Gun Sails Vector

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Vector löst 2013 das Vorgängermodell Canonball als Freeracesegel ab und soll nach wie vor Surfer ansprechen, die viel Wert auf frühes Angleiten sowie Kontrolle bei Starkwind legen und von echten Racesegeln eher abgeschreckt werden.

Erreicht werden soll die große Gesamtrange mittels eines neu gestalteten Profils, mit tiefem Profil im unteren Bereich und harmonischem Twist im Topp, das von drei Cambern stabilisiert wird. Erhältlich ist das neue Tuch in den Größen 6,0/6,5/7,0/7,5/8,0/8,6/9,6 und kostet zwischen 389 und 469 Euro.

Weitere Infos unter: www.gunsails.de

Themen: Gun SailsVector


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0: Gun Sails Sunray 7,0

    25.06.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gun Sails Sunray 7,0.

  • Test 2016: Wavesegel 5.0

    31.01.2016Wir haben 14 Wavesegel rund um Kapstadt getestet: 5-Latten-Wavesegel, die für die meisten europäischen Spots mindestens ebenso wichtig sind. Mit reichlich Power auch für ...

  • Test 2016: Vario-Trapeztampen

    30.03.2016Trapeztampen stehen unter Hochspannung. Drei gute Gründe gibt es daher, sich einen guten Variotampen zu leisten: Du passt je nach Wind und Kurs die Tampenlänge sinnvoll an; du ...

  • Test 2018 – No-Cam-Freeridesegel: Gun Sails Rapid 6,2

    30.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gun Sails Rapid 6,2.

  • Test 2015: Freerace Pro Segel 7,8

    29.07.2015Aufmischen, verheizen, versägen, man könnte meinen, „Segel machen Menschen“. Diese High-End-Motoren verändern dein Surf-Vokabular und verleiten brave Surf-Bürger zum Überschreiten ...

  • Test 2014: Freeracesegel 2-Cam 7,5

    19.06.2014Moderne Cambersegel lassen sich leicht aufbauen und decken einen breiten Windbereich in einem Trimm ab. Die Segel sind meist besonders fahrstabil und daher in den Größen ab 7,5 ...

  • Kaufberatung und Test 2016: Windsurf-Komplettriggs

    14.07.2016Alles dabei, sogar die Tampen. Das macht Komplettriggs für Einsteiger interessant – und mit Preisen ab 409 Euro günstiger als ein individuelles Paket. Allerdings hat „All In” ja ...

  • Test 2016: No-Cam Freeridesegel 6,5

    10.11.2016Ungleichen Paare: Viele Hersteller bieten in den wichtigen Größen zwischen sechs und sieben Quadratmetern gleich zwei Freeride-Modelle an – mit wahlweise sechs oder sieben Latten. ...

  • Test Wavesegel 2016: Gun Sails Peak 5,0

    30.01.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gun Sails Peak 5,0.