Racesegel 2008

 • Publiziert vor 13 Jahren

Warum jagen im DWC eigentlich alle immer Bernd hinterher? Und im Worldcup Antoine? Flessner und Albeau fahren beide mit dem NeilPryde RS Racing, das auf Regatten wohl erfolgreichste Segel. Doch nach unserem Test muss man glauben: Es liegt auch an den Fahrern an der Gabel. Denn unter sechs weiteren Segel-Kandidaten in diesem neutralen Test sind einige Herausforderer, die es mit dem Titelverteidiger aufnehmen können – und noch mehr.

„Das ist ja anstrengender als ein Tag in Elandsbaii mit sechs Meter Welle.“ Der Vergleich eines surf-Testers mit unserem härtesten Wave-Testrevier stimmt. Racen ist echter Sport. Nicht umsonst gehen die Schnellsten im Racing und Speed mit Keulen wie von gedopten Galopprennpferden an den Start. Jungs, die allein deshalb schneller sind, weil sie immer noch einen Fetzen Segel mehr festhalten können als die Konkurrenten – und als du und ich. Was die Segel der Champs aber unter gleichen Bedingungen leisten, steht auf den kommenden Seiten.

Diese Racesegel findet ihr im PDF-Download:

Themen: DownloadGaastraMauiNeilPrydePoint-7SailsSeverne

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Test: Racesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Wavetest 2005

    05.07.2005

  • Tabou Da Curve HD 79

    20.01.2010

  • Vergleich: Freestyle- vs. Wavesegel 2010

    18.12.2009

  • Gun Sails Future

    28.05.2011

  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011

  • Backloop Tail Grab

    22.04.2008

  • North Sails Duke 5,9

    28.04.2012

  • Dr. Core Training mit Klaas Voget Teil 2

    15.04.2010

  • Gun Sails Torro 6,0

    15.05.2011