Severne Element² 7,5

 • Publiziert vor 11 Jahren

Das Element wirkt von Fahrgefühl und Leistung beinahe wie ein Segel der Drei-Camber-Gruppe – kombiniert mit sehr leichtem Manöverhandling. Ein tiefes, weit unten positioniertes Profil, viel Twist und die leichte Bauweise machen es möglich.

Mastprotektor - extrem dick gepolstert

An Land: Severne bietet einen besonders dick gepolsterten Mastprotektor und einen zusätzlichen Prallschutz an der Masttasche direkt unterhalb der Gabelaussparung (wo der Mast potenziell den Bug trifft). Unterhalb der Gabel sind sämtliche Nähte abgedeckt. Die Latte, die als Cross Batten durch die Gabel läuft, ist durch eine aufgenähte Gummileiste geschützt.

Der verwendete Monoflim ist recht dünn, das Segelgewicht daher sehr leicht. Der Schnitt ist ein reiner Horizontalschnitt mit wenigen Bahnen, dafür viel Druckfarbe. Beim Element werden sehr steife Tubelatten verwendet, das Profil läuft nach hinten “gerader” weg als beim Powersegel Glide.

Auf dem Wasser: Das Element erwies sich wiederholt als leistungsstärkstes Segel, es kann sich bei langen Matches hier und da einen minimalen Vorteil erkämpfen. Dazu passt das beinahe “racige” Fahrgefühl. Es liegt stabil in der Hand, unten zieht der wirklich satte Bauch und im Toppbereich twistet es weit auf. Es liegt “gelockt” und stabil auf dem Board auf und animiert zum Vollgas geben.

Dementsprechend wirkt es in Manövern etwas träger in den Bewegungen, dafür aber sehr leicht, was man am Ende im Vergleich zu den anderen Segeln nicht unterschiedlich bewerten kann. Auch das Severne Element überzeugt mit einem für ein 2-Cam-Segel sehr gutem Handling.

Verwendeter Mast: Severne Blue Line 460 cm, IMCS 25,

2,10 Kilo, 75 % Carbon, Preis: 429 Euro

Web:  www.severnesails.com

 

Schlagwörter: Download Freeridesegel Severne

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Test: Freeridesegel mit Camber

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Deutschland: Rügen

    Invalid date

  • Dänemark: Mythos Klittmöller

    Invalid date

  • Simmer Style Iron 5,3

    Invalid date

  • North Sails Ice 5,3

    Invalid date

  • Alaska

    Invalid date

  • Test 2014: Sailloft Hamburg Cross 7,0

    Invalid date

  • Test Trapeztampen

    Invalid date

  • Test 2018 – No-Cam-Freeridesegel: Ezzy Cheetah 6,0

    Invalid date

  • Gun Sails Torro 6,0

    Invalid date