Freestylesegel 2006 Freestylesegel 2006 Freestylesegel 2006

Freestylesegel 2006

  • Gunther Baade
 • Publiziert vor 15 Jahren

Wie definiert man ein Freestylesegel? Eine Frage, die wohl jeder Segelmacheranders beantworten würde. Das zeigt sich auch in ihren Kreationen, die im diesjährigen surf-Test an den Start gingen. Powervolle Freemover, ausgewogene Allrounder, radikale New-School-Spezialisten – jeder interpretiert den Begriff Freestyle anders. Der surf-Test zeigt euch, welches Trick-Tuch zu eurem Style passt.

Stephan Gölnitz

Ein Rauschen geht durch den Segelwald: Ex-Naish-Designer Dan Kaseler hat es zu Gaastra geweht, Nils Rosenblad, Pate des legendären Neil Pryde Wave „NR“, ist nach einer Auszeit aus dem Nichts zu Naish geflattert. Seitdem ist nichts mehr wie es war: Naish ist nicht mehr Naish und Gaastra nicht mehr Gaastra. Und mit Björn Dunkerbecks spektakulärem Bäumchen-wechsel-dich-Manöver zu North Sails könnte man zumindest bei diesen drei Marken gravierende Design-Änderungen erwarten. So ein Jobwechsel spornt an, das erkennt man schnell daran, dass es beinahe allen „neuen“ Design-Teams gelungen ist, in den Segeln die positiven Charaktermerkmale von den Vorgängern zu übernehmen und geschickt die eigene Segelphilosophie einfließen zu lassen. Das hat die Tücher im Vergleich zum Vorjahr spürbar verbessert.

Diese Segel findet Ihr im PDF-Download:

Themen: AerotechDownloadGaastraNaishNeilPrydeSailloft

  • 0,00 €
    Test: Freetsylesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freeridesegel 7,0 2012

    22.05.2012Freeridesegel ohne Camber sind die wilden Mustangs ohne Sattel und ohne Zaumzeug. Wer mit Freeride wirklich Freeride meint, braucht keine Camber und keinen Stress beim Aufbau. ...

  • Test 2014: Neilpryde Combat 4,7

    18.02.2014surf-Empfehlung: Das Combat ist ein Allroundsegel, das sowohl in heimischen Revieren mit leichtem Feeling und viel Power überzeugt und für den Trip nach Südafrika oder in andere ...

  • Freestyleboards 2010

    20.10.2009Eine Woche Dauerwind für Segel von 4,2 bis 5,7 und eine perfekte Flachwasserpiste am Strand von Prasonisi boten ideale Bedingungen für die neuesten Freestyler 2010 – mit mehr ...

  • Freemoveboards 115 2004

    04.04.2005Die 115-Liter-Freemoveboards sind die sportlichsten Leichtwindrenner. Sie vertragen locker Segel von 5,5 bis 7,5 Quadratmeter und versprechen Speed und Manöverspaß schon bei ...

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    12.12.2010Die neue All Ride-Linie soll 2011 die bewährten X-Cite Rides in den kleinen und mittleren Größen ablösen. Der kleinste Spross stand uns am Gardasee zum Test zur Verfügung.

  • The Loft Lip Wave 4,7

    20.03.2010Mit neuem Importeur (Lorch-Vertrieb Küchler Sport GmbH) geht die Monty Spindler-Marke wieder in Deutschland an den Start: Mit einem gelungenen, gedämpft wirkenden, einfach zu ...

  • Freeridesegel 7,5 mit Camber 2007

    06.02.2008Über sieben Quadratmeter sind Freeridesegel mit zwei Cambern besonders beliebt. Der gute Grund: Sie funktionieren bei böigem Leichtwind ohne umzutrimmen in einer breiten Windrange ...

  • Fanatic NewWave Twin 86 TE vs. Fanatic Quad 87 TE

    15.03.2012surf-Empfehlung: Zwischen den zwei Fanatic-Boards kann man für Nord- und Ostseespots recht frei wählen, beide entpuppen sich als waschechte Waveshapes. Der 2012er Quad ist etwas ...

  • Starboard Flare 98 Wood Carbon

    20.10.2008Das Starboard präsentiert sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert – agil, sportlich und sehr ausgewogen. Das Board eignet sich im Prinzip für jedermann, egal ob Classic- ...