Redaktion

Sailloft Hamburg Slam 5,9

20.04.2009

Ein direktes, leistungsstarkes Segel, eher mit Freerideambitionen. Sehr großer Einsatzbereich in einem Trimmzustand.

[Segel] Sailloft Hamburg Slam 5,9 : [Tester] Gunther Baade

An Land: Das Slam ist bis auf das Segelfenster aus solidem X-Ply gefertigt, die Vorlieksbahn durchgehend aus einem Stück, das soll besonders lange Profilstabilität garantieren. Der Protektor ist weit den Mast hinauf dick gepolstert, robust und dennoch unten gut hochzuklappen. Das Unterliek ist solide umsäumt, alle Latten und Ecken gut verstärkt. die Trimmkräfte wirken im Vergleich recht hoch.

Auf dem Wasser: Mit vergleichsweise viel und straff gespanntem Profil in den Latten sowie reichlich “Loose” geht das Slam sehr sportlich straff über die Piste. Es liegt direkt und neutral in der Hand und deckt in einem Trimm einen sehr breiten Windbereich ab. Vor allem die Heizer-und Halsenfraktion wird sich mit diesem Segelgefühl gut anfreunden können.

Verspielte Freestyler empfanden das Segel in verfuchtelten Manövern als etwas schwerer, es hat kein “Off”, und auch auf die spürbare Lattenrotation muss man sich erst einstellen. Dafür steht in der Halse nach dem Schiften sofort die volle Leistung wieder zur Verfügung – Dichtholen und es geht gleich kraftvoll weiter. So bietet das Slam das wohl ausgewogenste Leistungsprofil, denn vom Angleiten bis zur Kontrollgrenze zählt es immer zu den schnellsten Segeln. Am Trimm muss man dabei nicht viel ändern.

Wir empfanden das Slam als sehr Freeride-orientiert, ein eher kraftvolles Segel, ähnlich wie das Gun Sails Nexus, das im Vergleich aber etwas direkter in den Händen liegend.

Verwendeter Mast: Tecno Limits ESLIM 430 cm, IMCS 21, 2,10 Kilo, 75 % Carbon

Preis: 359 Euro

Web : www.sailloft.de

 

 

PDF-Downloads

  • 2,00 €
    Test: Freemovesegel

    Mode: article_pdf_download
    Mode-Category: shop
    Preis: 2,00 €
Weitere Stories

  • Freemovesegel 6,0 2013

    03.04.2013

    Bauch raus - Bauch rein: Nein, wir wollen euch nicht die neuste Frühjahrsdiät verkaufen. Viel Bauch zum Angleiten ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Gaastra Cross 6,0

    02.04.2013

    surf-Empfehlung: Ein schnelles Segel für Surfer, die für schwachen Gleitwind noch ein größeres Tuch haben. Obendrein ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • RRD Move 6,2

    02.04.2013

    surf-Empfehlung: Das RRD-Segel mit Schnittanleihen aus dem Hause Simmer trifft den Gruppenanspruch sehr gut. Für ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Sailloft Hamburg Quad+ 5,9

    02.04.2013

    surf-Empfehlung: Ein sehr komplettes Allroundsegel, das sich nach Bedarf von gleit- und beschleunigungsstark bis ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Severne Convert

    23.03.2013

    Severne bietet für diese Saison ein neues Crossover-Segel, das Convert, an, welches Top-Haltbarkeit und niedrigen ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Gun Sails Torro 6,0

    02.04.2013

    surf-Empfehlung: Ein Segel, das bereits bei wenig Wind mit gut Power auf der hinteren Hand zum Gas geben animiert. ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined