Einzeltest 2016: No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5 Einzeltest 2016: No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5 Einzeltest 2016: No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5

Einzeltest 2016: No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 5 Jahren

No-Cam-Rennmaschine 7 Latten, kein Camber – was kann das? Das Point-7 AC-X 7,5 durfte am Gardasee bei satter Ora ran.

Stephan Gölnitz No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5

Vollgas ohne Camber? Das Point-7 AC-X erscheint dafür bestens geeignet. Ratsch-ratsch, schnell war dank optischer Markierung im Segel der richtige Vorliekstrimm gefunden, der Hebel der North-Ratsche ließ sich unter dem eng angenähten Protektor dann allerdings kaum verstauen. Bei der Begutachtung fallen die soliden Verstärkungen (1+2) und zahlreiche Tubelatten (4) auf. Das Segelprofil wirkt eher etwas flacher und dreht mit viel "Loose" oben weit auf (3).

Während das Segel auf dem Weg ins Wasser nicht gerade federleicht wirkt, ändert sich das auf dem Wasser schlagartig. Vor allem bei starkem Wind überzeugt es mit geringen Haltekräften und einem (im Vergleich zu einem Power-Freeridesegel) kraftsparend-leichten Fahrgefühl. Dabei benötigst du nicht viel Spannung an der Trimmschot, um das Segel auch maximal angepowert sehr gut im Griff zu haben, das flache und von den Latten und mit viel Loose maximal stabilisierte Profil steht auch ohne Zug am Schot­horn stabil und ruhig auf dem Board, die Kontrollierbarkeit bleibt jederzeit exzellent. Der Druckpunkt sitzt recht zentral und stabil. Das AC-X ist kein Segel, das wir als 7,5er-Frühgleitmotor empfehlen würden, dafür fehlt etwas "Dampf" im unteren Windbereich, das können bauchigere, softere Profile besser – die dann aber häufig auch höhere Haltekräfte erfordern.

Mit schnellen Freeride- und Freeraceboards, oder sogar Slalomboards, kann man das AC-X sehr gut kombinieren und wird mit hervorragendem Top-Speed und super Kontrolle belohnt. Quasi "on top" bekommst du ein sehr gutes Handling serviert, die Latten berühren den Mast kaum, der Lattenwechsel ist kaum spürbar.

Größen: 5,2 bis 9,0 qm Preise: 749 bis 839 Euro Info: www.liquid-sports.de

Stephan Gölnitz No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Verstärkungen (Bild 1)

Stephan Gölnitz No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Verstärkungen (Bild 2)

Stephan Gölnitz No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Loose Leach (Bild 3)

Stephan Gölnitz No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Tubelatten (Bild 4)

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 7/2016 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe ist leider vergriffen.

Themen: AC-XFreeridesegelNo-CamPoint-7Test


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: RRD X-Fire Lightwind 150 Ltd.

    22.07.2014Wenn bei zehn Knoten Wind die Mikro-Wellen unter den Rumpf klopfen, klingt der Ricci-Shape wie ein Mini-Formulaboard, fährt auch ähnlich und erfordert ein entsprechend gutes ...

  • Test Wavesegel 2015: Gaastra Poison 5,4

    19.03.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gaastra Poison 5,4.

  • SURF-Test 2013 Südafrika

    17.01.2013Die neuesten Trends und Themen der kommenden Saison. Ab sofort am Start – in jedem Heft.

  • Test 2017 Power-Wavesegel: Severne Blade 5,0

    30.07.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne Blade 5,0.

  • Test 2017 – Freestyle-Waveboards: Goya One Freewave Thruster 95 Pro

    01.06.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Goya One Freewave Thruster 95 Pro...

  • Test Waveboards 2017: Fanatic TriWave 82 TE

    27.02.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic TriWave 82 TE.

  • Test 2015 Freestylesegel: MauiSails Loco Pro 5,2

    21.10.2014Das Loco ist für jeden Kono-Aspiranten und Pro ein Traum, einmal eingeleitet bleibt das Segel beim Duck perfekt berechenbar und neutral.

  • Test 2015: Sommerschuhe für Windsurfer

    05.08.2015Riff, Muscheln, Scherben, Steine – in einer Sekunde ist ein ganzer Urlaub versaut.Surfschuhe schützen und mitterweile ist der Style sogar Beach-tauglich. Die wirklich heißesten ...

  • Test 2021: Mastfüße

    22.02.2021Kardan, Sehne oder Power Joint — das sind nur die groben Fragen bei der Mastfusswahl. Weitere Feinheiten zeigt die Autopsie im Detail, und für baugleiche Modelle werden bis zu ...