Test 2014: Naish Indy 7,6 Test 2014: Naish Indy 7,6 Test 2014: Naish Indy 7,6

Test 2014: Naish Indy 7,6

 • Publiziert vor 6 Jahren

Das Naish Indy ist das größte Segel und lässt sich äußerst kraftvoll einstellen.

[Segel] Naish Indy 7,6 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Pigeon Point/Tobago

Dann bietet es bei Leichtwind super Leistung bei sehr geringem Gewicht und Top-Handling und macht viel Spaß. Leider muss man es früher flacher trimmen (mit Leistungsverlust), wenn der Wind zunimmt, denn der Druckpunkt sitzt weit hinten und erfordert in Böen ansonsten kräftiges Zupacken. Ein super Segel für Reviere mit überwiegend Leicht- bis Mittelwind.

PLUS Gleiten, subjektives Rigggewicht MINUS Kleinere Range in einem Trimm

Verwendeter Mast: Naish SDM 460 cm, IMCS 25, 1,95 Kilo, 90 % Carbon; Preis: 649 Euro

surf-Messung           Segelgewicht: 5,0 kg  Mastgewicht: 2,38 kg

Info: Kailua Sports, Tel.: 0431/319770, www.naishsails.com

Die ausführlichen Testergebnisse dieser Freeracesegel findet Ihr unten als PDF-Download.

Der Naish-Protektor fällt kurz aus.

Schlagwörter: Freeracesegel Indy Naish Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freeracesegel 2-Cam 7,5

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Neilpryde Hornet 7,2

    Invalid date

  • Test 2014: North Sails Hero 5,3

    Invalid date

  • Test 2014: Vandal Stitch 7,0

    Invalid date

  • Test 2016 Freemoveboards 115: JP-Australia Magic Ride 111 FWS

    Invalid date

  • Test 2014: Gun Sails Rapid 6,7

    Invalid date

  • Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: KA.Sails Kojote 6,6

    Invalid date

  • Test 2014: Freeridesegel ohne Camber 7,0

    Invalid date

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: JP-Australia Super Sport 124 Pro

    Invalid date

  • Test 2017 – Freestyle-Waveboards: Lorch Offroad 95

    Invalid date