Gaastra Swift 8,3

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Das Swift wirkt weniger rennorientiert – dafür gibt’s bei Gaastra das GTX – aber das Easy-Surfing-Prädikat hat es sich in der Gruppe zweifelsfrei verdient. Gepaart mit durchweg guter Leistung passt es perfekt zu Freerideboards jeder Ausrichtung – von aufsteigerfreundlich bis sportlich.

[Segel] Sailloft Hamburg Cross Pro 8,0 + Gaastra Swift 8,3 : [Tester] Mikel Slijk + Stephan Gölnitz : [Spot] Torbole/Gardasee

An Land: Der klassische Schnitt verzichtet auf sämtliche Schothorn-Gimmicks. Die Masttasche ist ebenfalls konventionell sehr schmal geschnitten, so dass sich wenig Wasser darin sammeln kann. Beim Aufriggen müssen die Camber dafür gleich anfangs etwas mühsamer auf den Mast gefädelt werden, zum nachträglichen Anklappen ist’s zu eng in der Tasche.

Auf dem Wasser: “Never change a running system” – das gilt auch für das Swift. Trotz wenig auffälliger Neuerungen gefällt das Swift rundum. Der richtige Trimm ist schnell gefunden und ein Zentimeter mehr oder wenig machen auch keinen großen Unterschied – das ist schon der halbe Weg zum perfekten Easy-Freeracesegel. Auch ohne umzutrimmen deckt das Segel ein großes Windfenster ab und liegt dabei nicht ein Pfund schwerer in der Hand als das camberlose Pendant. Es reiht sich im Ranking der leichtesten Segel gemeinsam mit dem H2 knapp hinter dem Severne-Segel ein. Besonders gut hat uns gefallen, wie stabil es sich dichthalten lässt ohne großen Kraftaufwand – und auch ohne technische Finessen findet man sofort die optimale Speedhaltung. Die Rotation in der Halse toppt dann alles, was man von Cambersegeln kennt, die Spangen flutschen geräuschlos und ohne nennenswerten Ruck auf die andere Seite und bauen sofort wieder ein druckvolles Profil auf. Mit kurzer Gabellänge wirkt es kompakt und rotiert schnell. Insgesamt wirkt das Segel angenehm soft gedämpft, sehr reaktiv beim Anpumpen, dabei aber auch bei viel Wind kein bisschen schwammig.

Web: www.gaastra.com

Verwendeter Mast: Gaastra Freerace SDM 490 cm, IMCS 29, 2,20 Kilo, 75 % Carbon;

Preis: 489 Euro

surf-Messung

Segelgewicht: 5,3 kg

Mastgewicht: 2,2 kg

 

 

 

Schlagwörter: Download Freeridesegel Gaastra

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Freeridesegel 2-Cam 8,2

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Caesar Throw

    Invalid date

  • F2 SX 82 Silberpfeil

    Invalid date

  • Deutschland: Wangerooge

    Invalid date

  • Gun Sails Steel 4,7

    Invalid date

  • Gaastra GTX Race 8,5

    Invalid date

  • Venezuela: El Yaque

    Invalid date

  • Tabou Rocket 95 LTD

    Invalid date

  • Schweiz: Urnersee

    Invalid date

  • Deutschland: Steinberger See

    Invalid date