Freeracesegel 2003

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Freeracesegel sind die Energiequelle für Leichtwind: Rennmotoren für private Matches oder offizielle Slalomrennen. Doch die Designer interpretieren das Thema sehr unterschiedlich. Vom schweren Racesegel bis zum federleichten Manöver-Rigg präsentierte sich zum Test die ganze Bandbreite moderner Segeltechnologie.

Wer heute ein Segel zwischen sieben und zehn Quadratmetern sucht, kommt an den Freeracesegeln kaum vorbei. Üppig mit hochwertigen Carbon-Latten bestückt und auf Masten mit 60 bis 100 Prozent Carbon abgestimmt, decken moderne Segel selbst in Größen von rund acht Quadratmetern einen enorm großen Einsatzbereich ab – von oberen drei Windstärken bis zu einem kernigen Fünfer können Surfer mit gut 80 Kilo damit kontrolliert Vollgas geben.

Neben steifen Camber-Segeln buhlen vermehrt Großsegel ohne Profilzangen mit deutlicher Manöverausrichtung um des Käufers Gunst. Die Überraschung dabei: Abseits der Rennbahnen, auf denen weiterhin Racesegel mit breiten Masttaschen dominieren, hinken die gezähmten Freeracetücher nicht hinterher. Bei unseren Vergleichsfahrten auf großen Freerideboards lagen Camber-freie Segel sogar mehr als nur einmal vorn. Ein besonders interessantes Konzept verfolgen die Gaastra-Macher in dieser Klasse: Selbst das 8,0er-Segel ist auf einen Mittelklasse-Mast in 4,60 Meter Länge zugeschnitten. Darauf passt dann auch noch das nächst kleinere Segel – das Sparschwein quietscht vergnügt.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Themen: ArrowsDownloadFreeracesegelGaastraGunHotMauiNaishNeilPrydeNorthSails

  • 0,00 €
    Test: Freeracesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neilpryde H2 Racing 8,7

    05.07.2013surf-Empfehlung: Das Segel für Cracks. Schnell in jedem Windbereich, aber auch eine Wucht in der Hand. Perfekt auf schnellen Freeraceboards oder Slalom-Raceboards. Für ...

  • Gun Sails Future

    28.05.2011Grenzenloses Freeriden soll mit dem Future von Gun Sails kein leeres Versprechen sein: Frühes Angleiten und hohe Endgeschwindkeit, da steht dem Vergnügen Tür und Tor offen.

  • Hawaii: Molokai

    19.05.2008Im Sandwich zwischen Diamond Head (Oahu) und Hookipa (Maui) liegt die Insel Molokai. An ihrer Westküste reißt die zweitstärkste Strömung der Welt – der Molokai Express. Hier ...

  • Test 2017: Freestyle-Waveboards 95

    02.06.2017"95 Liter;wird schon passen!" Wer ein Brett für Starkwind sucht, stöbert in einem Größenbereich, in dem die Unterschiede gewaltig sind. Wie groß die Bandbreite in diesem ...

  • Bic Core 148

    25.07.2009Der Bic Core hat das Zeug, auch fortgeschrittene Freerider zu überzeugen.

  • Waveboards Radical 2009

    16.01.2009Radikale Waveboards waren lange das Schärfste, was man im Shop kaufen konnte – für Turns mit dem besten Biss. Jetzt bekommen die ehemals „Schmalen“ mächtig Druck von den Twinsern ...

  • JEVER SURF Festival Pelzerhaken 2012

    15.02.2012JETZT GEHT'S LOS: Vom 17. bis 20. Mai 2012 heißt es in Pelzerhaken zusammen mit dem Sponsor JEVER wieder SURFALARM!!! Und es gibt noch was zu Feiern: 35 Jahre SURF Magazin... ...

  • Fanatic NewWave Twin TE 79

    20.01.2010Der Twin überzeugt mit guten Beschleunigungseigenschaften sowie hervorragender Drehfreudigkeit und Variabilität auf der Welle und eignet sich sowohl für kleine Ostseewellen als ...

  • Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009In seiner Spezialdisziplin ist das Glide der Superstar. Ein kraftvolleres Segel findet man nicht, An- und Durchgleiten sind überragend, bei relativ leichtem Segelgefühl. Der ...