NeilPryde Tempo

Segel-FreerideNeilPryde Tempo

So entspannt wie Teamrider Robby Swift den Fotografen anlächelt, so easy lässt sich das neue NeilPryde Tempo auch fahren. “Ein Rennwagen für öffentliche Straßen”, preist NeilPryde seinen preisgünstigen Freeridemotor mit stark verkürzter Gabel an.

  Robby Swift
Robby Swift

Damit soll das Handling zum Kinderspiel werden. Dazu tragen auch die nur fünf Latten bei, die das Profil stabilisieren, das kürzere Vorliek bringt ebenfalls seine Vorteile ein. Monofilm, im Topp dünner als im unteren Bereich gehal-ten, soll beim Tempo für Haltbarkeit sorgen, die restlichen Verstärkungen rund ums Segel wollen allen Bean-spruchungen trotzen.

Größen: 5,2/5,7/6,2/6,7/7,2/7,7 qm

Preise: von 439 bis 539 Euro

Infos: Pryde Group GmbH, Tel. 089/6650490 und www.neilpryde.de