Point-7 AC-X (2G) 7,0

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 10 Jahren

surf-Empfehlung: Ein 7,0er-Segel, das kleiner wirkt und seine Stärken im mittleren Windbereich entfaltet – mit gutem Potenzial auch bei Starkwind.

[Segel] POINT-7 AC-X (2G) 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab/Ägypten

An Land: Das Point-7 wirkt weiterhin sehr solide dimensioniert, allerdings nicht mehr ganz so wuchtig wie einige Vertreter in vergangenen Tests. Das Unterliek ist frei von anfälligen Nähten, der Protektor mit Kevlar armiert – da sollte nix passieren. Der Film ist unten und oben tendenziell dick, im Mittelsektor – siehe Flatterproblem unten – dünner gehalten. Das Profil wirkt bereits an Land recht flach, mit wenig Shape in den Latten.

Auf dem Wasser: Das Point-7 verändert seinen Charakter vom Dümpeln zum Gleiten schlagartig. Wirkt es zuerst noch etwas schwerer und behäbiger, so kann man das, einmal eingehakt ins Trapez, getrost vergessen. Kompakt und sehr gut beherrschbar, so lauten die Attribute, die das AC-X beschreiben. Es steht sehr stabil über dem Board, der Druckpunkt befindet sich gefühlt weit unten, die Gabel kann etwas niedriger montiert werden und in leicht abgehockter Haltung kann man sich bestens zwischen Board und Segel verkeilen. In Böen erfordert es schon eine kräftiger zupackende Segelhand, was sich durch Nachtrimmen weitgehend wieder beheben lässt. Einziger wesentlicher Kritikpunkt im Test war das stark brummend flatternde Achterliek genau im Bereich des Logos, hier schienen Segel und Mast nicht optimal aufeinander abgestimmt zu sein. Auch am Manöverpotenzial gab es nichts auszusetzen. Anders als ein NeilPryde Hellcat wirkt es nicht ganz so leicht, als Ausgleich dafür aber kompakter und handlicher, das recht flache Profil macht in Manövern ebenfalls keine Zicken.

Web: www.point-7.com

Verwendeter Mast: Point-7 SDM 460 cm, IMCS 25, Gewicht keine Angabe, 80 % Carbon Preis: 439 Euro

surf-MessungSegelgewicht: 5,10 kg Mastgewicht: 2,05 kg

 

 

 

 

Prinzipiell gut sind die Drucke bei Point-7, nur stimmten die bei unserem Testsegel alle nicht.

Die Ausstattung erscheint bei Point-7 besonders robust, die Latte durch die Gabel ist solide verstärkt gegen Durchscheuern bei sehr bauchigem Trimm.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freeridesegel 7,0 2012


  • Freeridesegel 7,0 2012

    22.05.2012Freeridesegel ohne Camber sind die wilden Mustangs ohne Sattel und ohne Zaumzeug. Wer mit Freeride wirklich Freeride meint, braucht keine Camber und keinen Stress beim Aufbau. ...

  • Point-7 AC-X (2G) 7,0

    29.05.2012surf-Empfehlung: Ein 7,0er-Segel, das kleiner wirkt und seine Stärken im mittleren Windbereich entfaltet – mit gutem Potenzial auch bei Starkwind.

  • F2 Custom 7,0

    25.05.2012surf-Empfehlung: Ein kraftvolles, fahrstabiles Segel für den unteren bis mittleren Windbereich, leider materialmäßig sehr dürftig ausgestattet.

  • Gaastra Matrix 7,0

    25.05.2012surf-Empfehlung: Ein besonders straff und sportlich wirkendes Segel, das vor allem Surfern gefallen dürfte, die gerne angepowert Gas geben und dabei auf das bessere Handling eines ...

  • Gun Sails Rapid 7,2

    25.05.2012surf-Empfehlung: Ein kraftvolles, sehr schnelles Segel für den kräftigen, ambitionierten Heizer, das einen großen Windbereich abdeckt und sich bei mittlerem bis starkem Wind am ...

  • Mauisails Pursuit 7,0

    26.05.2012surf-Empfehlung: Das Pursuit ist so gerade grenzwertig zwischen Freemove- und Freeridesegeln einzuordnen, mit gutem Manöverhandling und komfortablen Fahreigenschaften auch bei ...

  • Naish Rally 7,1

    26.05.2012surf-Empfehlung: Der Manövertipp in dieser Segelgröße: Flach, mit leichtestem Handling und kaum spürbarer Lattenrotation. Weniger Racefeeling, dafür besonders leicht – auf der ...

  • Neilpryde Hellcat 7,2

    28.05.2012surf-Empfehlung: Das Hellcat ist ein guter Freeride-Allrounder, weil es schon bei wenig Wind maximale Leistung bietet und dabei obendrein leicht in der Hand liegt. Es passt damit ...

  • North Sails X_Type 7,3

    28.05.2012surf-Empfehlung: Nicht das absolute Frühgleitsegel, aber ein sehr gutes Freeridesegel, das auch angepowert zum Vollgassurfen mit am meisten Spaß macht. Passt perfekt zu ...

  • Severne NCX 7,0

    30.05.2012surf-Empfehlung: Leicht, nicht trimmsensibel und fahrstabil ist das NCX besonders komfortabel. Unser Freeridetipp für alle, die nicht ausschließlich die maximale Angleitleistung ...

  • Vandal Sails Stitch 7,0

    30.05.2012surf-Empfehlung: Ein Segel für trimmfaule Surfer, die unkompliziert bei mittlerem und stärkerem Wind Gas geben wollen. Komfortable Dämpfung gibt’s noch obendrein.

  • Sailloft Hamburg Cross 7,0

    29.05.2012surf-Empfehlung: Ein camberloses Segel, das sich auch bei Leichtwind nicht vor Cambersegeln verstecken muss. Sehr einfach zu surfen. Wegen viel Power und straffem Profil ein Tipp ...

Themen: DownloadPoint-7SegelSegel

  • 1,99 €
    Freeridesegel 7,0

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • ISWC Speed Windsurfing World Champions 2009

    07.08.2009Finian Maynard und Valerie Ghibaudo wurden zu den 2009 ISWC Speed Windsurfing World Champions gekrönt. (Pressereport, englisch, 06.08.2009)

  • Deutschland: Steinhuder Meer

    21.10.2004Auf dem Steinhuder Meer vor den Toren der Expo-Stadt Hannover haben schon eine Menge erfolgreicher Regattafahrer das erste Mal das Segel aus dem flachen Wasser geholt. Der zurzeit ...

  • Josh Angulo

    22.01.2010Alles oder Nichts – Beim Worldcup auf Sylt wurde er 2009 zum zweiten Mal Weltmeister in der Welle und erklärte noch am Strand seinen Rücktritt. Josh Angulo ist kein Zauderer, ...

  • Severne Element² 7,5

    15.06.2009Das Element wirkt von Fahrgefühl und Leistung beinahe wie ein Segel der Drei-Camber-Gruppe – kombiniert mit sehr leichtem Manöverhandling. Ein tiefes, weit unten positioniertes ...

  • Naish Koncept 100

    15.01.2012surf-Empfehlung: Top-Board für alle Surfer, die mit kleineren Brettern durchgeglittene Halsen lernen möchten. Sehr gut für kabbelige Reviere. Board mit insgesamt großem ...

  • Waveboards Radical 2009

    16.01.2009Radikale Waveboards waren lange das Schärfste, was man im Shop kaufen konnte – für Turns mit dem besten Biss. Jetzt bekommen die ehemals „Schmalen“ mächtig Druck von den Twinsern ...

  • Fanatic Shark 135 LTD 2011

    15.05.2011surf-Empfehlung: Der leichte Shark bietet viel Leistung, die sehr einfach herauszukitzeln ist. Das Board ist am besten im unteren und mittleren Windbereich aufgehoben und passt ...

  • Freestylesegel 2009

    20.10.2008Freestyle wird immer radikaler. Letztes Jahr trennte sich die Spreu noch vom Weizen. Gibt es dieses Jahr wieder große Unterschiede? Halten die quirligsten aller ...

  • Freestylesegel 2011

    22.10.2010Nur ein reines Freestylesegel tritt 2011 an. In diesem Test gegen drei Wavesegel, die in großen Größen als Freestylesegel empfohlen werden, und gegen ein Freemovesegel, das ...