Freeracesegel 2005 Freeracesegel 2005 Freeracesegel 2005

Freeracesegel 2005

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 17 Jahren

Wer auf dem Teich richtig Gas geben will, kommt am Jet-Ski nicht vorbei – höchstens mit den neuen Freerace segeln. Sie bieten, mit oder ohne Camber, Leistung satt. surf hat sieben Jet-Ski-Killer verglichen.

Stephan Gölnitz

Mit kernigen Camber-Krachern ebenso wie leichtgewichtigen Frühgleit-Federn fällt die Freeracegruppe vielfältiger aus, als man erwarten könnte. Vom High-End-Racesegel bis zum frühgleitenden Manövertuch zeigt sich die gesamte Vielfalt modernen Segeldesigns. Als Sieger nach Punkten (Summe aller Noten) gehen aus unserem Test zwei Segelkonzepte hervor, die unterschiedlicher kaum sein könnten – ein Segel hamstert auf der Manöverseite Bonuspunkte (Naish Evolution), das andere beim Höhe knüppeln (Neil Pryde V8).

Beweis dafür, dass man wirklich genau seine persönlichen Anforderungen prüfen sollte. Denn die Charakteristik eines Segel entscheidet noch vor den Leistungsnoten, ob man damit glücklich wird. Wer Wert auf unproblematischen Trimm, neutralstes Fahrhandling, beste Fahrleistung und maximalen Einsatzbereich mit weit nach oben geschobener Kontrollgrenze legt, kann bei einigen Cambersegeln fündig werden. Das bessere Handling, vor allem beim Wenden, und dennoch gute Leistung, die in Teildisziplinen immer wieder das Niveau der Camber-Recken erreicht, bieten die camberlosen Tücher.

Diese Segel findet ihr im Test:

Themen: ArrowsDownloadFreeracesegelGaastraGunNaishNeilPrydeSails

  • 0,00 €
    Test: Freeracesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • DWC Fehmarn 2010: Gunnar Asmussen gewinnt

    16.05.2010Eine spektakulären zweiten Tourstopp erlebten die Teilnehmer des Deutschen Windsurf Cups am Himmelfahrtswochenende im Rahmen des „Surf- und Kite Festivals Fehmarn“ am Wulfener ...

  • F2 Barracuda 77

    23.02.2012surf-Empfehlung: Aufgrund der hervorragenden Fahrleistungen und der radikalen Dreheigenschaften eignet sich der F2 Barracuda als Allrounder vor allem für typische Nord- und ...

  • Test 2014: Gaastra Manic 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Bessere ist der Feind des Guten – die alte Binsenweisheit bekommt das Manic 2014 mit voller Wucht zu spüren. Die Konkurrenz kommt dabei aus dem eigenen Lager. ...

  • SURF Masttest 2008 und 2009

    25.09.2008Unser Masttest in surf 9/2008 ist auf extrem viel Interesse gestoßen, hat aber auch Fragen aufgeworfen. Deshalb werden die beiden wichtigsten Grundlagen der Mastvermessung hier ...

  • Freeridesegel mit und ohne Camber 2007

    02.08.2007Spezialisten (Waver und Frestyler) sind gebunden an stärkeren Wind und Welle. Wer aber frei ohne Frust einfach sportlich über eine Bucht oder auf einem See heizen will, der hat ...

  • Neilpryde Ryde: Interview mit Segeldesigner Robert Stroj

    22.06.2015Die goldene Mitte: NeilPryde-Designer Robert Stroj über das neue Modell Ryde und die Abgrenzung zu anderen Freeride-Modellen wie Hellcat oder Fusion.

  • Victor Fernandez

    30.01.2011Im dritten Anlauf hat er es endlich geschafft – nach zwei Vizemeisterschaften ist Victor Fernandez PWA Wave-Weltmeister 2010. Und fast alle Kollegen finden: Er hat es verdient. ...

  • Spanien: City-Spot Barcelona

    14.05.2007Surfen, streiten, Krise – so weit muss es nicht kommen! surf hat jetzt die Lösung für die heterogene Surfpartnerschaft: City-Surfen in der Nebensaison. Frauchen shopt, Herrchen ...

  • Venezuela: El Yaque

    25.09.2010Mythos El Yaque – Zu zweit neu entdeckt: Surfer denken nur an das Eine – ja richtig, ans Surfen. Da werden handzahme Frauenversteher bei der Urlaubsplanung schnell zu egoistischen ...