Sailloft Hamburg Cross Pro 8,0

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Wer maximale Leichtwindleistung mit bestmöglicher Camberrotation sucht, liegt hier richtig. Ein fahrstabiles, ausgewogenes Segel mit großem Einsatzbereich, gut für Freerace- und auch für große Freerideboards geeignet.

An Land: Das Cross Pro von Sailloft wirkt sehr solide ausgestattet, aber nicht unnötig schwer. Das Profil bietet viel Bauch unter der Gabel und ist straff vorgespannt, mit ordentlich “Loose” im Toppbereich.

Auf dem Wasser: Das Sailloft Cross Pro verfügt über eine große Trimmrange von sehr, sehr bauchig bis recht flach, die man auch gut nutzen kann. Denn egal, wie kraftvoll man es einstellt, es bleibt immer eines der fahrstabilsten Segel, das sich solide und ruhig aufs Deck herunterziehen lässt und dort auch stoisch stehen bleibt, egal welche Kapriolen der Wind treibt. Gemeinsam mit dem H2 dominiert es den unteren Windbereich, ebenfalls ohne den Zwang bei der ersten Böe gleich umriggen zu müssen. Das kraftvolle Segel überrascht umso mehr in der Halse, denn die Camberrotation ist kaum spür- und nicht hörbar. Nur das softe Naish Indy wechselt noch geschmeidiger auf den neuen Kurs.

Web: www.sailloft.de

Verwendeter Mast: Sailloft Blue Line DRS SDM 460 cm, IMCS 25, 2,00 Kilo, 75 % Carbon

Preis: 449 Euro

surf-Messung

Segelgewicht: 5,70 kg

Mastgewicht: 2,15 kg

Themen: SegelSegel

  • 1,99 €
    Freeracesegel 8,0 - 8,4

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Windsurf Segel Guide

    21.11.2018Freeride, Wave, Freemove, Slalom – die unterschiedlichen Segeltypen und Begriffe sorgen im Windsurfen immer wieder für Verwirrung. Wir zeigen euch, was sich hinter den einzelnen ...

  • Windsurfen lernen - mit dem richtigen Segel

    20.10.2016Damit du das Windsurfen so schnell und spaßig wie möglich lernen kannst, ist das richtige Material entscheidend. Was ein Segel für Anfänger und Kinder geeignet macht und worauf du ...

  • Windsurfen mit Überschall: Race- und Slalomsegel

    20.10.2016Race- und Slalomsegel versprechen maximalen Speed. Was sich genau hinter Windsurf-Segeln der Kategorien "Race und Slalom" verbirgt, welche Besonderheiten diese aufweisen und wer ...

  • Naish Grand Prix Board und Segel

    25.06.2012Naish ist zwar im Slalom-Worldcup kaum vertreten, bietet aber trotzdem eine heiße Kombination aus flotten Brettern und Camber-Racesegeln an.

  • I-99: Interview mit Firmenboss Cesare Cantagalli

    23.08.2021Cesare Cantagalli erweitert mit seiner Marke I-99 das Produktportfolio hin zu Segeln, Wings & Zubehör – und das in einer Zeit, die für die gesamte Industrie sehr herausfordernd ...

  • Praxistest 2020: Segel oder Wing?

    11.05.2020Hersteller können sich vor Wing-Bestellungen nicht retten, Stand-up-Paddler träumen vom mühelosen Ritt bei zuviel Wind zum Paddeln. Was steckt hinter dem Wing-Hype?

  • Segelmacher Renato Morlotti

    21.08.2008Geiz ist geil – lange vor den Saturn-Werbern hatte Eberhard von Osterhausen im Saarland erkannt, dass man mit günstigen Segeln im Direktvertrieb ein gutes Geschäft und ...

  • Schon gefahren: Hardcore KA Killer 5,3 Segel

    25.09.2012KA Sails wird in Australien entwickelt und hat insgesamt sechs Linien – von Wave bis Race – im Programm. Das Killer ist dabei das etwas kraftvollere Pendant zum Kaos und wurde für ...

  • Gaastra "Convertible Batten - Zwei Segel in einem"

    23.09.2015GA-Sails-Designer Peter Munzlinger will mit einem austauschbaren Latten-Set-up den Einsatzbereich seiner Segel vergrößern. Was es mit dem Convertible Batten System auf sich hat, ...