Hot Sails Maui Liquid 6,0 Hot Sails Maui Liquid 6,0 Hot Sails Maui Liquid 6,0

Hot Sails Maui Liquid 6,0

 • Publiziert vor 11 Jahren

Das Hot Sails Maui Liquid empfiehlt sich als leichtes Manöversegel, aufgrund der Geometrie besonders auch für größere Surfer. in Manövern bleibt es flach und neutral, rotiert leicht und blitzschnell. Kabbelwasser-Bolzer, die ein Vollgassegel suchen, werden die leichten Stauchtendenzen im Gabelbereich vielleicht etwas stören. als Freestylesegel konnte es dagegen voll überzeugen.

[Segel] Hot SailS Maui Liquid 6,0 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan

An Land: Die Gabelaussparung ist lang und hoch und so auch für Surf-Riesen geeignet, das Schothorn ist ebenfalls recht hoch geschnitten. Der Protektor deckt den Mastfuß perfekt ab, die Masttasche ist besonders robust. Der verwendete Monofilm und die Dacronbahn im Achterliek sind nicht so solide dimensioniert wie die übrigen Verstärkungen. Der Profilverlauf (flache Anströmung am Mast und Bauch weiter hinten) ähnelt dem des Wavesegels Smack.

Auf dem Wasser: Das Liquid ist ganz sicher eher ein Segel für Manöversurfer als für den Freeride-Heizer. Beim Ablegen und Aufrichten oder beim Schiften wirkt es sehr leicht, die Latten gehen ganz soft am Mast vorbei. Das leichte Umschlagen der etwas stark profilierten Latten ist dabei eher spürbar als die kaum wahrnehmbare Rotation um den Mast. So hat das Segel zwar kein ganz so deutliches “off” wie zum Beispiel ein Gun Sails Torro, lässt sich aber dennoch gut neutral stellen oder untertauchen.

Beim Freerideeinsatz (Heizen und Halsen) wirkt das Segel leicht, nicht hundertprozentig fahrstabil, aber gut kontrollierbar – also mit ähnlicher Charakteristik wie das Aerotech. Die Haltekräfte bleiben auch bei viel Wind sehr gering. Bei Vollgas im Kabbelwasser staucht es bei stärkeren Wellenschlägen leicht in der Segelmitte – da wirkt der Mast etwas überfordert – was aber den Manöversurfer nicht weiter stören dürfte.

surf-Empfehlung: Das Liquid bietet Manöversurfern ein leichtes Handling. Wegen der Geometrie (hoch geschnittenes Schothorn) und der hohen Gabelaussparung eignet es sich besonders auch für große Surfer.

Web: www.hotsailsmaui.de  

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemovesegel 2010


  • Freemovesegel 2010

    20.05.2010

  • Aerotech Phantom 5,7

    20.05.2010

  • Gaastra Remedy 6,0

    20.05.2010

  • Gun Sails Space 6,0

    20.05.2010

  • Gun Sails Torro 6,0

    20.05.2010

  • Hot Sails Maui Liquid 6,0

    20.05.2010

  • NeilPryde Excess 5,9

    20.05.2010

  • Sailloft Hamburg Slam 5,9

    20.05.2010

  • Severne Gator 5,7

    20.05.2010

  • The Loft Wavescape 5,8

    20.05.2010

  • Vandal Sails Addict 6,0

    20.05.2010

Themen: DownloadFreemovesegel

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Freemovesegel 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Italien: Ancona

    14.09.2006

  • Australien: Work & Travel

    24.11.2011

  • Deutschland: Cityspot Rostock

    29.08.2009

  • Mistral Quad Convert 74

    15.01.2012

  • Deutschland: Steinberger See

    13.06.2005

  • Tabou Manta 75 FR

    15.05.2011

  • NeilPryde The Fly2 4,5

    20.03.2011

  • Tabou 3S 86 Ltd

    30.05.2009

  • Severne Gator 6,0 HD

    15.05.2011