Gun Sails Rapid 7,2

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Ein kraftvolles, sehr schnelles Segel für den kräftigen, ambitionierten Heizer, das einen großen Windbereich abdeckt und sich bei mittlerem bis starkem Wind am wohlsten fühlt. Gut geeignet für leistungsstarke Boards.

[Segel] NEILPRYDE Hellcat 7,2 und GUN SAILS Rapid 7,2 : [Tester] Frank Lewisch, Manuel Vogel : [Spot] Dahab/Südafrika

An Land: Das Gun Rapid zählt mit sieben Latten zu den aufgerüsteten Segeln. Trotz Zacke am Schothorn kommt es noch auf beachtliche 204 Zentimeter einzustellende Gabellänge. Hieb- und stichfestes X-Ply unten wird oben von recht dickem Monofilm ergänzt. Der Rollenblock ist um 90 Grad verdreht (quer) angenäht. Das Profil unten ist sehr tief (unter der Gabel), das Loose Leech verläuft ausgeprägt und gleichmäßig von der Gabel bis ins Topp. Über den aufgedruckten Trimmpunkt lässt sich die richtige Einstellung leicht finden. Um das Gun Rapid dann auch wirklich so zu trimmen, sind vergleichsweise heftige Kräfte erforderlich.

Auf dem Wasser: Das Gun-Segel startet unten raus kraftvoll, wenn auch nicht aus der Pole-Position. Auf der ersten langen Geraden, mit Druck im Segel, dreht es dann aber immer weiter auf. Ein Segel, das auch starke Böen locker wegsteckt, der Fahrer muss einfach nur mit mehr Kraft dagegenhalten. Das Rigg bleibt jedenfalls super stabil aufs Deck genagelt, der Druckpunkt wandert nicht, der tiefe Schwerpunkt erleichtert die Kontrolle in jeder Situation. Dabei will es schon kraftvoll gehalten werden, das setzt sich auch in Manövern fort. Mit noch guten, aber nicht mehr spielerischem Handling rotiert das größer wirkende Segel etwas gemächlicher, sieben Latten und dicke Folie sind halt in der Kurve nicht so flink wie ein Sechslatter in Leichtbauweise. Auf schnellen Freeride- und Freeraceboards kann das Gun-Segel dem Hobby-Heizer jedenfalls jede Menge Spaß bereiten und zum Überholen hast du mit diesem Segel genug Reserven. Bleibt nur die Frage, wie schnell du selber bist.

Web: www.gunsails.de

Verwendeter Mast: Gun Expert SDM 460 cm, IMCS 25, 2,10 Kilo, 70 % Carbon

Preis: 299 Euro

surf-Messung Segelgewicht: 5,35 kg

Mastgewicht: 2,15 kg

 

 

Schlagwörter: Download Freeridesegel Gun Sails

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freeridesegel 7,0

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Sailloft Hamburg Cross 7,0

    Invalid date

  • Neilpryde Firefly 5,3

    Invalid date

  • Freestyleboards 2009

    Invalid date

  • Deutschland: Rügen

    Invalid date

  • Freemoveboards 105 2009

    Invalid date

  • Österreich: Tauernmoossee

    Invalid date

  • Fanatic Hawk 135 LTD

    Invalid date

  • Hot Sails Maui Crossfire 5,9

    Invalid date

  • Exocet Cross 84 Pro

    Invalid date

  • Sailloft Hamburg Slam 5,9

    Invalid date