Severne "Glide"

 • Publiziert vor 11 Jahren

Fast wie im Motorsport, weniger Gewicht bringt noch bessere Beschleunigung. Severne setzt beim überarbeiteten Frühgleitsegel Glide leicht- gewichtigeres X-Ply ein. Ben Severne: „Das Segel wurde abgespeckt bis aufs Minimum, es fühlt sich jetzt wie eine kleinere Größe an, gleitet aber an wie die nächste Größe.“

Damit das Glide besser um die drei Camber rotiert, hat Severne die Vorliekskurve verändert. Momentan im Trend liegt bei fast allen Segeldesignern die verkürzte Gabellänge. Auch beim Glide wurde reduziert, was zusätzlich Gewicht spart. Der Turbo kann glühen.

SEVERNE GLIDEGrößen:  7,5/8,5 qm; Preise:  699/729 Euro Infos:  APM Marketing GmbH, Tel. 089/74140596, www.severnesails.com


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag