RRD Fire MKII

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 8 Jahren

Nicht nur bei Goisern brennt’s, auch RRD findet Gefallen am Zündeln. Zumindest gibt er seinem camberlosen Freeridesegel die Bezeichnung Fire.

"Ein Muss für Speedjunkies", verspricht Ricci, mit sieben Latten dürfte Druckpunktwanderung ein Fremdwort sein – mit genügend Dampf in der Tüte. Von 6,0 geht’s in halben Quadratmetern hoch bis 9,0, von 639 bis 699 Euro sind jeweils ein Zehner mehr fällig. Das Fire mag Masten von 430 bis 490. 

Weitere Infos unter: www.robertoriccidesigns.com  

Schlagwörter: RRD Fire


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag