Challenger Free G 5,3

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Wenn man den richtigen Trimm gefunden hat, wirkt das Challenger Free G äußerst leicht, solide verarbeitet und lässt in Manövern – sowohl bei Bump & Jump-Bedingungen als auch bei anspruchsvollsten Freestyle-Tricks – keinerlei Wünsche offen.

[Segel] Challenger Sails Free G 5,3 [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos

An Land: Challenger lässt sich bei der Ausstattung nicht lumpen, das Vier-Latten-Segel Free G glänzt mit guter Verarbeitung und großflächiger Verwendung von leichtem und robustem Gitterlaminat im gesamten Toppbereich. Das Segel kann auf einem Vier-Meter-Mast und, dank Variotopp, auch auf einem 4,30er-Mast gefahren werden.

Auf dem Wasser: Das Challenger überzeugt als echter Allrounder und einer guten Mischung aus Leichtigkeit und Leistung. Im Vergleich entpuppte sich das Free G als ein wenig trimmsensibler, es will recht feinfühlig auf die entsprechenden Bedingungen abgestimmt werden und funktioniert dementsprechend nicht ganz so lange im selben Trimm. Richtig eingestellt gleitet das Segel gut los. Dank des etwas weiter hinten liegenden Segeldruckpunkts hat man immer leichten Zug auf der hinteren Hand. Das recht gedämpfte Profil lässt sich gut anpumpen und federt Schläge und Kabbelwellen angenehm ab. In Manövern bekommt man die Vorzüge des leichten Gittermaterials zu spüren: Das Challenger lässt sich mühelos dirigieren und wirkt bei sämtlichen Manövern, egal ob Duck Jibe oder Chachoo, leicht und agil in der Hand. Auch für anspruchsvollste Freestyle-Manöver taugt das Free G ohne Einschränkungen, auch wenn das Segel in getauchten Manövern nicht ganz so neutral und “off” ist wie die flachsten Segel der Gruppe. Dafür liegt das Challenger auf der Geraden recht satt und fahrstabil in der Hand. Dank der soliden Verarbeitung kann man das Segel auch bedenkenlos in die Welle einsetzen.

Web: www.challengersails.com

Verwendeter Mast: Challenger RDM FSW 99, 400 cm, IMCS 19, 1,40 Kilo, 99 % Carbon;

Preis: 435 Euro

Solide, wie für den Einsatz in Monsterwellen, verstärkt Challenger das Schothorn.

Schlagwörter: Challenger Download Freestylesegel

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Freestylesegel 2011

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Italien: Sardinien

    Invalid date

  • Chile

    Invalid date

  • Naish Wave 3D 80

    Invalid date

  • NeilPryde Alpha 5,4

    Invalid date

  • X.O. Sails Skull 4,7

    Invalid date

  • Dänemark: Agger

    Invalid date

  • RRD WaveThruster LTD 76

    Invalid date

  • RRD FireRace 120

    Invalid date

  • Einsteigerboards 2002

    Invalid date