Sailloft Hamburg Cross Pro 8,0

 • Publiziert vor 10 Jahren

surf-Empfehlung: Fahrstabil, straff, leicht und gleitstark empfiehlt sich das Sailloft als vielseitiges Freeridesegel vor allem für größere Freerideboards.

[Segel] Sailloft Hamburg Cross Pro 8,0 + Gaastra Swift 8,3 : [Tester] Mikel Slijk + Stephan Gölnitz : [Spot] Torbole/Gardasee

An Land: Das Cross Pro hat ein sehr straff vorgespanntes Profil, es scheint im Toppbereich (zweite Latte von oben) etwas flacher auszulaufen als im Vorjahr, unten rum ist es bauchig geblieben.

Auf dem Wasser: Das Sailloft fällt vor allem dadurch auf, dass es eigentlich kaum auffällt. Neben den anderen Segeln mit charakterlichen, deutlichen Ecken und Kanten bietet das Sailloft eine mehr ausgewogene Mischung aus Fahrleistung – vor allem im unteren und mittleren Windbereich – bei eher leichtem Fahrgefühl. Dabei wirkt es auch im Leichtwindtrimm sehr straff, was besonders schwereren Surfern entgegenkommen dürfte, da es viel Druck verträgt, ohne die Form zu verlieren. Der Segeldruckpunkt liegt etwas weiter hinten. Das sorgt für reichlich Dampf in jeder Situation, ordentlich Lift, was auch schweren Boards und flacher laufenden Shapes entgegenkommt, sehr nervöse Boards bei Überpower etwas stärker anliftet. Beim Halsen rotieren die Cams gut, das Manöverhandling verbuchen wir noch unter “leicht”.

Web: www.sailloft.de

Verwendeter Mast: Sailloft Blue Line SDM 460 cm, IMCS 25, 2,00 Kilo, 75 % Carbon;

Preis: 449 Euro

surf-Messung

Segelgewicht: 5,7 kg

Mastgewicht: 2,24 kg

* = So weit steht das Segel zusätzlich über die Gabel hinaus

 

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freeridesegel 2-Cam 8,2 - 2011


  • NeilPryde H2 8,2

    15.07.2011surf-Empfehlung: Wer ein leichtes Segel mit besonders viel passiver Gleit-Power sucht, sollte das H2 in die nähere Auswahl nehmen.

  • North Sails S_Type 8,4

    15.07.2011surf-Empfehlung: Ein leistungsstarkes, äußerst schnelles Segel mit sehr großem Windbereich in einem Trimm. Passt auch besonders gut zu schnellen Freeraceboards.

  • Sailloft Hamburg Cross Pro 8,0

    15.07.2011surf-Empfehlung: Fahrstabil, straff, leicht und gleitstark empfiehlt sich das Sailloft als vielseitiges Freeridesegel vor allem für größere Freerideboards.

  • Severne Turbo 8,1

    15.07.2011surf-Empfehlung: Vom Fahrgefühl das leichteste Segel – auf der Geraden und in der Kurve – und dabei schnell und gut kontrollierbar. Mit geringen Haltekräften empfiehlt es sich ...

  • Gaastra Swift 8,3

    15.07.2011surf-Empfehlung: Das Swift wirkt weniger rennorientiert – dafür gibt’s bei Gaastra das GTX – aber das Easy-Surfing-Prädikat hat es sich in der Gruppe zweifelsfrei verdient. ...

  • Gaastra Savage 8,2

    15.07.2011surf-Empfehlung: Ein technisch anspruchsvolleres Segel, das gerne im oberen Windbereich eingesetzt wird. In der Acht-Quadratmeter-Klasse tut sich das Savage schwer, vor allem weil ...

  • Freeridesegel 2-Cam 8,2 - 2011

    15.07.2011Bei Freeracesegeln ab acht Quadratmetern greifen viele Surfer zum Cambersegel, weil die Spangen am Mast den Druckpunkt im Zangengriff halten, die Segel meist weniger trimmsensibel ...

Themen: DownloadFreeridesegelSailloft

  • 0,00 €
    Freeridesegel 2-Cam 8,2

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freeraceboards 75 2011

    15.05.2011Regatten wie die surf-Challenge bieten Rennspaß für jedermann. In diesem Testbericht findest du für alle Funraces und für deinen ganz privaten Speedtrip eine feine Auswahl von ...

  • F2 Vibe 84

    30.05.2009Ein äußerst komfortables, angenehm gedämpftes und einfach zu fahrendes Board für Freestyle und Freeride und eher gelegentliche Ausflüge in die Welle.

  • Ägypten: Zaafarana

    27.04.2008Einfach, einsam und staubig an Land – windig, arschglatt und warm auf dem Wasser. Zaafarana, nahe dem berühmten Paulus-Kloster zwischen Kairo und Hurghada gelegen, ist etwas für ...

  • Test 2014: Naish Cruz 7,1

    22.04.2014surf-Empfehlung: Ein sehr leichtes, handliches und dabei leistungsstarkes Segel. Ein wirklich gelungenes Freeride-­Set-up für „easy surfing“ ohne Leistungsverluste. Leider in ...

  • Quatro Freestylewave 95 Premium

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Quatro eignet sich zwar nicht sonderlich für Flachwasser-Heizer, aber dafür besonders für Surfer, die ein Board für radikale Freestylemanöver bei Starkwind ...

  • Tabou Da Curve 73 HD

    16.01.2009Ein Board, das vor allem bei viel Wind und unter den Füßen leichter Fahrer auftrumpft: Leichtfüßigeres Railto-Rail-Feeling findet man kaum. Wegen der kippeligen Wasserlage und ...

  • Das Leben des Björn im Jahre 1984

    23.07.200824 Jahre ist es her, da machte sich ein surf-Reporter namens Ono auf die Suche nach einem Phantom. In der Szene wurde heftig getuschelt über einen 15-jährigen Knirps, halb ...

  • Freestyleboards 2011

    15.10.2011Freestyle wandelt sich. Beim legendären King of the Lake wurde die Krone noch für Loops und Halsenvarianten vergeben, später rutschte man fingerbreit über dem Wasser rum, um noch ...

  • Severne Gator 6,0

    20.04.2009Eines der leichtesten Segel mit sattem Profil und maximaler Leistungsausbeute. Das „Freeride-light“-Produkt in dieser Gruppe.