Freeridesegel 7,0 2012

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 8 Jahren

Freeridesegel ohne Camber sind die wilden Mustangs ohne Sattel und ohne Zaumzeug. Wer mit Freeride wirklich Freeride meint, braucht keine Camber und keinen Stress beim Aufbau. Mast rein schieben, Gabel dran, ein fettes Grinsen in der Halse und trotzdem 95 Prozent der Leistung eines Cambersegels? Moderne Freeridesegel bieten das.

[Segel] NEILPRYDE Hellcat 7,2, GUN SAILS Rapid 7,2 :[Tester] Frank Lewisch, Manuel Vogel : [Spot] Dahab/Ägypten  

Freeridesegel ohne Camber haben in unseren Tests schon mehrfach bewiesen, dass man damit mit den sperrigen Konkurrenten gut mithalten kann. Für uns ist das eine der wichtigsten Segelgruppen – 2012 mit einigen interessanten Vertretern: Naish schickt ein besonders manöverorientiertes Segel, NeilPryde den Leichtwind- Dampfhammer, Severne ein leichtgewichtiges Energiesparwunder und die anderen? Insgesamt elf Segel bieten eigentlich alles, was man in der Größe um sieben Quadratmeter suchen kann.

Die Testergebnisse der 11 Freeridesegel 7,0 gibt es unten als PDF-Download.

Schlagwörter: Download Freeridesegel Gaastra Gun MAUISAILS Naish NeilPryde Point-7 Sailloft Sails Severne Vandal

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freeridesegel 7,0

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Österreich: Wolfgangsee

    13.10.2003

  • Aufsteigerboards 2007

    28.11.2007

  • NAISH Koncept

    10.01.2011

  • Test 2016 – Freestyle-Waveboards: Naish Starship 100

    29.09.2016

  • Tabou Twister 100 TE

    20.10.2009

  • Mastverlängerung: Tampen richtig einfädeln

    23.01.2009

  • Test 2015: Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro

    30.06.2015

  • Frühgleiter: Die besten Boards 2002

    01.04.2005

  • Winterneopren 2003

    04.04.2005