Freeridesegel 2004

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Ob auf Fehmarn oder Fuerte, am Bodensee oder Brouwersdam – für 90 Prozent aller Surfreviere sind Freeridesegel der Renner. Mit großem Einsatzbereich, guter Leistung und angenehmem Handling bieten sie (fast) alles, was Surfer von Segeln zwischen 5,5 und acht Quadratmetern verlangen. Im Rennen um die beste Quote dabei: Segel mit und ohne Camber.

Die Gruppe der Freeridesegel marschiert beim Test nicht als langweilige Einheitsarmee auf, sondern stürmt den Strand als bunt gewürfelter, chaotischer Haufen. „Freeride“ bietet den Designern die Freiheit, ganz verschiedene Produkte zu gestalten: Camber-gestützte Rennprofile und auch softe Manövertücher. 90 Prozent aller Surfer sind „frei“ und jeder lebt seine unterschiedlichen Vorlieben auf dem Wasser aus. So benötigt auch jeder Freerider „sein“ Segel, das zu ihm passt. Doch trotz aller Vielfalt bei den angebotenen Segeln – eine Frage muss man bei der Auswahl ganz zu Anfang stellen. Mit oder ohne Camber?

Diese Produkte findet ihr im Test:

Themen: ArrowsDownloadGaastraGunLoftNaishNorthSailsSeverneThe

  • 0,00 €
    Test: Freeridesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Slowenien

    28.07.2008Über 40 Kilometer erstreckt sich die Küste von Slowenien. Zuwenig, um dort ordentlich Windsurfen zu gehen, meinen die Skeptiker – genug um sich aus einer Hand voll ausgewählter ...

  • Severne S-1 5,3

    15.10.2011surf-Empfehlung: Wer auf hohem Niveau freestylt und ein Segel sucht, was in Manövern aller Art federleicht und neutral in der Hand liegt und auch harten Welleneinsatz überlebt, ...

  • Caesar Throw

    26.10.2010Freestyle bei Schwachwind – früher eine Disziplin mit Weltmeister-Titel, später dann eher belächelt. Bis Caesar Finies aus Bonaire auf der Bildfläche auftauchte. Er hat das ...

  • Starboard iSonic 111 Wood

    31.03.2009Trotz doppelter Ausstattung fehlte die perfekt passende Finne, das kostet ein paar Pünktchen. Selbst auf Amwindkurs war die 44er zu langsam gegen die Konkurrenz. Ansonsten ...

  • Thomas Traversa

    25.06.2009Seine Lehre beginnt er in den kleinen Mittelmeerwellen um Marseille und beendet sie als anerkannter Meister der größten Brecher dieser Erde. Ganz nebenbei macht er mit 17 sein Abi ...

  • Gun Sails Transwave 5,3

    31.03.2009Ausgewogenes Wavesegel, das genügend Leistung und gute Manövereigenschaften bietet. Abstriche müssen anspruchsvolle Surfer lediglich wegen des subjektiv höheren Gewichts machen. ...

  • Freeracesegel Pro 8,5 2011

    15.04.2011Freerace Pro ist die angesagte Segelgruppe für engagierte Heizer. Billiger als Racesegel und nicht unbedingt langsamer. Bei diesem Test haben sich zusätzlich zwei Vertreter in die ...

  • Starboard EVO IQ 86 WoodCarbon

    22.03.2011Die üppige Breite erweist sich, je nach den persönlichen Ansprüchen an ein Waveboard, als Segen oder Fluch. Bei Bedingungen am unteren Gleitlimit gibt es kein anderes Brett, das ...

  • Severne Blade 5,3

    01.03.2012surf-Empfehlung: Top-Segel für technisch versiertere Wavesurfer; mit bestem Handling und guter Kontrolle. Agil mit guter Mischung aus Agilität und ausreichend Power. Kein reines ...