Freestylesegel 2008

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 13 Jahren

Jeder sollte einen Flachmann besitzen, sofern er im Freestlye Ambitionen hegt. Flache Segel tricksen besser! Welcher Flachmann zu deinem persönlichen High beiträgt, steht im Test. (SURF 10/2007)

Bei den Brettern hat sich in der Surfbranche richtig was getan“, meint der neue Geschäftsführer von APM (Starboard/Severne), Florian Brunner, „aber bei den Segeln spüre ich keine großen Unterschiede zu früher.“ Brunner trägt sein Haar zwar lockig und lang, lebt am Walchensee, aber zur Freestyle-Fraktion gehört er nicht mehr. Deshalb kann er nicht wissen, dass sich besonders in diesem Jahr doch einiges bei den Flachmännern unter den Surfantriebsmotoren getan hat. Und das ausgerechnet bei seiner Marke. Die Geheimformel lautet: E-4. Kein Konservierungsstoff oder irgendein politisches Abkommen! Es ist ein teures, leichteres und laut Hersteller robusteres Segelmaterial. E-4 war den Testern schon vom Vorjahr im Wavetest bekannt.

Folgende Segel findet Ihr im PDF-Download:

Themen: DownloadFreestylesegelGaastraNeilPrydeSeverne

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Test: Freestylesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2017 – Freeridesegel: GA Sails/Gaastra Cosmic 7,2

    10.01.2018

  • Naish Sails Moto 6,0

    27.04.2012

  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011

  • Starboard Evo 75 Wood Carbon

    16.01.2009

  • DWC beim White Sands Festival Norderney 2009

    02.06.2009

  • Segelmacher Renato Morlotti

    21.08.2008

  • Naish Sails Force 5,3

    23.01.2012

  • Freemoveboards 105 2009

    30.04.2009

  • RRD X-Ride 135 W-tech

    20.05.2009