07.2008Als sich die Argentinier und Engländer vor 26 Jahren die Köpfe im Falklandkrieg einschlugen, waren Ben Proffitt aus London und Mariano Esteville aus Buenos Aires gerade mal vier. ...

  • Severne NCX 7,0

    30.05.2012surf-Empfehlung: Leicht, nicht trimmsensibel und fahrstabil ist das NCX besonders komfortabel. Unser Freeridetipp für alle, die nicht ausschließlich die maximale Angleitleistung ...

  • Freemoveboards 105 2003

    01.04.2005Kaum eine andere Brettgruppe hat eine so breite Zielgruppe: Bei den Boards zwischen 100 und 110 Litern greift genauso der Crack wie der Freeride-Aufsteiger zu. Doch beide haben ...

  • NeilPryde Atlas 5,4

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Atlas punktet vor allem bei schweren Surfern, die viel Wert auf Gleitleistung legen und trotzdem nicht auf leichtes Handling in Manövern verzichten wollen. ...

  • Waveboards 85 2011

    22.03.2011Viele Surfer, vor allem etwas schwerere. greifen statt zur 75-Liter-Klasse gerne zum nächstgrößeren Modell. Wir haben deshalb den Crosscheck gemacht, ob sich die Eindrücke unseres ...

  • Deutschland: Möhnesee (Leserspot)

    14.04.2004Windsurfen auf dem westfälischen Meer ­ der Möhnesee mit seiner 90 Jahre alten Talsperre hat für Surfer einiges zu bieten. Von Einsteigerrevieren mit Flachwasser über Speedpisten ...