Venezuela: Adicora

  • Chris Pressler
 • Publiziert vor 16 Jahren

Die Charchulla-Twins hatten schon einen verdammt guten Riecher. Geht doch nicht nur die Entdeckung der High-Wind-Area El Yaque auf ihre Kappe, sondern auch die eines weiteren Wind-Wunders: Adicora. Aber im Gegensatz zu El Yaque ist der kleine Ort auf dem venezolanischen Festland immer ein Platz für Individualisten geblieben. Die Windsurf- Globetrotter Chris Pressler und Kerstin Reiger haben die Idylle im karibischen Meer für euch wieder entdeckt.

Windsurfen im karibischen Meer, wer träumt nicht davon? Türkises Wasser, Palmen und ein dekadenter Cocktail am Pool. Aber wollen wir das wirklich? Kommt nicht hin und wieder ein kleines Abenteuer gelegener, um seinem persönlichen Traumspot ein Stück näher zu rücken? Ist nicht der konstante Wind der Hauptparameter, an dem die Qualität eines Windsurfspots gemessen werden sollte? Spät nachts im November stieß ich auf eine Windstatistik im Internet, der ich im ersten Moment nicht trauen wollte. Von Februar bis Juli im Schnitt über 20 Knoten. Die Rede ist von einem winzigen Fischerdorf auf der kargen Paraguaná-Halbinsel im Westen Venezuelas: Adicora.

Alles über dieses exotische Karibik-Revier findet ihr im Download.

Themen: DownloadSurfspotsVenezuelaWavespots

  • 2,00 €
    Adicora

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Deutschland: Großes Meer (Leserspot)

    14.05.2004Guiseppe Ippolito liebt das Große Meer. Aber nicht etwa das Mittel-, Rote- oder Schwarze Meer. Nein, Guiseppes Herz schlägt für einen Binnensee mitten in Ostfriesland. Kein ...

  • Gun Sails Nexus 6,1

    20.04.2009Ein leistungsstarkes Freeridesegel mit viel Power bei Leichtwind, das in Manövern weniger spielerisch wirkt.

  • Tipps für Einsteiger

    20.08.2006Letztes Jahr Grundkurs gemacht? Dann wird’s Zeit, wieder aufs Wasser zu gehen, Gelerntes aufzufrischen und ein paar „Moves“ zu lernen. Nur mit richtiger Technik steigt man auf!

  • Holland Nord

    13.05.2004Fünf edle Rittersleut aus den Auen des Rheins machten sich einst auf und zogen in die Schlacht, um das nördliche Königreich der Niederlande für das tapfere Volk der Windsurfer zu ...

  • Waveboards 75 2004

    04.04.2005Spinnen die Shaper jetzt völlig? Oder wird sich ab jetzt alles ändern? Gleich zwei Waveboards im Test messen unter 2,40 Meter. Wir meinen: Es tut sich was – doch auch die ...

  • RRD WaveThruster LTD 76

    20.01.2010Der RRD WaveThruster punktet bei viel Wind mit guter Kontrolle auf der Welle und im Flachwassereinsatz. Aufgrund vergleichsweise schlechter Gleitleistung und Beschleunigung sowie ...

  • Vandal Sails Addict 6,0

    30.04.2012surf-Empfehlung: Eine gute Empfehlung zum Speeden und Halsen, vor allem auch noch bei richtig viel Wind.

  • JP-Australia Super Sport 62 Pro

    22.07.2010Ein Board ohne große Kompromisse. Das Board sieht nicht nur schnell aus, es ist der Leistungsmaßstab der Gruppe. Dabei ist es noch gut kontrollierbar und ein Meister aller Carving ...

  • Bongka

    20.10.2009Hast du schon ein Mal einen flachen Stein übers glatte Wasser flitschen lassen? Klar, das hat jedes Kind schon mal gemacht. Wer die meisten Hüpfer schaffte, hat gewonnen. So ...