North Sails Ram_F10 8,0

 • Publiziert vor 12 Jahren

Das Ram_F10 ist ein sehr raceorientiertes Segel mit flachem Profil und sehr gutem Top-Speed. Als Leichtwind-Freeridesegel fehlt bei weniger Wind etwas Gleitleistung. Richtig bauchig lässt es sich nicht aufbauen. Wir würden es Slalompiloten als Alternative zum Racesegel empfehlen, in kleineren Größen sicherlich auch allen, die den persönlichen GPS-Speedrekord brechen möchten.

[Segel] NORTH SAILS Ram_F10 8,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan

An Land: Wer North fährt braucht kein iPad – alle Trimmangaben, die man bekommen könnte, stehen schon auf dem Segel. Sogar die unterschiedliche Gabellänge je nach Befestigungshöhe ist berücksichtigt. Dazu die Trimmmarkierungen im Segel – eigentlich kann man da nicht mehr viel falsch machen. Vorsicht ist bei einigen Segelgrößen bei Verwendung von Masten mit dem North-Extender geboten: Wenn nur wenige Zentimeter zusätzliche Verlängerung benötigt werden (wie die 12 Zentimeter beim S_Type 8,4), passen lange Verlängerungen wie die von uns gerne verwendete Power.XT 42 nicht in den Extender. Die Verstärkungen sind sämtlich tadellos, die Rollencamber beim S_Type und Ram funktionieren vorbildlich.

Auf dem Wasser: Das North Sails Ram absolvierte den Test mit allen Vorzügen, aber auch den kleinen Zicken eines Semi-Racesegels. Der Aufbau gelingt Dank der guten Rollencamber wirklich erstaunlich leicht, für den perfekten Trimm benötigt man dann etwas Fingerspitzengefühl und muss ein bisschen rumprobieren – der ambitionierte Racer macht das ja aber meist gerne.

Hat man einmal die optimale Vorliekseinstellung gefunden, mutiert das Segel zu den schnellsten im Test und überzeugt mit sehr guter Kontrollierbarkeit. Fahrer mit gutem Segelgefühl können es richtig schnellmachen. Festhalte-Grobis, die lieber mit Zug auf der hinteren Hand Gas geben, müssen sich erst an das etwas agile Segelgefühl gewöhnen, das Ram steht nicht von allein so stabil wie das einfacher zu surfende S_Type.

Wer in erster Linie ein Freeride-Freeracesegel sucht, wird etwas Dampf im unteren Windbereich vermissen, das flache Profil lädt sich erst etwas später auf. Dafür überrascht es in der Halse, wo die Camber so gut rotieren, wie sie beim Aufriggen auf den Mast springen, auch das subjektive Segelgewicht in Manövern geht für die rennsportliche Ausrichtung okay.

surf-Empfehlung für North Sails: Wer die Vorzüge eines Cambersegels mit den geringst möglichen Nachteilen sucht, liegt mit dem North Sails S_Type richtig. Es ist das unkomplizierteste Cambersegel des Tests. Das Ram passt besser zu schnellen Slalomboards und Surfern, die auf der Top-Speedjagd sind. Mit mehr Dampf im unteren Windbereich bei gleicher High-End-Leistung wäre da aber sogar das Race segel Warp eine überlegenswerte Alternative. Das X_Type ist die camber-lose Empfehlung besonders für den un-teren bis mittleren Gleitwindbereich mit sehr guten Manövereigenschaften.

Verwendeter Mast: North Sails Gold 460 cm, IMCS 25, 2,00 Kilo, 75 % Carbon; Preis: 480 Euro. Web: www.north-windsurf.com

Gehört zur Artikelstrecke:

Freeride- und Freeracesegel 2010


  • Gaastra GTX Race 8,0

    20.06.2010Ein extrem sportliches, rennorientiertes Segel mit super Top-Speed und Kontrolle bei viel Wind. Die Handlingseigenschaften sind akzeptabel, für sehr engagierte Heizer ist das GTX ...

  • Gaastra Matrix 8,0

    20.06.2010Das Matrix ist besonders einfach zu trimmen und funktioniert in einem Trimm in einem breiten Windbereich. Trotz der nur sechs Latten und auch ohne Camber bleibt es bis in den ...

  • Gaastra Swift 8,3

    20.06.2010Das Swift ist ein klassisches Camber-Freeridesegel: Sehr fahrstabil, gleitstark und mit breiter Windrange gesegnet. Die schmale Masttasche verhindert leider, dass man beim Aufbau ...

  • Gun Sails Cannonball 8,0

    20.06.2010Der Dampfhammer aus dem Hause Gun Sails. Wirkt sehr kraftvoll, direkt und sportlich. In Manövern liegt es etwas schwerer in der Hand, die Rotation liegt im grünen Bereich für ein ...

  • NeilPryde H2 8,2

    20.06.2010Das H2 ist das am leichtesten in der Hand liegende Cambersegel und wirkt sehr kompakt. Der Einsatzbereich ist sehr groß, es lässt sich problemlos super bauchig oder sehr flach ...

  • NeilPryde Hellcat 8,2

    20.06.2010Das Hellcat überzeugt mit sehr stabilem Fahrhandling im gesamten Windbereich. Unter den camberlosen Segeln bietet es eine gelungene Mischung aus direktem Fahrgefühl bei ...

  • Freeride- und Freeracesegel 2010

    20.06.2010Die Facetten dessen, was man mit einem Achter-Segel anstellt, sind vielfältig. Ob du dich an der Gabel festbeißt und bei 20 Knoten deinen Speedrekord anpeilst oder dich mit ...

  • North Sails Ram_F10 8,0

    20.06.2010Das Ram_F10 ist ein sehr raceorientiertes Segel mit flachem Profil und sehr gutem Top-Speed. Als Leichtwind-Freeridesegel fehlt bei weniger Wind etwas Gleitleistung. Richtig ...

  • North Sails S_Type 8,4

    20.06.2010Ein Freeridesegel par excellence ist das S_Type. Die Kombination mit 460er-Mast und Extender passt gut, das Segel bietet in einem breiten Bereich viel Leistung und dabei das beste ...

  • Severne NCX 8,0

    20.06.2010Das Severne wirkt auf dem Wasser besonders klein und kompakt – ohne spürbare Leistungseinbußen. Es ist eher federnd gedämpft und dabei sehr leicht. Die sehr geringen Trimmkräfte ...

  • The Loft O2 8,4

    20.06.2010Als einziges Segel auf einem dünnen RDM-Mast hat das The Loft gezeigt, dass dieses Konzept auch bei großen Segeln funktionieren kann. Es wirkt zwar vergleichsweise weniger leicht ...

  • Vandal Sails Stitch 8,0

    20.06.2010Ein camberloses Segel, das man mit losem Schothorn beinahe wie ein Racesegel trimmen kann. Dabei dämpft es angenehm. Die sieben Latten halten den Druckpunkt gut unter Kontrolle. ...

  • North Sails X_Type 8,2

    20.06.2010Das X_Type wirkt recht leicht und bietet ein gutes Manöverhandling. Etwas schwieriger ist es, den perfekten Trimm zu finden. Dann liegt es aber schön stabil in der Hand und ...

  • Point-7 AC-2 8,3

    20.06.2010Ein Segel, mit dem man Eindruck schinden kann – an Land und auf dem Wasser. Extrem auffällige Optik und guter Speed sind hier kombiniert. Die gute Leistung muss man sich aber ...

  • Point-7 Square 8,0

    20.06.2010Ein Segel mit zwei Gesichtern: Flach getrimmt nach Trimmvorgaben wirkt es handlich, leicht, etwas gleitschwächer, aber super schnell. Im bauchigen Trimm steht es auf dem ...

  • Sailloft Cross 8,0

    20.06.2010Beim Cross setzt Sailloft auf „Leistung light“. Das tiefe Profil bringt gute Leistung, etwas höhere Trimmkräfte spannen das Profil schön straff, die reduzierten Verstärkungen ...

  • Sailloft Cross Pro 8,0

    20.06.2010Das Segel mit dem Wumms. Das Cross Pro zeigt einige Grundzüge des Frühgleitsegels Traction – sehr tiefes, weiter vorne liegendes Profil mit viel Gleitpower. Dadurch ist es ...

Themen: DownloadFreeracesegelNorthSails

  • 2,00 €
    Freeride- und Freeracesegel 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gaastra Remedy 6,0

    20.05.2010Das Remedy bewährt sich wie bereits in den Jahren zuvor als sehr gut kontrollierbares und vor allem extrem schnelles Segel. Wer ein camberloses Segel zum Gasgeben sucht, das ...

  • F2 Vibe 84

    20.04.2010Der Vibe ist ein gutmütiges Starkwindboard, das ähnlich wie der Exocet vor allem Freerider mit klassischen Manöverambitionen anspricht. Perfekt auch als kleines Board für Surfer ...

  • MauiSails Legend 4,7

    15.03.2009Das weichste Segel dieser Testgruppe mit überragendem Handling in Manövern und auf der Welle.

  • Vergleich: Freestyle- vs. Wavesegel 2010

    18.12.2009Der Kontrahent kommt diesmal aus dem eigenen Haus. Wir wollten wissen, wie Wavesegel gegen die Freestylesegel der gleichen Marke abschneiden. Wird ein Modell am Ende angezählt ...

  • Starboard Flare 98 Wood Carbon

    20.10.2008Das Starboard präsentiert sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert – agil, sportlich und sehr ausgewogen. Das Board eignet sich im Prinzip für jedermann, egal ob Classic- ...

  • Argentinien

    10.11.2005Die Sehnsucht nach mehr Gerechtigkeit und Freiheit – sie trieb den bekannten Argentinier Che Guevara aus den Grenzen seines Landes in den Kampf für die Freiheit unterdrückter ...

  • Italien: Lago di Santa Croce und Morto

    14.05.2004Am Morgen Nordwind, am Nachmittag Sudwinddas hat den Gardasee unter Surfern in ganz Europa bekannt gemacht. Entsprechend gross ist der Andrang auf den Lago. Doch oben in den ...

  • Estland und Lettland

    13.06.2005Im Zuge der europäischen Ost- und ihrer eigenen Bewusstseinserweiterung machen sich vier verrückte Franzosen mit ihrem unauffälligen Sponsormobil in Richtung Baltikum auf. Der ...

  • Steven van Broeckhoven

    24.11.2011Eigentlich passt er nicht so recht in das Bild, das man von einem Freestyle-Weltmeister hat. Der Belgier Steven van Broeckhoven hat nichts Ausgeflipptes, ist an Land alles andere ...