Freestylesegel 2006 Freestylesegel 2006 Freestylesegel 2006

Freestylesegel 2006

  • Gunther Baade
 • Publiziert vor 16 Jahren

Wie definiert man ein Freestylesegel? Eine Frage, die wohl jeder Segelmacheranders beantworten würde. Das zeigt sich auch in ihren Kreationen, die im diesjährigen surf-Test an den Start gingen. Powervolle Freemover, ausgewogene Allrounder, radikale New-School-Spezialisten – jeder interpretiert den Begriff Freestyle anders. Der surf-Test zeigt euch, welches Trick-Tuch zu eurem Style passt.

Stephan Gölnitz

Ein Rauschen geht durch den Segelwald: Ex-Naish-Designer Dan Kaseler hat es zu Gaastra geweht, Nils Rosenblad, Pate des legendären Neil Pryde Wave „NR“, ist nach einer Auszeit aus dem Nichts zu Naish geflattert. Seitdem ist nichts mehr wie es war: Naish ist nicht mehr Naish und Gaastra nicht mehr Gaastra. Und mit Björn Dunkerbecks spektakulärem Bäumchen-wechsel-dich-Manöver zu North Sails könnte man zumindest bei diesen drei Marken gravierende Design-Änderungen erwarten. So ein Jobwechsel spornt an, das erkennt man schnell daran, dass es beinahe allen „neuen“ Design-Teams gelungen ist, in den Segeln die positiven Charaktermerkmale von den Vorgängern zu übernehmen und geschickt die eigene Segelphilosophie einfließen zu lassen. Das hat die Tücher im Vergleich zum Vorjahr spürbar verbessert.

Diese Segel findet Ihr im PDF-Download:

Themen: AerotechDownloadGaastraNaishNeilPrydeSailloft

  • 0,00 €
    Test: Freetsylesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bic Techno 133

    20.05.2010Sehr preiswerter Freerider mit sportlichem Fahrgefühl. Schnell auf der Geraden, eng drehend in der Halse. Lediglich die Fußschlaufen wirken – dem Preis angemessen – wenig ...

  • RRD Hardcore Wave Quad Contest 76

    15.01.2012surf-Empfehlung: Für erfahrene Wavesurfer, die gezielt Reviere mit großen Wellen und/oder sicheren Windverhältnissen ansteuern. Dafür ist der RRD das passende Profi-Werkzeug um ...

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2010Das Manic ist eines der direktesten Segel, mit flachem Profil, das praktisch niemals Zug auf der hinteren Hand entwickelt. Sehr agil und handlich auf der Welle. Ein extremes Segel ...

  • Fanatic Shark 135 Ltd

    20.05.2010Der neue Shark ist leistungsstärker denn je und wirkt in der LTD-Bauweise sehr leichtfüßig. Ein guter, schneller Gleiter, der sowohl den Aufsteiger bedient als auch den Hobbyracer ...

  • Freerideboards 120 2007

    21.05.2007SURF verlegte den größten Freeride-Test von den Kapverden an den Gardasee. Spaghetti Vongole statt Sushimi, Ora statt Passat. Die vielseitigen Bedingungen des beliebten ...

  • JP-Australia Freestyle Wave 102 Pro

    22.07.2010Hier ist Freestyle-Eignung mit einem guten Schuss sportlich knackigen Fahrgefühl gemischt. Für alle, die alles wollen. In Summe zählt der Freestyle Wave zu den vielseitigsten ...

  • Sailloft Hamburg Slam 5,9

    20.04.2009Ein direktes, leistungsstarkes Segel, eher mit Freerideambitionen. Sehr großer Einsatzbereich in einem Trimmzustand.

  • Philip Köster

    17.09.2009Mit seinem Sieg beim Worldcup in Pozo hat sich der 15-jährige Philip Köster – als erster deutscher Sieger in einem Wave-Worldcup seit mehr als 15 Jahren und jüngster ...

  • Wavesegel 4,7 qm 2011

    20.03.201116 Segel zum Überleben oder einfach nur für jeden Tag. Ein gutes Wavesegel ist in großen Wellen wichtiger als jede Versicherung. Oft werden die Tücher aber auch nur in gemäßigten ...