North Sails X_Type 7,3

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Nicht das absolute Frühgleitsegel, aber ein sehr gutes Freeridesegel, das auch angepowert zum Vollgassurfen mit am meisten Spaß macht. Passt perfekt zu leistungsorientierten Freeridern oder schnellen Freeraceboards. Ein GPS am Arm ist mit dem X_Type kein unnötiger Ballast.

[Segel] NORTH SAILS X_Type 7,3 : [Tester] Frank Lewisch: [Spot] Dahab/Ägypten

An Land: Das X_Type kommt in sportlichem Outfit mit sieben Latten, fettem Cut in der Outline am Schothorn und sehr rennsportlich wirkendem Design. Die verwendeten Materialien wirken mal wieder besonders robust, für jede Einstellungsarbeit, egal ob Gabelhöhe, Vorliek oder Schothorn, findet man direkt im Segel einen passenden Aufdruck, eine APP zum Trimmen ist hier nicht mehr nötig. Im Vorlieksbereich ist der Monofilm teilweise nochmals mit Dacronmaterial abgeklebt, das verhindert Knicke beim Einrollen. Weiter zum Topp hinauf wird das Profil sehr flach mit viel Twist.

Auf dem Wasser: Wer sich an die Trimmvorgaben im Segel hält, kann gleich loslegen, da passt alles – das X_Type zeigte sich obendrein auch bei kreativen Trimmvarianten sehr tolerant. Der etwas weiter vorne liegende Druckpunkt bietet vielleicht nicht den maximalen “Rumms” unten raus, dafür schafft North Sails es, ein sehr neutrales Segel obendrein recht leicht und auch agil wirken zu lassen. So beschleunigt es ohne Turboloch schon bei mäßiger Brise und bleibt bis in den Starkwindbereich immer absolut neutral in der Hand, weiterhin leicht und mit wenig Zug auf den Händen sehr effizient zu surfen. Da schlabbert oder staucht absolut nichts im Segel, es wirkt kompakt und wie in Form gegossen. Nicht einen Millimeter muss man in Böen zurückgreifen, einmal schön verkeilt zwischen Board und Rigg, kann man seine stabile Fahrhaltung entspannt über weite Strecken einhalten. Doch nicht etwa aus Angst vor der nächsten Halse – denn auch in Manövern wirkt es agil und macht in der Kurve ebenso viel Spaß.

Web: www.north-windsurf.com

Verwendeter Mast: North Sails Gold SDM 460 cm, IMCS 25, 2,00 Kilo, 75 % Carbon Preis: 519 Euro

surf-Messung Segelgewicht: 5,05 kg Mastgewicht: 1,95 kg

 

 

Schlagwörter: Download Freeriden Freeridesegel North Sails

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freeridesegel 7,0

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • China: Lake Taihu (Leserspot)

    21.11.2004

  • Gun Sails Escape 7,5

    15.06.2009

  • Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: Gaastra Matrix 6,5

    09.11.2016

  • Naish Wave 3D 80

    15.01.2012

  • Slalomboards 2005

    06.09.2005

  • Severne Gator 5,7

    20.05.2010

  • Sarah-Quita Offringa

    22.10.2010

  • Freemoveboards 105 2007

    20.06.2007

  • Vandal Sails Enemy 4,7

    15.03.2009