Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel)

 • Publiziert vor 12 Jahren

In seiner Spezialdisziplin ist das Glide der Superstar. Ein kraftvolleres Segel findet man nicht, An- und Durchgleiten sind überragend, bei relativ leichtem Segelgefühl. Der Einsatzbereich nach oben ist im Vergleich zu klassischen Segeln allerdings spürbar eingeschränkt. Es ist perfekt für Reviere mit konstantem, sehr leichtem Gleitwind.

[Segel] Severne Glide 7,5 : [Tester] Stephan Gölnitz

An Land: Mit viel hochwertiger Laminatfolie hängt das Glide sogar leichter an der Waage als das No-Cam-Segel NCX. Das Segel wirkt optisch sehr gedrungen, die Profilsehne ist im Vergleich sehr lang, man muss zur nominellen Gabellänge noch berücksichtigen, dass die Öse weit nach innen gezogen ist. Die verwendeten Tubelatten sind vergleichsweise weich und erlauben bei insgesamt nur fünf Latten eine weiche, weit nach hinten laufende Profilbildung schon bei wenig Wind. Das Segel liegt im Leichtwindtrimm hinten an der Gabel an.

Auf dem Wasser: Das Glide wirkt relativ leicht, liegt stabil in der Hand und baut schon bei ein, zwei Pumpschlägen viel Druck auf. Aber auch passiv zieht kein Segel energischer los und bringt dich einfacher ins Rutschen. In Windlöchern hängt man noch relaxt im Trapez, wenn man an allen anderen Segeln schon – verdreht wie ein Korkenzieher und nur die Zehenspitzen belastend – versucht, bloß nicht aus dem Gleiten zu kommen.

Bei unteren fünf Windstärken wird es dafür sehr mühsam, der Druckpunkt wandert trotz aller Trimmtricks weit nach hinten. In der Halse rotiert das tiefe Profil spürbar und gut hörbar.

Verwendeter Mast: Severne Red Line 460 cm, IMCS 25,

1,70 Kilo, 100 % Carbon, Preis: 599 Euro

Web:  www.severnesails.com

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freeridesegel mit Camber 2009


  • Gaastra Swift 7,5

    15.06.2009Leicht und kraftvoll wirkt das Swift vom Start weg. Ein besonders einfach zu trimmendes und zu fahrendes 2-Cam-Segel mit großem Einsatzbereich und leicht wirkendem Manöverhandling.

  • Gun Sails Escape 7,5

    15.06.2009Ein sehr solide wirkendes, fahrstabiles Freeridesegel, das sehr gute Leistung bietet, im Gruppenvergleich aber etwas schwerer wirkt. Dennoch ein günstiger Freeridemotor, den man ...

  • Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009In seiner Spezialdisziplin ist das Glide der Superstar. Ein kraftvolleres Segel findet man nicht, An- und Durchgleiten sind überragend, bei relativ leichtem Segelgefühl. Der ...

  • Severne NCX 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009Der unerwartete Star. Das leistungsstarke camberlose Freeridesegel kann mit den Cambersegeln in der Leistung mithalten – wird oben raus sogar schneller – und hat das mit Abstand ...

  • Freeridesegel mit Camber 2009

    15.06.2009Die fünf Freeridesegel mit zwei Cambern im Test sind praktisch ausgereift – ein Fehlkauf ist beinahe ausgeschlossen. Spannend wird es, weil wir zusätzlich einen Vertreter der ...

  • NeilPryde V6 7,5

    15.06.2009Das NeilPryde V6 ist einfach aufzubauen, fahrstabil und durchgleitstark. Ein leichtes Segel, das auch im Handling besonders überzeugen kann. Das Profil mit vergleichsweise etwas ...

  • Sailloft Hamburg Cross Pro 7,5

    15.06.2009Mit der Weiterentwicklung des bewährten „2-Cam“ liefert Sailloft ein sehr kompakt und angenehm leicht wirkendes Freeridesegel mit sehr großem Einsatzbereich in einem Trimm. Es ...

  • Severne Element² 7,5

    15.06.2009Das Element wirkt von Fahrgefühl und Leistung beinahe wie ein Segel der Drei-Camber-Gruppe – kombiniert mit sehr leichtem Manöverhandling. Ein tiefes, weit unten positioniertes ...

Themen: DownloadFreeridesegelSeverne

  • 2,00 €
    Test: Freeridesegel mit Camber

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gaastra GTXrace 8,5

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das GTXrace ist eine günstige und gute Alternative zum Racesegel Vapor, um damit angepowert über den See zu nageln oder auch, um bei der einen oder anderen ...

  • Einzeltest 2016: No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5

    28.10.2016No-Cam-Rennmaschine 7 Latten, kein Camber – was kann das? Das Point-7 AC-X 7,5 durfte am Gardasee bei satter Ora ran.

  • Sailloft Hamburg Slam 5,9

    20.04.2009Ein direktes, leistungsstarkes Segel, eher mit Freerideambitionen. Sehr großer Einsatzbereich in einem Trimmzustand.

  • Der Engländer John Smith lebt auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit John Smith während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.

  • Severne S-1 4,7

    15.03.2009Das neue S-1 wirkt straffer und direkter abgestimmt. Stärken sind die gute Kontrollierbarkeit und ein neutrales Handling – auch in fetten Wellenbedingungen.

  • Test 2018 – Freeracesegel: Severne Turbo GT 7,0

    31.01.2019Hier findet Ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne Turbo GT 7,0.

  • Venezuela: El Yaque

    25.09.2010Mythos El Yaque – Zu zweit neu entdeckt: Surfer denken nur an das Eine – ja richtig, ans Surfen. Da werden handzahme Frauenversteher bei der Urlaubsplanung schnell zu egoistischen ...

  • Freemovesegel 2003

    01.04.2005Drei Disziplinen – Freeride, Freestyle und Wave – in einer Gruppe. Ist das Spaß hoch Drei oder nur dreimal eine halbe Sache? Wieviel von welcher Disziplin in welchem Segel steckt, ...

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    29.01.2012surf-Empfehlung: Sehr druckpunktstabil und mit guter Leistung nicht nur als Power-Wavesegel geeignet, sondern auch zum Heizen im Flachwasser.