Severne Element² 7,5

 • Publiziert vor 12 Jahren

Das Element wirkt von Fahrgefühl und Leistung beinahe wie ein Segel der Drei-Camber-Gruppe – kombiniert mit sehr leichtem Manöverhandling. Ein tiefes, weit unten positioniertes Profil, viel Twist und die leichte Bauweise machen es möglich.

Mastprotektor - extrem dick gepolstert

An Land: Severne bietet einen besonders dick gepolsterten Mastprotektor und einen zusätzlichen Prallschutz an der Masttasche direkt unterhalb der Gabelaussparung (wo der Mast potenziell den Bug trifft). Unterhalb der Gabel sind sämtliche Nähte abgedeckt. Die Latte, die als Cross Batten durch die Gabel läuft, ist durch eine aufgenähte Gummileiste geschützt.

Der verwendete Monoflim ist recht dünn, das Segelgewicht daher sehr leicht. Der Schnitt ist ein reiner Horizontalschnitt mit wenigen Bahnen, dafür viel Druckfarbe. Beim Element werden sehr steife Tubelatten verwendet, das Profil läuft nach hinten “gerader” weg als beim Powersegel Glide.

Auf dem Wasser: Das Element erwies sich wiederholt als leistungsstärkstes Segel, es kann sich bei langen Matches hier und da einen minimalen Vorteil erkämpfen. Dazu passt das beinahe “racige” Fahrgefühl. Es liegt stabil in der Hand, unten zieht der wirklich satte Bauch und im Toppbereich twistet es weit auf. Es liegt “gelockt” und stabil auf dem Board auf und animiert zum Vollgas geben.

Dementsprechend wirkt es in Manövern etwas träger in den Bewegungen, dafür aber sehr leicht, was man am Ende im Vergleich zu den anderen Segeln nicht unterschiedlich bewerten kann. Auch das Severne Element überzeugt mit einem für ein 2-Cam-Segel sehr gutem Handling.

Verwendeter Mast: Severne Blue Line 460 cm, IMCS 25,

2,10 Kilo, 75 % Carbon, Preis: 429 Euro

Web:  www.severnesails.com

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freeridesegel mit Camber 2009


  • Gaastra Swift 7,5

    15.06.2009Leicht und kraftvoll wirkt das Swift vom Start weg. Ein besonders einfach zu trimmendes und zu fahrendes 2-Cam-Segel mit großem Einsatzbereich und leicht wirkendem Manöverhandling.

  • Gun Sails Escape 7,5

    15.06.2009Ein sehr solide wirkendes, fahrstabiles Freeridesegel, das sehr gute Leistung bietet, im Gruppenvergleich aber etwas schwerer wirkt. Dennoch ein günstiger Freeridemotor, den man ...

  • Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009In seiner Spezialdisziplin ist das Glide der Superstar. Ein kraftvolleres Segel findet man nicht, An- und Durchgleiten sind überragend, bei relativ leichtem Segelgefühl. Der ...

  • Severne NCX 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009Der unerwartete Star. Das leistungsstarke camberlose Freeridesegel kann mit den Cambersegeln in der Leistung mithalten – wird oben raus sogar schneller – und hat das mit Abstand ...

  • Freeridesegel mit Camber 2009

    15.06.2009Die fünf Freeridesegel mit zwei Cambern im Test sind praktisch ausgereift – ein Fehlkauf ist beinahe ausgeschlossen. Spannend wird es, weil wir zusätzlich einen Vertreter der ...

  • NeilPryde V6 7,5

    15.06.2009Das NeilPryde V6 ist einfach aufzubauen, fahrstabil und durchgleitstark. Ein leichtes Segel, das auch im Handling besonders überzeugen kann. Das Profil mit vergleichsweise etwas ...

  • Sailloft Hamburg Cross Pro 7,5

    15.06.2009Mit der Weiterentwicklung des bewährten „2-Cam“ liefert Sailloft ein sehr kompakt und angenehm leicht wirkendes Freeridesegel mit sehr großem Einsatzbereich in einem Trimm. Es ...

  • Severne Element² 7,5

    15.06.2009Das Element wirkt von Fahrgefühl und Leistung beinahe wie ein Segel der Drei-Camber-Gruppe – kombiniert mit sehr leichtem Manöverhandling. Ein tiefes, weit unten positioniertes ...

Themen: DownloadFreeridesegelSeverne

  • 2,00 €
    Test: Freeridesegel mit Camber

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • North Sails Ice 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Dank ausgewogener Wave-Eigenschaften, guter Gleitleistung und Top-Kontrolle ist das North ein gelungener Allrounder für sämtliche Reviere und Fahrertypen. Auch ...

  • Lorch Glider White Line 105

    30.04.2009Der Lorch verbindet Kontrollierbarkeit, Speed und gute Halseneigenschaften vorbildlich. Ein Juwel für Liebhaber klassischer Freemoveboards.

  • Gun Sails Transwave 5,3

    31.03.2009Ausgewogenes Wavesegel, das genügend Leistung und gute Manövereigenschaften bietet. Abstriche müssen anspruchsvolle Surfer lediglich wegen des subjektiv höheren Gewichts machen. ...

  • Test 2015 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0: North Sails S_Type SL 7,3

    25.06.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des North Sails S_Type SL 7,3.

  • Michi Schweiger

    23.05.2009Michi Schweiger erlebt, wovon ganze Windsurf-Generationen nur träumen konnten. In einem Land ohne Meer geboren, zum Windsurflehrer am Gardasee aufgestiegen, um dann den großen ...

  • Starboard Quad IQ 74 WoodCarbon

    21.01.2011Der Starboard ist schon vom Gesamttrimm auf Turns in gemäßigten Wellen ausgelegt und da macht dem Board kein anderes was vor. Es dreht super leicht und eng mit sattem Finnenhalt. ...

  • Griechenland: Palekastro auf Kreta

    22.04.2006Auf der Suche nach einem windigen Platz in Europa, an dem es noch keine Surfstation gibt, stieß Worldcup-Freestyler Chris Sammer im Osten Kretas auf ein kleines Dorf mit einer ...

  • F2 Barracuda 76

    21.01.2011Der neue F2 Quad zählt zum Quirligsten, was man sich für kleinere und mittlere Wellen vorstellen kann und dreht vor allem über den hinteren Fuß blitzschnell. In großen Klopfern ...

  • Starboard Kode 103 Wood Carbon

    20.10.2010Der Kode war bereits im Freemovetest und startet hier als Vergleichsboard. Er beweist: Bis zum Spock benötigt man nicht unbedingt ein Spezialistenboard – leichter geht es mit den ...