Freemovesegel

 • Publiziert vor 17 Jahren

Freemovesegel sollen wahre Wunder vollbringen: früh losspurten, mächtig Gas geben, in Manövern geschmeidig rotieren und in der Welle bei Bedarf den Dampf rauslassen. Dabei sind die Qualitäten in dieser Gruppe sehr unterschiedlich verteilt. Damit am Ende keine böse Überraschung lauert, hier die wichtigsten Modelle im Vergleichstest. (SURF 2002)

Kaum eine Segelgruppe zeigt sich so vielfältig wie diese, und in keiner anderen Klasse findet man eine buntere Mischung für wirklich jeden Anspruch. Zwischen ausgewogenen Kompromisslösungen für Speed und Manöver tummeln sich Modelle, die mit den reinrassigen Wave-Spezialisten mithalten können (Tushingham), aber auch Freeride-Motoren mit eindeutiger Leistungscharakteristik, geprägt durch viel Profil, ausgestellte Unterlieke und weniger Verstärkungen (Naish). Zwischen fünf und sieben Quadratmetern groß. stellen die Freemovesegel damit eine interessante Palette für fast jeden Geschmack dar und sind echte Alternativen zu den spezialisierten Tüchern aus dem Freestyle-, Wave- oder Freeridelager.

Diese Segel findet ihr im Test:

Arrows Craze 5,7, Gaastra Pulse 5,7, Gun Sails Groove 5,8,  Naish Sails Sprint 6,0, Neil Pryde Expression 5,7, North Sails Tonix 5,8, Rushwind Vulcan 5,8, Tushingham Storm 5,75

Themen: DownloadFreemovesegel

  • 0,00 €
    Test: Freemovesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • F2 Rebel 75

    20.01.2010Die Stärke des F2 Rebel ist, dass er einfach keine Schwächen hat. Auch im dritten Jahr in Folge bleibt das Board aufgrund hervorragender Kontrolle und Gleitleistung sowie ...

  • Starboard Kode 103 Wood Carbon

    22.07.2010Ähnlich wie der JP Freestyle Wave entpuppt sich der Kode als sportlich straff abgestimmtes Manöverbrett, das sowohl für Gleitmanöver wie für New-School-Moves geeignet ist. Es ...

  • Loftsails Wavescape 6,1

    26.04.2012surf-Empfehlung: Das Loftsails Wavescape ist – wie der Name schon sagt – kein Freemovesegel, sondern ein weiches, extrem flaches Wavesegel, das sich daher auch gut zum Freestyle ...

  • Italien: Mythos Schweinebucht

    26.07.2006Glück kennt keine Grenzen, auch wenn man dafür in die Tiefe muss. surf-Redakteur Steve Chismar verbrachte vier Tage in der legendären Schweinebucht am Gardasee auf der Suche nach ...

  • Freerideboards 130 und 142 2007

    29.08.2007Das Schönheitsideal auf dem Laufsteg wird durch Wespentaille und reichlich Körperlänge bestimmt. Bei Freerideboards halten es die Shaper eher mit den Rubens- Modellen – kurz und ...

  • North Sails Duke 5,9

    20.04.2009Das beste Freestylesegel in dieser Gruppe, darüber hinaus auch als Freemove-Allrounder gut geeignet. Besonders stark bei starkem Wind.

  • F2 SX 82 Silberpfeil

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der F2 überzeugt vor allem bei Mittel- bis Starkwind mit sportlichen Fahrleistungen und sehr guter Kontrolle. Das einfach zu fahrende Brett ist im Prinzip für ...

  • RRD Wave Cult Quad V4 75 LTD

    21.01.2011Der neue Quad hat das Zeug, den Twin abzulösen. Ebenso gut kontrollierbar und komfortabel, ist das Board mit einem Tick besseren Gleiteigenschaften ausgestattet und bietet beim ...

  • Vandal Sails Addict 6,0

    02.04.2013surf-Empfehlung: Mit dem Vandal Addict bekommst du ein besonders günstiges Freemovesegel, das allerdings in der Ausstattung auch etwas abgespeckt wirkt.