USA: The Gorge

  • Thomas Roegner
 • Publiziert vor 20 Jahren

Life begins at 40 Knots – das alte Lebensmotto der Surflocals am Columbia River gilt auch 20 Jahre nach der „Entdeckung“ der Gorge. Doch das frühere Speedmekka an der Grenze zwischen Oregon und Washington hat sich zur Brutstätte radikaler Freestyle-Talente gewandelt.

„Windsurfing capital of the world“ – würde man den Aufkleber von dem Van runter kratzen, bräche die Rostlaube wahrscheinlich samt kunstvollem Dachaufbau (zig Bretter, Masten, Segel, Gabeln, ein paar Mountainbikes und zwei Kajaks) auseinander. Klar, die Amis haben einen Hang zu Superlativen und Übertreibungen, aber völlig daneben liegt die Behauptung auf dem Sticker nicht: Würden wir den Rest der Welt ins All sprengen, am River Gorge bliebe ein komplettes Windsurf-Universum zurück. An den beiden Ufern der Gorge hat sich in einem Radius von nur 30 Kilometern in den letzten zwei Jahrzehnten eine autarke Surf-Welt etabliert. Der Columbia River Gorge ist neben dem Gardasee eines der Süßwasserreviere, in dem man an guten Tagen fast trockenen Fußes von einem Ufer zum anderen spazieren könnte. Und gute Tage gibt es jede Menge. Die Gorge, was wörtlich übersetzt enge Schlucht heißt, funktioniert durch die Thermik wie ein überdimensionaler Staubsauger.

Diese Spots findet ihr im Revierreport:

Swell City, Fish Hatchery, Event Site, Hood River Marina, Bingen, Rowena, Doug’s Beach, Avery, Sam Hill Bridge, Celilo Park, The Wall, Rufus

Themen: AmerikaSurfspotsUSAWavespots

  • 2,00 €
    The Gorge

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kuba

    27.04.2008Die größte Insel der Karibik ist nicht gerade als Windurf-Mekka bekannt, obwohl die geographische Lage durchaus auf gute Bedingungen schließen lässt. Der Profi Antxon Otaegui ...

  • Dr. Line Kyhn über Delfine auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit Dr. Line Kyhn während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.

  • Taiwan

    21.01.2008Auf der Inselgruppe der Pescadoren (Penghu), westlich der Hauptinsel, fegt der stärkste Wind Asiens durch den Kanal zwischen China und Taiwan. Hier verscholl auch auf mysteriöse ...

  • Volvo Surf Cup 2012 presented by Flens

    28.06.2012Der Countdown zur Deutschen Windsurfing Meisterschaft läuft – In vier Wochen ist es wieder soweit: Dann startet der Volvo Surf Cup 2012 presented by Flens und die Windsurf-Elite ...

  • Schottland

    14.01.2004Am Ende der Straße ist Schottland zu Ende. Bei Thurso ist einfach Schluss. Hier haben die Wellen und Stürme aus dem Nordatlantik ganzjährig „Tag der Offenen Tür“. Ungebremst ...

  • Italien: Lago di Santa Croce und Morto

    14.05.2004Am Morgen Nordwind, am Nachmittag Sudwinddas hat den Gardasee unter Surfern in ganz Europa bekannt gemacht. Entsprechend gross ist der Andrang auf den Lago. Doch oben in den ...

  • Karibik

    17.11.2008Aus der Vogelperspektive hätte Windsurf-Abenteurer Manu Bouvet seinen Trip in der Karibik sicher gerne betrachtet. Zumindest träumt er davon, seine Kumpanen und sich selbst einmal ...

  • Mexiko: Baja California

    02.12.2010No Guns - No Jokes! „Die Warnung vor der Passkontrolle des San Diego Airports war deutlich. Aber auch logisch, dass die US -Immigration seit 9/11/2001 keinen Spaß mehr versteht. ...

  • Chile

    28.09.20074300 mal 240 – so lang Chile ist, so schmal ist es auch. Und mittendrin ragen noch über 6000 Meter hohe Bergriesen in den Himmel. Wer genügend Zeit mitbringt, für den ist das Land ...