Test 2014: North Sails Volt 5,9 Test 2014: North Sails Volt 5,9 Test 2014: North Sails Volt 5,9

Test 2014: North Sails Volt 5,9

 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Volt wirkt mit seinen flach im Segel stehenden Latten, auch als 5,9er, wie ein leichtes, agiles Freestyle-Wavesegel.

Stephan Gölnitz [Segel] North Sails Volt 5,9 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan

Es wird oben raus aber auch verdammt schnell und bleibt sehr lange druckpunktstabil und kontrollierbar und auch zum Freeriden ausreichend fahrstabil. Dabei vermittelt es sehr geringe Haltekräfte. Ein Segel, das besonders für technisch etwas versiertere Surfer und Leichtgewichte gut geeignet erscheint. Ein sehr manöverorientiertes Segel mit dennoch guter Leistung.

PLUS Leicht; sehr vielseitig für Freestyle, Freeride und auch Welle

Die ausführlichen Beschreibungen und alle Testergebnisse gibt's unten im PDF-Download.

Verwendeter Mast: North Gold SDM 430 cm, IMCS 21, 1,80 Kilo, 80 % Carbon Preis: 479 Euro

surf-Messung           Segelgewicht: 4,01 kg  Mastgewicht: 1,90 kg

Info: Boards & More GmbH, Tel.: 089/666550, www.north-windsurf.com

Stephan Gölnitz Test 2014: North Sails Volt 5,9

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2014: Freemovesegel 5,9


  • Test 2014: Gun Sails Torro 5,7

    22.05.2014Das Torro liegt leicht in der Hand und überzeugt im Vergleich vor allem bei stärkerem Wind.

  • Test 2014: Naish Moto 6,0

    22.05.2014Das leichte, neutrale Handling in Verbindung mit kaum spürbarer Lattenrotation macht das Moto zu einem exzellenten Manöversegel.

  • Test 2014: Neilpryde Fusion 6,1

    22.05.2014Das Fusion wirkt sehr freeridig, mit viel Dampf schon bei wenig Wind.

  • Test 2014: North Sails Volt 5,9

    22.05.2014Das Volt wirkt mit seinen flach im Segel stehenden Latten, auch als 5,9er, wie ein leichtes, agiles Freestyle-Wavesegel.

  • Test 2014: Severne Gator 6,0

    22.05.2014Das Gator ist ein extrem leichtes Segel mit weiter vorne liegendem Druckpunkt und ordentlich Spannung in den Latten.

  • Test 2014: Freemovesegel 5,9

    23.05.2014Diese Segelklasse stellt die Mathematik auf den Kopf, denn du bekommst mehr als nur ein halbes Manöversegel plus ein halbes Freeridesegel und noch einen Schuss Waveeignung ...

  • Test 2014: Gaastra Cross 6,0

    22.05.2014Das Gaastra Cross bietet nicht nur guten Druck beim Angleiten ...

  • Test 2014: RRD Move MKII 5,7

    22.05.2014Das RRD Move punktet vor allem mit seinem großen Einsatzbereich.

  • Test 2014: Sailloft Hamburg Quad+ 5,9

    22.05.2014Das Sailloft ist einfach anders gut. Auf einem 400er-Mast spart es unter Umständen einen Spargel, wirkt aber dennoch nicht zu soft.

  • Test 2014: Severne Convert 6,0

    22.05.2014Das Convert ist das bauchigere der beiden Severne-Segel und liegt satter und stabiler in der Hand. Prima zum Gasgeben und als Starkwind-Allrounder.

  • Test 2014: Vandal Addict 6,0

    22.05.2014Das neue Addict ist ein unkomplizierter, leistungsstarker Freemovemotor. Sehr gut zum Speedbolzen geeignet.

Themen: FreemovesegelNorth SailsTestVolt

  • 1,99 €
    Freemovesegel 5,9 2014

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: Frühgleitboards XXL

    03.12.2020Zwischen den größten Freeraceboards und meterbreiten Formulabrettern gibt es noch die „Extra-Klasse“. Extra-breit oder extra-lang. Welches Board früher angleitet, welches länger ...

  • Kurztest 2020: Naish Lift Freerace 6,6

    07.04.2020Das 6,6er Naish Lift Freerace zeigt mit 4,30er-Mast plus 12 Zentimeter Verlängerung eine moderate Streckung und auch die Masttasche wirkt eher schmal und nicht zu extrem.

  • Test 2019: Ascan WindSUP mit Rigg für 999 Euro

    06.02.2020Ein Komplettset mit WindSUP und Rigg für 999 Euro – das klingt verheißungsvoll. Wir haben uns angesehen, ob man für kleines Geld ein großes Paket bekommt oder damit doch am ...

  • Test 2017 – Freestyle-Waveboards: RRD Freestyle Wave 96 LTD

    01.06.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD Freestyle Wave 96 LTD...

  • Test 2019 : Freemovesegel 5,6

    05.02.2020Was leisten die preiswertesten Markensegel? Gerade in der Freemovegruppe, in der die Ansprüche nicht immer extrem speziell sind, muss es vielleicht auch nicht immer das Top-Modell ...

  • Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: KA.Sails Kojote 6,6

    09.11.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des KA.Sails Kojote 6,6.

  • Test 2017 – Freestyleboards: Starboard Flare 103 Reflex Carbon

    30.10.2017Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Flare 103 Reflex Carbon.

  • Test 2015: Freemoveboards 85

    30.04.2015Kleine Freemoveboards sind die Schweizer Taschenmesser unter den Windsurfboards. Je nach Bedingungen „klappst“ du einfach ein anderes Tool raus: zum Wellen zerlegen, zum ...

  • Severne Gator 5,7

    20.05.2010Das Gator besticht durch unglaublich leichtes Handling. Das 5,7er ist bereits manöverorientiert ausgelegt (die größeren Segel sind eher als Freerider konzipiert), macht aber auch ...